1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hormone??

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Trudchen, 24. Oktober 2007.

  1. Trudchen

    Trudchen Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo!
    Vielleicht kann mir jemand von euch Rat geben. Ich habe nach der Geburt meines Kindes erst lange Zeit die Mens nicht bekommen, dann über 4 Wochen lang durchgehend, woraufhin ich Tabletten nehmen musste. Seither nur hie und da mal kurz und nun seit ca. 10 Wochen wieder nix. Außerdem habe ich arge Hautprobleme.
    War schon bei ontolog. Kinesiologie ca. 10 mal und wurde mir dabei über so manches bewusster. Versuche auch mir dieses immer wieder bewusst zu machen und umzusetzen. Gelingt schon recht gut. Außerdem habe ich durch Zufall mit einer lieben Bekannten darüber gesprochen, die mich dann gezielt auf ein familiäres Problem angesprochen hat, was ich aber nicht wirklich beeinflussen kann bzw. nicht bereit dazu bin. Es war für mich das allerbeste Gespräch in den letzten Jahren. Ich spürte richtig wie ein großer Stein von mir abgefallen ist. Im Unterbewusstsein wusste ich eigentlich, dass mich das sehr belastet.
    Nun ist es aber so, dass ich meine Veränderungen zwar spüre aber leider noch immer keinen sichtbaren (körperl.) Änderungen da sind. Ich weiß, dass nichts von heut auf morgen geht, hoffe aber wirklich dass ich u. mein Körper wieder einen Rhythmus finden. Kann mir jemand einen Tipp geben, was ich noch unternehmen kann bevor ich wieder zum Arzt gehe und wieder Hormone nehmen soll?? Das will ich nämlich nicht unbedingt.
    Danke fürs Lesen und liebe Grüße
     
  2. Hallo Trudchen,
    ich habe das selbe Problem nach Absetzen der Pille. Ein Jahr ist es her und keine Mens gekriegt. Kannst du vielleicht erzählen womit genau es bei dir zusammengehangen hat, bzw immenoch tut?

    mir wurde gesagt ich solle davon lassen Verantwortung für andere zu übernehmen, ich habe mir das bewusst gemacht und mich auch verändert, aber auch bei mir hat sich leider keine Änderung eingestellt, deswegen schließ ich mich deiner Frage an.

    Vielleicht weiß jemand mit was das noch zu tun haben könnte seelisch.

    Hinzukommt, dass ich mich beim Sex nicht mehr fallen lassen kann wie früher, auch schon vielleicht 1,5 Jahre. Ich dachte die Pille sei für einen Libidoverlust verantwortlich, einer der Gründe warum ich die Hormone abgesetzt habe. Vielleicht ist das auch so und immernoch weil sie immernoch nicht in Ordnung sind. Es fühlt sich aber an wie eine Hemmung, eine Blockade. Manchmal geht es einiger maßen, aber oft ist das auch recht frustrierend, aber so schön wie vorher ist es seit dem leider nicht mehr gewesen. Ich denke es hängt beides zusammen.

    Liebe Grüße
    Bfb
     
  3. Hallo ihr Beiden,

    habt ihr schon mal drüber nach gedacht es mit Energiearbeit zu versuchen?

    Ich könnte mir vorstellen, das Reiki ein guter Weg wäre um die Energie wieder in den rechten Fluß zu bringen.

    L.G.
    Elvira
     
  4. Ich war zwei mal bei einer Wunderheilerin gewesen, sie sagte, dass wenn sich nichts tut ich zum Frauenarzt gehen soll. aber die haben auch keine Lösung außer eine Abbruchblutung künstlich durch Hormone herbei zu führen, und das ist ja keine Mens, das behebt auch nicht das Problem.

    Dann habe ich es mit Aristolochia clematitis D12 und Cimicifuga D12 versucht. Drei wochen das eine 3 Globuli morgens das andere 3 abends. Auch nichts gebracht.
     
  5. energyspirit

    energyspirit Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    wien
    :)hallo,

    ich schließe mich dem vorschlag von elvira-yvette an: reiki ist ein guter rat!

    alles liebe
    energyspirit
     
  6. renate9898

    renate9898 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    in der Nähe von Wien
    Werbung:
    Hallochen!

    Emotionale "Problemchen" kann man aber auch im eigenen Wohnraum positiv unterstützen. Denn der Wohnraum hat großen Einfluss auf die Bewohner. Feng shui ist wie Akupunktur - aber wie schon gesagt, eben im Wohnraum.

    Wünsch weiterhin alles Gute
    Renate
    akadem.Expertin LO-feng shui
    Berater- u. Trainerin
     
  7. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Es ist als erstes sehr wichtig, rauszufinden, ob eine hormonelle Erkrankung vorliegt. Am besten lässt du dich zum Endokrinolgen (das sind Hormonspezialisten) überweisen oder machst selbst einen Termin aus. Dann wird bei dir ein Hormonstatus gemacht und so wird erkannt, wie es um die Hormone steht und ob wo zuviel oder zuwenig produziert wird.

    Dann kann man immer noch begleitend eine alternative Therapie hinzuziehen. Aber es ist mal wichtig, dass die Ursache so festgestellt wird.
     
  8. Trudchen

    Trudchen Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Niederösterreich
    Danke erst mal für eure Antworten!!
    @butterflybaby: bei mir gehts vor allem um Integrität, mein inneres Kind annehmen und vor allem nicht so sehr auf meinen Verstand zu hören sondern mehr auf mich - hoff, das war nicht zu kompliziert :rolleyes:-aber so bin ich nun mal:kuss1:.
    Außerdem dürften ich schlechte Energien nicht abblocken können - hoffe, das kommt jetzt nicht komisch rüber, will aber nicht näher darauf eingehen. Seit dem erwähnten Gespräch, befolge ich einige Ratschläge, die mir wirklich schon sehr geholfen haben. Seitdem träume ich nicht mehr so oft bzw. auch mein Zwerg schläft um einiges ruhiger. Das betrifft aber eben das fam. Problem.

    Werde halt wirklich konkret den Hormonstatus beim Gyn fordern, damit ich nicht nochmal ohne etwas Tabletten schlucken darf. Auf Reiki hätt ich noch gar net gedacht. muss ich mich mal schlau machen, wer bei uns so etwas macht.
    Feng shui kenn i mich leider viel zu wenig aus und eine Beratung geht erst wieder, wenn ich arbeiten gehe.
    Ein herzliches:danke:
    und alles Liebe
     
  9. Bei mir wurde der Hormonstatus schon zwei mal festgestellt. Ich produziere zu wenig.
     
  10. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Und du wurdest dagegen nicht medikamentös behandelt? Sei dir gesagt, wenn du die Pille nimmst (manche Ärzte verschreiben diese bei einer Hormonstörung), dann überdeckst du damit nur deine Symptome, die Krankheit bleibt trotzdem bestehen. Erst Medikamente können helfen, die Krankheit in den Griff zu bekommen. Denn wenn man erst mal die Pille absetzt (Kinderwunsch, Nebenwirkungen etc.), dann hat man dasselbe Problem wieder, wenn nicht sogar noch mehr Chaos.

    Es ist halt die Frage, was man möchte.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen