1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Horror in der Arbeit

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Adamea, 28. März 2013.

  1. Adamea

    Adamea Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Werbung:
    Hallo an alle,

    ich habe wieder einmal die Lenormandkarten ausgepackt, weil ich momentan an einem Punkt in meinem Leben bin, wo ich mir echt schwer tue, eine Lösung zu sehen.

    Es ist so, dass mir meine momentane Arbeitsstelle echt unerträglich geworden ist, ich kann in der Nacht nicht mehr richtig schlafen und wache am Morgen schon mit Angst auf, die mich den ganzen Tag begleitet.
    Es hat damit begonnen, dass ich in der Arbeit von zwei Typen "angegraben" wurde, die mich einfach nicht mehr in Ruhe ließen. Ich habe dann versucht, ihnen so gut es geht aus dem Weg zu gehen, seitdem wird nur mehr hinter meinem Rücken über mich gelästert. Auch ist mein Chef ziemlich beleidigt, weil ich eine Stelle die frei wurde nicht angenommen habe, weil ich mich dort einfach nie richtig wohl gefühlt habe. Jetzt wird mir vorgeworfen, ich sei daran Schuld, dass sie so lange dafür brauchen jemand anderes zu finden. Habe mich dann Anfang des Jahres dadurch, dass leider einige Unglücksfälle passiert sind, etwas aus dem hektischen Treiben des Büros zurückgezogen und bin in ein anderen Büro gezogen. Schon auch deswegen, weil ich ja nur als Praktikantin dort bin und nicht einsehe, die ganze Last und die Belästigungen der Kollege aufgeladen zu bekommen für das wenige Geld, dass ich dafür bekomme.
    Ja, nun weiß ich seit über einem Monat, das ich schwanger bin, und seitdem ich es in der Firma bekannt gegeben habe ist es wirklich unerträglich.
    Ich werde teilweise von manchen nicht mehr gegrüßt, werde vor allen anderen lächerlich gemacht und bloss gestellt. Ich werde angegiftet, und es wird richtig
    nach Fehlern gesucht, und wenn ich mal einen mache ist es sowieso aus. So wie mit mir geredet wird, ist als wäre ich der letzte Dreck. Auch bekomme ich nur mehr Aufgaben die keiner machen will, und es wird dann wieder fleißig geschimpft, dass ich dieses oder jenes nicht tue und so ein böser und unkollegialer Mensch bin.
    Letzten Montag war es dann so schlimm, dass ich mehrmals heulend zusammengebrochen bin. Ich konnte einfach nicht mehr. Bin dann am Dienstag zum Arzt und der schrieb mich für zwei Wochen krank, weil ich es psychisch einfach nicht mehr aushalte. Habe dann darauf meinen Chef angerufen und wurde nur lächerlich gemacht und beschimpft, dass ich nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt rennen könnte und das ich selber schuld bin, dass ich so behandelt werde, wenn jemand mich fertig macht oder nicht mit mir redet. Außerdem interpretiere ich zu viel da hinein, und hätte schon mehr als genug Entgegenkommen von allen bekommen. Auch gab er mir den Rat, ich soll doch öfter mal etwas trinken, damit ich wieder "runterkomme". Klasse Tipp, für eine Schwangere.
    Nun ja, und was mich auch sehr traurig macht ist, dass ich mich gezwungenerweiße nur mehr auf die Arbeit konzentriere und mich auf mein Baby gar nicht richtig freuen kann, auch habe ich Angst um mein Kind, da der psychische Stress und die Belastung bestimmt auch nicht so gut sind.

    Weiß echt nicht mehr weiter und habe zu diesem Thema mal die Karten gelegt:

    QS
    QS
    QS

    Verdeckte Karten:





    Vielleicht fällt ja irgendjemandem etwas dazu ein, denn ich bin momentan echt wie gelähmt, und kann diesbezüglich keinen klaren Gedanken fassen.

    Herzlichen Dank!
    Adamea
     
  2. Engel1985

    Engel1985 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2012
    Beiträge:
    696
    Hallo Adamea,

    zum einen, tud es mir leid für dich, dass du da durch musst. Ich kann es wirklich nachempfinden, wie es dir geht, wenn man nicht mehr schlafen kann, und mit Bauchweh in die Arbeit geht. Hatte das auch.

    Zur Legung: würde ich es nicht besser wissen, würd ich jetzt rein von den Karten deuten - es kommt zu einer Vertragsauflösung: Ring, Eulen, Brief, Sense...
    (das war bei meiner letzten Arbeitslegung ne Kündigung)
    Muss aber nicht sein. Durch das Kreuz in der Mitte, verdeckt kann man die schwere Last schon direkt erkennen, die an deiner Kraft zerrt.
    Auch würde ich die häufige Sense scheint mir ein sehr aggressives Arbeitsumfeld darzustellen. Nun, Lösungsweg sehe ich jetzt aus den Blättern nicht, so geübt bin ich noch nicht. ABER: du bist schwanger. Du kannst in Frühkarenz gehen, hat eine Freundin von mir gemacht, der es ähnlich ging.

    LG
     
  3. Shina

    Shina Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2012
    Beiträge:
    284
    Hallo Adema,

    das tut mir sehr leid für dich, wie du auf deiner Arbeit behandelt wirst. Das geht ja gar nicht!!! Zu den Karten kann ich dir leider nicht viel sagen, da ich im Deuten nicht so gut bin. Aber was Engel geschrieben hat mit der Vertragsauflösung könnte schon sein. Allerdings wird das dann wohl von dir ausgehen mit evtl. ärztzlichem Attest. Denn eigentlich stehts du ja unter Kündigunsschutz, da du ja schwanger bist.
    Viele Sensen in deinem Blatt was in deinem Fall als Mobbing deuten würde und als belastende Arbeit.
    An deiner Stelle würde ich noch mal zum Arzt gehen und es genauso erzählen wie es ist, damit du wirklich in Frühkarenz gehen kannst. Dir zu Liebe und deinem Kinde zu Liebe....
    auf Dauer hälst du das ja nicht aus und du dein Kind bekommt deine Gefühle ja auch mit.
    Ich wünsch dir viel Kraft und alles Liebe
    Shina
     
  4. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Hallo Adamea, :umarmen:

    was eine bescheidene Situation. Auch wenn du glaubst, du müsstest diese Stelle behalten, du hast es nicht nötig, dich so behandeln zu lassen. Denk an deine Würde und an dein Kind. :trost: In deinem Fall würde ich lieber ein großes Blatt sehen wollen. Über die Feiertage würde ich bestimmt Zeit finden, mir das mal anzugucken.

    Ganz liebe Grüße
    Winnipeg
     
  5. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Hallo Adamea,

    ich bin wirklich schockiert, zu lesen, was du schreibst und dir da passiert.

    Das ist Mobbing! Und ich kann Winnipeg's Zeilen da nur unterstützen. Kein Mensch und auch kein Chef hat das Recht deine Würde zu verletzen.

    Von wo kommst du? Und wie alt bist du?

    Es gibt verschiedene Herangehensweisen.

    Gibt es in der Firma einen Betriebsrat?

    Hat dein Chef noch einen Chef über sich? Gibt es eine Ansprechperson aus der Personalabteilung? Wer ist für die Belange der Angestellten und Praktikanten zuständig?

    Du brauchst dringend Hilfe und solltest dir welche nehmen.

    Mitfühlende Grüße
    Auch
     
  6. Adamea

    Adamea Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Werbung:
    Hallo Engel,

    dankeschön für deine lieben Worte!
    Eine Vertragsauflösung bzw. Kündigung ist in meinem Fall etwas schwierig. Die Firma darf mich nicht kündigen und würde ich kündigen, hätte das wieder finanzielle Nachteile für mich, und das möchte ich nicht, da ich jetzt schon sehr wenig verdiene und es nicht noch weniger werden soll, besonders nicht jetzt, da ein Kind unterwegs ist.
    Ja, es ist wirklich ein mehr als aggressives Arbeitsumfeld, und in der Schwangerschaft tut man sich dann auch oft nicht so leicht, da einfach drüber zu stehen oder etwas nicht zu ernst zu nehmen, besonders wenn man ja merkt, das man persönlich angegriffen wird.
    Habe schon mit meiner Ärztin darüber gesprochen, und eine Frühkarenz ist zum momentanen Zeitpunkt der Schwangerschaft leider noch nicht möglich.
    Danke aber für den Tipp! :umarmen:

    LG
     
  7. Adamea

    Adamea Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Hallo Shina,

    da hast du vollkommen recht, auf die Dauer halte ich das nicht aus. Bin ja jetzt schon voller Angst. Gerade jetzt, wo ich eigentlich glücklich sein und mich nur auf das Kind konzentrieren sollte.
    Habe mit meiner Ärztin schon darüber geredet, und im Moment kann sie diesbezüglich noch nichts tun, außer mich eben krank zu schreiben. Aber da ich mein Geld nur für einen Monat vom Arbeitgeber weiterbezahlt bekomme, hätte das auch wieder finanzielle Nachteile für mich. Ich muss mich also irgendwie noch durchschlagen.

    Herzlichen Dank für deine lieben Worte!

    LG
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Wie lange läuft denn das Praktikum noch, und seit wann arbeitest du da?

    R
     
  9. Adamea

    Adamea Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Hallo Winnipeg, :umarmen:

    ja, so ist es leider, aber vielen Dank für deine aufbauenden Worte! Da hast du recht, gerade durch solche Situationen leidet der Selbstwert schon sehr, und jetzt bin ja nicht mehr nur ich betroffen, sondern auch mein Kind.
    Ein großes Blatt werde ich dann später hier reinstellen.

    Liebe Grüße
     
  10. Adamea

    Adamea Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Werbung:
    Hallo Auch,

    ja, du hast recht ich brauche Hilfe, aber ich denke nicht, dass ich sie in dieser Firma finden werde.

    Leider habe ich mich in letzter Zeit einfach so hilflos gefühlt, da mit irgendjemandem dort zu reden ja auch leider wenig Sinn macht.

    Danke auch dir, für deine lieben Zeilen!

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen