1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Horoskoperstellung Sommer/ Winterzeitumstellung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Scanja, 22. März 2007.

  1. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Werbung:
    Hi,:)

    wie läßt sich ein Horoskop eines Menschen erstellen,
    welches genau in die Umstellung Sommer-, Winterzeit fällt?

    LG:morgen:

    Sonja
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253


    Hi Sonja,

    sobald man ein Horoskop erstellt, wird die Winter- oder Sommerzeit automatisch von dem entsprechenden Astro-Programm berücksichtigt. Auf die Minute!


    Lieben Gruß
    Silke
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.977
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Sonja,

    Das hat keinerlei Einfluss, da die Planeten ihre Uhr beibehalten, egal ob man die Uhr zur Sonnenwende eine oder gar zwei Stunden vor- oder zurückstellt! Ändern tut sich nur die Geburtszeit, da die Uhrzeit um 2 Uhr am Morgen eine Stunde vorgestellt wird. Die Sonne jedoch geht in ihrer scheinbaren Reise um die Erde entsprechend der Erdumlaufbahn und deren Eigenrotation um die Achse seit über vier Milliarden Jahren präzise auf und unter. Allerdings braucht man ein gutes Astrologierprogramm, welches die entsprechenden Zeitzonen intus hat, und somit automatisch umschaltet...:zauberer1

    Herzliche Grüße!

    Arnold
     
  4. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532

    Hallo Silke, :)

    hoffe Dir geht es gut. ;)

    Alles mit dem PC machbar,
    habe ja keine Ahnung wie so was funktioniert.

    Bei mir alles noch so weiter, wie Du es mir beschreiben hast,
    bis auch 2 kleine Änderungen,
    habe auf jeden Fall eine neue Freundin aus Unserem Forum. ;)
    Sie wir mich mal besuchen wenn Sie Ihre Verwandtschaft besucht.
    Und ich treffe mich mit noch jemanden aus Unserem Forum,
    nächsten Sonntag Wir wohnen relativ nahe zusammen.

    Dir ein schönes Wochenende, wird leider ne Stunde abgeknappst und
    die nächsten Wochen hat man wieder etwas Umstellungsprobleme,
    weil man früher aufstehen muss.:sleep3: :sleep2:

    LG:umarmen: :kiss4:

    Sonja (I.)
     
  5. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Hallo Arnold,:)

    Na ja die Planeten kann man ja nicht anhalten oder vorschieben,
    weil Wir ja keinen Superman von Krypton zur Verfügung haben. :party02: ;)
    Na ja und
    das mit der Uhrumstellung ist ja nur ein Gehirngespinst von den Menschen,
    damit Sie sich hintergedanklich besser die Taschen vollstopfen können.

    Sonst mit Dieser Umstellung finde ich, erschwert man sich nur das Leben,
    hat zusätzliche Handgriffe zu tätigen (Uhr umstellungen...wo überall Sie
    installiert sind, in den Autos, Stechuhren, Telefonen, PCs...) na und
    der Wirtschaft wirds auch nicht mehr bringen, es kostet jedesmal was .. und
    alle Lebewesen müssen sich dann diesen Zeitumstellungen
    jedesmal wieder anpassen, das belastet auch unnötig die Körper unnötig...

    Sag mal soll ich Dir wieder Nachschub Kundschaft für Deinen
    Forschungsthread besorgen? :clown: ;)


    ***Dir ein schönes Wochenende***

    LG:kiss4: :umarmen:


    Sonja
     
  6. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Es stimmt schon, daß gute Astrologieprogramme die Zeitzonen und die Umstellung der Uhr automatisch berücksichtigen. Wir haben allerdings immer das VORRÜCKEN um eine Stunde im Kopf, da funktioniert das automatisch. Probleme ergeben sich aber durchaus bei der ZEITRÜCKSTELLUNG.

    Beispiel:
    Am Sonntag ist es wieder soweit! Die Uhr wird in Europa standardmäßig am letzten Sonntag im März um 02:00 MEZ um eine Stunde vorgestellt, also 02:00 MEZ ist zugleich 03:00 MESZ. Man könnte auch sagen, die Differenz zur Weltzeit, der "Universal Time" (UT) beträgt in Europa ab 01:00 UT nun 2 Stunden (UT+2), davor UT+1.

    Die meisten Astroprogramme haben eine Zeitnavigation. Da kann man etwa im Minutentakt nach vorne blicken. Am 25.03.07, dem Tag der Zeitumstellung, finden wir in Wien um 01:59 MEZ einen AC von knapp 4°00' Steinbock (Ort: Wien). Jetzt um eine Minute vorspringen - der AC liegt auf einmal bei 21° Schütze. Der "AC-Rücksprung" liegt daran, daß es 02:00 MEZ nicht mehr gibt, weil das der Zeitpunkt der Umstellung ist. Wie überhaupt die Zeit von 2-3 Uhr "verschwunden ist". Es ist also die Zeitmaschine auf 03:00 vorzustellen, dann finden wir 4°11' Steinbock. 3:00 MESZ ist 1 Minute nach 1:59 MEZ.

    Weil keine Person oder Ereignis am 25.03.07 zwischen 2 und 3 Uhr stattfinden kann, wird es da auch kein Problem geben und man kann sich auf die Automatik der Programme verlassen.

    Schwieriger sind jedoch die Rückstellungszeiten.

    Am 28.10.2007 wird um 03:00 MESZ die Uhr um eine Stunde zurückgestellt, es ist dann gleichzeitig 02:00 MEZ. Das sieht so aus:

    28.10.2007
    01:58 MESZ
    01:59 MESZ
    02:00 MESZ Beginn A-Zeit
    02:01 MESZ
    ..
    02:58 MESZ
    02:59 MESZ
    03:00 MESZ Ende A-Zeit, Beginn B-Zeit (Uhr wird 1 Stunde zurückgedreht)
    es ist zugleich 02:00 MEZ
    02:01 MEZ
    02:02 MEZ
    ..
    02:58 MEZ
    02:59 MEZ
    03:00 MEZ Ende B-Zeit
    03:01 MEZ
    03:02 MEZ
    usw.

    Wir haben das Problem, daß eine Stunde, nämlich von 2-3 Uhr, doppelt läuft, nämlich einmal in der alten Sommerzeit ("A-Zeit") und dann in der neuen Normalzeit ("B-Zeit"). Die Astroprogramme können hier nicht unterscheiden und zeigen standardmäßig nur die Sommerzeit an (A-Zeit). Korrekterweise müßte bei einer Geburtszeit in der Umstellungsphase angegeben sein, ob es sich um A- oder B-Zeit handelt.

    Lassen wir wieder unsere Zeitmaschine im Astroprogramm laufen: am 28.10.2007 finden wir bei 02:59 MESZ den AC 13°14' Jungfrau (Wien). Springen wir nun weiter auf 03:00 Uhr, bekommen wir 24°26' Jungfrau. Der gewaltige "AC-Vorsprung" ist damit zu erklären, daß das Programm nun für 03:00 MEZ rechnet. In Wirklichkeit haben wir nicht um 1 Minute weitergedreht, sondern um 1 Stunde+1 Minute.

    Nun fehlt also die B-Zeit in den Astroprogrammen. Wie sieht etwa das Horoskop für 02:20B Uhr aus? Hier einfach im Programm bei der Zeit "02:20" zu erfassen geht nicht, das Programm zeigt für 02:20A an (02:20 MESZ, 6°06' Jungfrau).

    Es hilft nichts, wir müssen von "automatisch" auf "UT" umstellen. 02:20 MEZ ist ja 01:20 UT (in der Normalzeit haben wir ja MEZ=UT+1). Rechnen wir mit 01:20 UT, erhalten wir 17°05' Jungfrau, und das ist korrekt. In manchen Programmen können die Zeitrechnungen manuell eingestellt werden, im Astroplus kann man etwa "02:20" eingeben und die standardmäßige Zeitzone "+02:00 MESZ" neu auswählen, also "+01:00 MEZ" wählen.

    Langer Rede, kurzer Sinn: die automatische Berechnung der Programme ist verläßlich, nur in der B-Zeit, also in der 1. Stunde nach der Zeitrückstellung auf Normalzeit, ist die Zeitzone manuell zu erfassen.

    Alles Liebe
    Gerry
     
  7. Werbung:
    Danke (auch für die ausführliche Erläuterung), gerry. - Gut zu wissen ...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Istara
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.047
  2. caro17
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    840
  3. Cocochen
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    697

Diese Seite empfehlen