1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

HPV-Impfung sind wir denn alle Versuchskaninchen?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von saviana, 30. Juni 2008.

  1. saviana

    saviana Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2008
    Beiträge:
    91
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    möchte euch auf den neusten Skandal aufmerksam machen,in dem wir uns momentan befinden.

    Schaut selbst mal nach unter

    --> HPV-Impfung

    --> Impfschaden.info

    Mein Kind impfen zu lassen halte ich persönlich für äusserst riskant,zumal es keine Langzeitstudie gibt.

    Übrigens gibt es 200 Arten von HPV-Viren,doch nur 4 Arten werden durch die Impfung abgedeckt.

    Diese Impfung steht im Verdacht Krankheiten auszulösen.

    Möglicherweise ist diese Impfung auch Schuld an den Todesfällen, die während der Studie und auch danach aufgetreten sind.

    Ausserdem...und das finde ich sehr bedenklich...hat das Deutsche Krebsforschungszentrum Anteile an diesen beiden Farmakonzernen und verdient am Umsatz kräftig mit...(Auszug aus Impfschaden-Kritische S...)

    Also mein Kind soll kein Versuchskaninchen bei diesem Skandal sein!

    Doch macht euch selbst ein Bild...

    Alles Liebe Saviana
     
  2. mina11

    mina11 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ungefähr im südöstlichen österreich
    diese impfungen mit denen sie plötzlich alle kommen sind reine geldmache... und das find ich nicht so toll :klo:
    meine meinung halt

    lg mina11
     
  3. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Die Impfung steht schon sehr im Verruf und nachträglich hat sich herausgestellt, dass man scheinbar Nervenschäden davon tragen kann. Mal ganz abgesehen davon, dass es schon etliche Todesfälle deshalb gab. Infos dazu:

    http://www.betterhealthnews.com/2008/01/29/hpv-vaccines-dark-side
    http://www.pei.de/cln_115/nn_289900...rmular,templateId=processForm.html?__nnn=true
    http://www.initiative.cc/Artikel/2008_01_13 hpv_jasmin.PDF
     
  4. Gawyrd

    Gawyrd Guest

  5. saviana

    saviana Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2008
    Beiträge:
    91
    Schön das ihr da seid...

    Ich bin leider erst ziemlich spät darauf gekommen...beide Freundinnen meiner Söhne sind geimpft und seitdem sehr empfindlich,müde ,ect....

    @Gawyrd danke für den Hinweis...

    hier bei uns in Deutschland ist kaum etwas bekannt...hm...seltsam wird irgendwie totgeschwiegen...

    @mina ja da geht es oft nur noch um den schnöden Mamon,aber auf Kosten unserer Kinder....unglaublich...

    @auriel danke für die info


    Ich hoffe das es alle Eltern erreicht...und sie nicht mehr so unmündig alles glauben..

    Liebe Grüsse Saviana
     
  6. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Werbung:
    In Thema Impfung bin ich eh schon ziemlich skeptisch. Als Baby die ganzen Grundimpfungen zu machen lassen war bei meiner kleinen schon nicht so toll. Sie verträgt die impfungen nie. Musste danach immer kotzen, war tagelang müde und hat rote Flecken bekommen. Wenn ich das der Kinderärztin meldete war es natürlich nie ein Impfschaden. Das war ja alles normal. Mittlerweile gehe ich mit ihr nur noch zum Heilpraktiker und verabreiche ihr hömöopatische sachen, seitdem ist sie gesund. Was sie als baby dank antibiotika einige male hintereinander nicht war.

    lg
     
  7. La Dame

    La Dame Guest

    Vielleicht wäre es ja sinnvoller, die 'Krebs' (also Geschwülste) auslösenden Parasiten direkt anzugehen... als sich die Viecher injizieren zu lassen (wegen der sog. 'Antikörper' über Leukozyten und Monozyten/Makrophagen)...????


    http://www.elektromedizinische-krebsprophylaxe.de/Ueber_die_Ursache_der_Krebskrankheit.html

    http://www.angewandte-elektromedizin.de/

    http://www.j-lorber.de/krank/krebs/parasitenforschung-vor-und-nach-weber.htm

    http://www.enby.se/deutsch/cv-enby-ty.htm


    Mercie:)
    La Dame
     
  8. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Da würde ich eventuell einen anderen Zusammenhang sehen. Wenn sie die Pille nehmen, dann können das auch typische Nebenwirkungen dieser sein (Stimmungsschwankungen/Depressionen, Müdigkeit, Angeschlagenheit, keine Lust, weinerlich, Libidoverlust etc.).
     
  9. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Tsss... und da hat doch meine Frauenärtzin mal geschimpft, dass ich mich nicht habe impfen lassen... jetzt bin ich froh es auch nicht getan zu haben...
     
  10. La Dame

    La Dame Guest

    Werbung:
    Lieber Auriel... :)

    es können auch die Parasiten sein... Depressionen wurden in Zusammenhang mit Toxoplasma Gondii festgestellt und Müdigkeit deutet auf 'Leberschmerz' hin. Außerdem bringen die Stoffwechselprodukte der Parasiten die Hormonbalance durcheinander. Unsere Hormone schützen uns normalerweise... dazu gibt es interessante Studien aus Afrika...


    Mercie:)
    La Dame
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen