1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hyleg und Anareta

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Gnostiker, 31. Juli 2006.

  1. Gnostiker

    Gnostiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    216
    Werbung:
    Hyleg
    ... der über das Leben eines Menschen entscheidende Planet:
    Neben dem Geburtsgebieter berücksichtigt der interpretierende Astrologe noch den Hyleg als Leben- und Kraftspender, als Motivator. Hyleg wird als für die Lebensfähigkeit, für Ausdauer und Beständigkeit und somit auch prägend für Verlauf und Ausgang des Lebens wesentlich erachtet.
    Die Sonne ist bei einer Taggeburt Hyleg, wenn sie im 1., 7., 9., 10. oder 11. Haus steht. Entspricht sie nicht diesen Angaben, dann wird der Mond Hyleg, sofern er in einem der obengenannten Häuser steht. Entspricht der Mond bei einer Nachtgeburt nicht den Angaben, so wird die Sonne Hyleg, sofern sie in einem der oben genannten Häuser steht. Wenn weder Sonne noch Mond den Anforderungen entsprechen, um Hyleg zu sein, so wird der Aszendent als solcher erachtet.
    http://www.astrologix.de/glossar/glossar_H.htm


    ANARETA
    Gestirn, das seinen problematischsten Aspekt auf den * Hyleg richtet; die Wirkung von Anareta ist mitunter sehr bedrohlich.
    http://www.themamundi.de/aws/lexi/lexia.htm

    Wer kann mir einfache Tips geben, wie ich diese beiden Planetenstärken/Schwächen in der Radix richtig erkenne.

    Grüsse
    der Gnostiker
     
  2. UranusApollon

    UranusApollon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    346
    Hallo Gnostiker,

    ich bin mir nicht sicher, ob ich Deine Frage richtig verstehe.

    Du erkennst die Punkte bzw. Planeten Hyleg und Anareta mit der von Dir genannten klaren Definition. --Dass diese strittig ist, steht auf einem anderen Blatt:) :) ,,,siehe http://www.astrologyweekly.com/dictionary/hyleg.php

    Ich meine, Du willst wissen "wie stark ist in einem speziellen Radix der jeweilige Punkt" Du willst wissen wie man die Stärke oder Schwäche bewertet--meine ich da richtig?

    Dazu kannst Du dir von Vehlow die Tabelle ausdrucken, die in seinem Werk ist, gratis und legal hier - http://www.sternwelten.at/werke_vehlow.shtml - sie beruht auf der gleichen Einteilung in Würden und Schwächen wie sie Großmeister Morinus und Großmeister William Lilly verwenden.

    Genannt wird es: das System der essentiellen und akzidentiellen Determination. Latein ist nun einmal Jahrtausende Fachsprache der Astrologie.

    Ich persönlich halte es für einigermaßen überflüssig mit Hyleg und Anareta zu arbeiten. Willst Du Lebenslänge berechnen?

    lG
    UranusApollon
     
  3. Gnostiker

    Gnostiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    216
    Mein liebe/r Uranus-Apollon!

    Ich möchte den HYleg/Anareta als persönliche Forschungsarbeit in meinem Ressort Astromedizin mit einbeziehen.
    Habe etwas davon beim Siegfried Schmid gelesen-er benennt gerade den Anareta-Planeten als Chance zum lösen von Ursachen und Modellen.
    (Karmaastrologie)
    Ich würde gerne den Versuch machen meine Heiler als Erstmischung auf diese zwei Würdenträger(Stärkster und verletzester Planet) zu geben.
    Nun,irgendwie hab ich, da das neu ist, bei mit geschaut ,wer was ist.
    Ich kanns nicht bestimmen-bin mir unsicher!
    Danke nochmals für Johannes Vehlow
    auch ER drängelt seit kurzer Zeit vor meiner geistigen Tür:liebe1: und wünscht Einlass

    Alles wird Bestens-denn nun fliesst auch mein eigenes Wissen in die Schriften(mein Essenzbuch und das Tarot bekommen Buchgestalt) und so kann ich wieder neue Erkenntnisse sammeln.
    Es gibt wieder Platz zu lesen und-bei starken Schreibern(authentische Kraft) bekomm ich Gänsehaut beim lesen und mein Geist streckt sich nach oben(ist ein versuch, Empfinden zu beschreiben)

    Ich freu mich sehr, das du hier schreibst, es ist wie ein ausgleichendes Füttern
    :weihna1 gut, genug frohlockt, aber im Löwen darf das schonmal sein,
    Grüsse
    :baden:
     
  4. UranusApollon

    UranusApollon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    346
    HI Gnostiker,

    find ich interessant - in welchem Verlag erscheinen Deine Bücher? Wie heißen sie, wenn man fragen darf?:)

    Danke für Deine freundlichen Worte.

    Anareta ist der Gegenspieler - (die griech. Vorsilbe "A" verneint) - Gegenspieler gegen Hyleg. Anareta muß nicht notwendigerweise ein Planet sein. Ist zum Beispiel Algol (Fixstern) in enger Konjunktion mit Sonne als Hyleg, dann würde ich hier Algol, das Haupt der Medusa, als Anareta nehmen. Grundidee: Wer kann dem Hyleg am meisten schaden?

    Hyleg ist beileibe nicht der stärkste Planet. Der stärkste Planet in einem Horoskop ist von Fall zu Fall zu bestimmen.

    Genauso - umgekehrt - ist Anareta beileibe nicht der schwächste Planet. Anareta ist der, der den Hyleg am meisten verletzt, den übelsten Aspekt formt und die meiste Kraft unter den potentiellen Schadensstiftern hat.

    Wie jonglieren also mit zwei Begriffspaaren:
    Hyleg <-> Anareta
    und Stärken <-> Schwächen

    Ich habe gerade ein wenig Literaturstudium getrieben: herrschende Meinung ist die erweiterte Definition des Hyleg.

    Da der Anareta bestimmt wird durch den Hyleg, würde es mich interessieren,
    ob Siegfried Schmid nach der engeren oder der weiteren Definition den Hyleg bestimmt. Ptolomaeus bestimmte den Hyleg anders als Bonatti.

    Kannst mir Deine Daten senden, dann schau ich mal nach.

    Aber: Hyleg und Anareta sind höchstens auf sekundärer Ebene wichtig, auf deutsch: sie sind relativ unwichtig.

    Hier ist die meiner Ansicht nach beste Definition für den Hyleg:http://www.skyscript.co.uk/gl/hyleg.html

    Karma.... die einen nehmen südlichen Mondknoten, andere Saturn, andere beides, gute Erfahrungen machte ich hier mit der Hamburger Schule, die dafür die Kombination Hades und Admetos nimmt. Da siehst Du sofort instinktmäßiges Sich hingezogen Fühlen, als wenn man etwas schon lange kennt.
    Allgemein wäre ich vorsichtig: es gibt viele, die einem viel über "Karma" erzählen...wie nachprüfen... wichtig im JETZT zu sein...

    mit kosmischen Grüßen:) :)
    UranusApollon
     
  5. Gnostiker

    Gnostiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    216
    Hallo Uranus Apollon und @ll:)
    Die Karmaastrologie ist ein Studium ..........

    seit des TV Astrobooms frägt bald einjeder einer nach seinem Karma, oft ohne Ahnung was Karma eigentlich heisst.
    Soll die Lebensaufgabe denn wirklich nur Aufarbeitung getaner Handlungen und Taten aus vorrangehender Leben sein?(vorrangehend wäre Zukunft-gibts das ,aus der Zukunft in die Vergangenheit zu kommen, die dann Gegenwart ist? Meinte das Einstein schon:weihna1 )
    Das Jetzt als Müllkippe des Gesterns?
    Und jeder Liebesschmerz und unerquicklicher Prozess im Jetzt als Spiegel in ein Leben, das vorbei ist?

    .........................................................................................................

    Hab jetzt ein Gedankenstop
    Einfallslos grüsst
    Der Gnostiker:confused: :clown:
     
  6. sisu

    sisu Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    170
    Ort:
    ZU Hause
    Werbung:
    Hallo Gnostiker,

    Du schreibst:
    Den Karma -Begriff so zu definieren finde ich auch etwas schwer...weil,das würde ja bedeuten,dass ich die erste Zeit meines Lebens, damit zu tun habe,den ganzen Sondermüll und die Altlasten einem ordnungsgemäßen Recycling zuzuführen....oh Hammer! den grünen Punkt fürs Karma:banane: ...und was dann immernoch nicht gelößt ist, wird Pfandware -wird so lange in umlauf gebracht und geschräddert und wieder in Umlauf gebracht und wieder geschrädert bis die Maschine im Aldi kaput ist...geil:clown: :escape:

    Andererseit irgend eine griffige Begründung muss es doch geben bei so seltsamen Geschichten....da hat z. B. einer seinen Vater sein ganzes Leben nicht kennenlernen dürfen,weil die Mutter das nicht wollte-die Eltern haben sich getrennt. Und als er 25 ist bekommt seine Freundin ein Kind ,die den Kontakt ebenfalls verhindert und er ist jetzt nicht nur Kind ohne Vater sondern auch Vater ohne Kind.
    Was soll das?....die einzige Antwort, die mir bei solchen Sachen einfällt sind Altlasten...Karma ... aus Sachverhalten und Erlebnissen herausgelößte Energie, die zum Ursprungsort zurückkehrt und in die Zugehörigkeit integriert werden will....hört sich jetzt schonwieder so oberbescheuert an...aber anders fehlen mir die Worte.

    Ach ja und dann noch eine Frage zum Hyleg den hat man wann wo?Ich hab doch beides in 7 -Sonne und Mond.....Taggeburt ist man wenn man bis 12 Uhr mittags geboren ist?

    UranusApollon schrieb:
    Ha! !! genau danach hab ich neulich mal gefragt,aber irgendwie so richtig wußte da keiner was mit anzufangen.
    Ich weiß jetzt zwar wann welcher Planet in der Erhöhung oder im Fall steht aber was das zu bedeuten hat eben nicht...
    Hast Du da eventl. wunderbarerweise auch einen Link zu in Deiner mich immer mehr verblüffenden Sammlung.....komme so langsam aus dem Staunen nicht mehr raus

    Sisu mit Kulleraugen:rolleyes:
     
  7. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    karma,

    ganz unastrologisch: nach den vorstellungen der yoga-tradition und ihrer lebenden repräsentanten gibt es dreierlei arten von karma (karma bedeutet wörtlich "handlung", nicht nur die folgen vergangener handlungen!)

    1) Pralabdha karma
    dies beinhaltet die gesamten resultate all unserer handlungen, sogar gedanken und wünsche aus der gesamtheit alle unserer vorleben. als ergebnis unveränderlicher vergangenheit lässt sich keine änderung mehr vornehmen - jedoch ist ein grosser teil dieses karmas noch nicht entfaltet, aufgegangen. der noch nicht aufgegangene teil beeinflusst jedoch in samenform schon vor seiner reifung unsere bestimmung.

    2) Sanchit Karma
    ist derjenige anteil von pralabdha karma, welcher in der momentanen lebensspanne "aufgegangen§ ist - früchte trägt, erfreuliche wie auch unerfreuliche. die inkarnation in einen physischen körper ist das ergebnis von sanchit. es geht nicht das gesamte pralabdha karma in einer lebensspanne auf. einen teil durchleben wir in form von sanchit karma. sanchit karma ist unabänderlich - lediglich die innere haltung, identifikation kann beeinflusst werden. stichworte: detachment; karma-yoga (handeln unter nicht-identifikation)

    3) kriyaman karma
    ist das karma, welches wir durch unsere gegenwärtigen handlungen, gedanken und wünsche für die zukunft schaffen; sei diese zukunft noch in dieser oder in einer zukünftigen lebensspanne. dieses karma ist am leichtesten zu beeinflussen.

    das gesamte horoskop ist ein abbild von sanchit karma - von dem karma, welches in dieser lebensspanne zu ernten ist. jede einzelne facette unserer jetzigen existenz ist beeinflusst von unserer eigenen vergangenheit. der südknoten zeigt so etwas wie die hauptrichtung an, aus der wir kommen - beileibe jedoch keine einzelnes, konkretes vorleben, weder das letzte noch ein anderes. der nordknoten weisst in die richtung des noch nicht aufgegangenen pralabdha karma - will in die richtung unserer bestimmung führen, die wir uns selber gesäht haben - auf den weg, den wir selbst quasi in unserer eigenen vergangenheit schon kartographiert haben.

    namoh
    spirit

    p.s.
    in bezug auf karma lässt sich der energieerhaltungssatz wunderbar anwenden: keine handlung, keine gedanke wird jemals ohne folgen bleiben - keine aktion ohne reaktion. die identifikation des menschen mit seiner identität, seinem körper und seinen handlungen hält das ewige rad der wiedergeburten, den kreislauf der maya aufrecht.
     
  8. taxxxie

    taxxxie Guest

    hi spirit,

    ... so janz verstehe ich´s nicht ... sicher versucht jeder im real life unter Berücksichtigung seiner jeweiligen Einsichten zu handeln ... nur kommt es nicht unabhängig davon unterm Strich sowieso zum Pralabdha karma?

    Also, egal wie ich mich konkret in Situationen entscheide ... :clown: ?
     
  9. UranusApollon

    UranusApollon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    346
    sisu
    Guten Tag!
    :) Sisu, dieses Forum ist mein Untergang, ich wollte gerade blo&#223; mal eben reingucken und jetzt schreib ich schon wieder.:)

    Wo findest Du das System der W&#252;rden und Schw&#228;chen? ​

    Hab ich gepostet in den Literaturempfehlungen.
    Schwickert/Wei&#223;
    William Lilly http://mithras93.tripod.com/books/books.html
    Morinus www.chironverlag.de ES GIBT IHN AUF DEUTSCH
    Johannes Vehlow http://www.sternwelten.at/werke_vehlow.shtml
    K&#252;hr "Pschologische Astrologie"


    Wie alt ist dieses System?​
    Jahrtausende.
    Im 20. Jahrhundert wurde es von Klugscheissern wie z. B. Thomas Ring &#252;ber Bord geworfen. Er nannte "revidierte Astrologie" was eine kastrierte Astrologie ist.


    Wirkt es?​
    Mit ihm gelang es Morinus den ehrlosen Tod des K&#246;nigsfreundes drei Jahre vorher zu prophezeien. Wegen sieser Vorhersage zwang Richelieu - gegen enormes Schmerzensgeld - Morin in seinen Dienst.

    Kennt man es heute?​
    In Deutschland weniger als im angloamerikanischen Raum: dort gibt es seit Jahren &#220;bersetzungen von Morinus.
    In Deutschland gibt es den Johannes Vehlow. Aber gar manche astrologische Schule kocht ihr eigenes S&#252;ppchen und manche soll verschweigen, was es au&#223;er ihr alles gibt.:) Im ansonsten sehr sch&#246;nen Buch "Das gro&#223;e Lexikon der Astrologie" von Daniela Weise und Klemenas Ludwig ist bei "W&#252;rde" evident Falsches zu lesen => Beweis f&#252;r meine These: die meisten heute kennen dieses Sytem nicht.
    Dabei steht es doch in den oben genannten Quellen drin.

    Was ist das Wesentliche?​
    Jupiter ist nicht gleich Jupiter.
    Das gilt f&#252;r jeden Planeten.
    "Fair is Foul
    and Foul is Fair
    and Hover through
    the filthy Air"
    Shakespeare, Macbeth​

    Wieviel Kraft hat ein Planet zu wirken?
    Wie wirkt er?
    Ist er pervertiert?

    Es gibt essentielle W u S
    Und akzidentielle.
    Die essentiellen beziehen sich auf den Tierkreis. Sie hat jeder an diesem Tag Geborenen.
    Die akzidentiellen bezeihen sich auf dieses spezielle Horoskop...der eine Jupiter in Feld eins wirkt selbstverst&#228;ndlich st&#228;rker als der andere Jupiter in Haus 8.

    Essentielle W&#252;rden und Schw&#228; sind:
    Domizil, Exil, Erh&#246;hung, Casus, Trigonokratie, (Terme, Dekanate), Schnelligkeit, Langsamkeit, Station&#228;r, Bewegungsrichtung
    Lilly gab Plus und Minuspunkte.

    Ein Planet kann nur so wie sein Herrscher erlaubt. Wenn der Herrscher schwach ist wirkt der beherrschte Planet anders als wenn sein Herrscher stark ist.

    lG
    UranusApollon
     
  10. sisu

    sisu Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    170
    Ort:
    ZU Hause
    Werbung:
    Hallo UranusApollon

    *Dich anlächeln muß*:liebe1:

    Du schriebst:
    Oh Horrrrror!:escape: ich hoffe nicht! Na und falls doch irgendjemand bei uns im Dörfli wird mir seine Taucherausrüstung leihen... werd dich dann schon wieder nach oben fischen und Gnostiker hilft bestimmt auch *gg*

    Dank Dir jedenfalls herzlich für den Link :kuss1:

    ...auf Deutsch...yeah:banane:

    Liebe Grüße
    Sisu
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Felicia 2
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.362

Diese Seite empfehlen