1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Homöopathie nicht Vegan

Dieses Thema im Forum "Homöopathie" wurde erstellt von Chrischy, 17. Februar 2012.

  1. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    966
    Werbung:
    Natürlich haben hochentwickelte Tiere ein ICH-Bewußtsein...

    Um auf den etwas älteren eingangspost zu kommen...
    Man kann die Sektiererei auch übertreiben. Natürlich enthalten homöopathische Mittel oft auch tierische Grundstoffe. Ein Mittel, das ich oft benutze, ist z.B. Lachesis D12 (Gift des Buschmeisters): Bei den allfälligen Schrammen Kratzern und kleinen Wunden verhindert das Zeug zuverlässig Entzündungen.
     
  2. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.246
    Ort:
    München
    Ohne Ich-Bewusstsein kein aufrechter Gang, keine Sprache, kein Denken - keine Kultur.

    Der fortgeschrittene geschulte Hellseher nimmt keine selbst-bewussten Iche in den Tieren wahr - auch nicht in den höheren Säugetieren -, sondern er findet sie außerhalb ihrer physischen Körper, in der Astralischen Welt, als deren Gattungs-bzw. Gruppen-Iche vor, von dort aus sie die Tiere lenken und führen. -

    Beweisen kann ich diese Tatsache nicht. - Also: Lerne sehen - und dann: sieh selbst!;)
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.885
    Ort:
    Wien
    Wer kann feststellen, ob der Hellseher hellsehen kann und ob der fortgeschritten oder rückschrittlich interpretiert oder wünscht?

    Jeder, der schon einmal ein Haustier hatte, weiß, dass das ein aufgelegter Schmarren ist.
     
  4. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.246
    Ort:
    München
    Das Urteil eines Blinden, der eines Sehenden Wahrnehmungen anzweifelt, ist wertlos.
     
    Crazy Horse gefällt das.
  5. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    966
    Und immer schön abgehoben. Erzähl das einem, der seit 30 Jahren 24/7 mit Tieren zusammenlebt...

    Black Wolf
     
  6. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    20.693
    Werbung:
    Und umgekehrt?
     
    McCoy gefällt das.
  7. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.246
    Ort:
    München
    "Umgekehrt" - was? -

    Der Blinde kann nicht mehr, geschweige denn etwas anderes wahrnehmen als der Sehende - was sollte er diesem glaubhaft machen bzw. beweisen können? Der Sehende vermag sich in den Stand der Blindheit zu versetzen und mithin dem Blinden sicher glauben, dass er nichts sieht - und damit auch seinen Zweifel gegen ihn verstehen. Der Blinde aber ist seinerseits nicht in der Lage, die Perspektive des Sehenden einzunehmen; er ist entweder genötigt, dem Sehenden zu vertrauen oder, von der maßgeblichen Relevanz seiner Sehunfähigkeit überzeugt, dessen angebliche Wahrnehmung als Illusion, Täuschung oder Lüge etc. zu verwerfen.

    Selbstverständlich steht auch letzteres zu tun dem Blinden zu; dennoch aber ist dieser in der moralischen Pflicht, die Mitteilungen des Sehenden als wirklich und wahr anzuerkennen, denn wohl kann sich der Sehende davon überzeugen, dass der Blinde nichts sieht, während hingegen dieser nicht beweisen kann, dass jener sehend ist...:rolleyes:



     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2017
  8. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.246
    Ort:
    München
    ...und der bislang nicht im Geringsten fähig oder interessiert war, sich für einen Augenblick in das Wesen seiner Schützlinge hineinzufühlen und ihr Mysterium ernsthaft zu verstehen? -

    Die ausschließlich seelisch-triebverhaftete Beziehung der meisten Tierbesitzer und -betreuer zu ihren "Lieblingen" verunmöglicht diesen eine objektive und klare Sichtweise auf die Wirklichkeit. Selbst für die offensichtlichsten Phänomene, die ein Selbst-Bewusstsein und eine denkfähige Eigenintelligenz im Tier eindeutig ausschließen lassen, sind sie völlig unzugänglich. Indem sie sich in ihre Tiere regelrecht ver-lieben und ihr Selbst-Bewusstsein mit der traum-bewussten Tierseele verschmilzt, ist ihnen eine Unterscheidung zwischen beiden nicht mehr möglich: sie werden eins mit der Tierseele und erleben diese in ihrem eigenen Ich-Bewusstsein als eine selbst-bewusste selbst-denkfähige Individualität...


     
  9. Crazy Horse

    Crazy Horse Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2017
    Beiträge:
    124
    Ist zwar genau so, aber hellsehen braucht man dazu nicht.

    Aber mit dem Grundthema hat das alles nichts mehr zu tun.
    Veganer essen jeden Tag Hausstaubmilben und atmen sie in großen Mengen ein.
    Beim Radfahren verschlingen sie auch öfters Fliegen usw..
    Beim Autofahren töten sie tausende Insekten, manchmal auch Igel, Rehe usw..
    Durch den Häuserbau kommen viele Wühlmäuse usw. um,
    deswegen verstehe ich die Aufruhr um millionstel Teile von zerquetschten Kreuzspinnen nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2017
    Swanti gefällt das.
  10. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.246
    Ort:
    München
    Werbung:
    Richtig! Deshalb veranschauliche(!) ich meine Anmerkungen mit Phänomenen, die für jedermann - selbst für den bornierten Skeptiker - offensichtlich und mit dem gesunden Menschenverstand nachvollziehbar sind...:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden