1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hunger in Deutschland!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Sinead, 11. September 2007.

  1. Sinead

    Sinead Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Nahe Bonn
    Werbung:
    Wie kann es sein, dass in Deutschland Menschen hungern und der Staat zusieht?

    Wie kann es sein, dass Menschen, die tagelang nichts zu Essen haben, das Essen bei den Tafeln verwehrt wird, weil sie den 1 Euro nicht haben, der dort verlangt wird um ein Essen zu erhalten?

    Ich frage mich das, weil ich eine Person kenne, der es so geht. Und er hat seit Tagen nichts gegessen. Und er ist nicht der Einzige.
    Mein Gewissen plagt mich, ich kann nichts weiter tun, als den momentanen Zustand dieser Person durch ein bisschen Geld zu aendern - will sagen, Geld schicken. Ein Tropfen auf dem heissen Stein.

    Sinead
     
  2. Seidentatze

    Seidentatze Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Elfenland
    Hallo Sinead!

    Die Frage stelle ich mir auch oft.
    Ich komme immer nur zu einer Lösung:
    Die Schwachen können sich nicht wehren, diejenigen die helfen könnten helfen nicht weil es sie nicht betrifft. Entweder ist es ihnen egal oder sie kümmern sich eben lediglich um ihren eigenen Kram (bis sie selber dran sind, denn es greift um sich!). Warum sollte der Staat etwas an der Situation ändern?!
    Fraglich ist auch, ob der Staat unter den gegebenen Umständen überhaupt noch was machen kann. Wer ist überhaupt der Staat?!

    Liebe aber aufgebrachte Grüße

    Tatze
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Wie konnte deine Bekannte so ein Schicksal ereilen?
    Frag beim nächsten Pfarrer nach - die sind ja die, die Nächstenliebe als Core product haben.

    Kann man ihr hier vom Forum aus helfen?
    Ich denke, wenn jeder 1 Euro oder 50 Cent spendet, kommt auch was zusammen. Zumindest 1 warmes Essen pro Tag.
     
  4. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Warum arbeitet er nicht?
     
  5. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Zu allererst möchte ich die guten Gründe hören, weshalb ein Mensch so tief fällt.
    Gibt es solche Gründe überhaupt?
    Wenn ja, hat er sie nicht selbst zu verantworten ? (in jedem Fall, auch im unschuldigen, kann man sich vorzeitig um Hilfe kümmern..)
     
  6. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Hallo

    Aus dem sozialen Netz kann man schneller fallen, als du dir das vorstellen kannst. Und wenn schon selbst verschuldet (hach, welch hochtrabendes Wort)... Hockst du auf 50 Cent? :nudelwalk

    Ich würde mich da gerne anschliessen.

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  7. Nithaiah

    Nithaiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    5.049
    ***Thema von den "Allgemeinen Diskussionen" hierhin verschoben.***

    Gutes und wichtiges Thema, übrigens. ;)
     
  8. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Gibts bei euch in der Nähe keine "Tafeln", Sinead?
     
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hi

    Meine Idee dazu wäre solchen Menschen Lebensmittelpakete zukommen lassen, ja wie früher aber efektiv, besser als Bargeld.
    Ja warum eigentlich nicht denn fast jeder hat etwas zuhause oder wird beim nächsten Einkauf mitgebracht.

    lg
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Hallo,

    ich war auch mal in einer ähnlichen Situation. Damals gab es auch noch keine Tafeln. Ich hatte studiert, Bafög gabs nicht, meine Eltern haben mir genau das Kindergeld überwiesen, welches für genau die Kaltmiete gereicht hat. Neben dem Studium und den Existenzängsten hatte ich keine Kraft mehr, mir einen Job zu suchen. Glücklicherweise haben meine Freunde und Bekannten mich mit Lebensmitteln versorgt. Das Studium musste ich dennoch schmeissen...

    LG
    Ahorn
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen