1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Homöopathie nicht Vegan

Dieses Thema im Forum "Homöopathie" wurde erstellt von Chrischy, 17. Februar 2012.

  1. DerMann

    DerMann Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Nähe Wien
    Werbung:
    also was ich weiß ist bei Homöopathischen Stoffen auf ein Stück Zucker nur Information aufgedampft es feinstofflich, praktisch nur Information....da das tierisch sein sollte wäre mir neu....werde mich aber bei einem Fachmann erkundigen....jedenfalls in diesen Mengen....wem soll das Schaden....
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.885
    Ort:
    Wien
    Dann freue dich, dass du dazu gelernt hast.

    Woher glaubst du kommen diese Informationen, und warum glaubst du, heißt ein Mittel Lac canis (Hundemilch), die andere Magnesium phos., Pulsatilla usw.? :tomate:
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Ich glaube du vergisst deinen moralischen Konflikt ganz schnell, wenn's dir richtig dreckig geht...
    Mal abgesehen davon, dass es genügend Homöopathika auf pflanzlicher Basis gibt.
     
  4. Priesterin

    Priesterin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    44
    Ich persönlich glaube nicht an eine von dem Placebo-Effekt losgelöste Wirksamkeit der Homöopathie. Demnach ist es meines Erachtens positiv, zumindest auf homöopathische Essenzen "tierischen Inhalts" zu verzichten.

    Vielleicht interessiert Dich folgende Dokumentation zum Thema Homöopathie im Pauschalen: youtube.com/watch?v=oSK5XPmkTMQ&feature=related
     
  5. huong

    huong Guest

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    86
    Wenn man aber nun gerade ein tierisches Konstitutionsmittel benötigt, dann wird kein anderes nützen.
    In der Homöopathie ist es so, dass ein Mittel wirklich passen muss, sonst bleibt die Wirkung aus.
     
  6. Reason22

    Reason22 Guest

    Werbung:
    Warum glaubst Du nicht an Placebo-Effect losgelöste Wirsamkeit der Homöopathie? Ich habe das Video angeschaut, halte aber nichts davon, denke, es muss nicht sein, es ist nur Verkaufstrategie von den teuren aber gleichzeitig billiegen Gesundheitsmittelchen. Davon gibt es genug auf dem Markt.
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.885
    Ort:
    Wien
    Das wage (selbst ich!) zu bezweifeln.
    Es gibt über 7.000 Homöopathika.
    Ich habe bisher noch keinen Homöopathen kennen gelernt, der GENAU DAS Mittel gefunden häte. Es sind immer nur Annäherungen und das am ehesten passende Mittel.
    Wer es nicht glaubt, soll mal nachlesen. Ich habe immer festgestellt, dass vieles paßt und einiges nicht.
    Homöopathen (in Ö.) müssen zur Prüfung bei der ÖÄK 200 Mittel kennen.
    Das ist ein Bruchteil dessen, was es gibt.
    Ich denke sehrwohl, dass man da auf Tierisches im ersten Anlauf verzichten kann. Sofern man es dem Homöopathen sagt, dass man keine tierische Grundsubstanz möchte.
     
  8. Priesterin

    Priesterin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    44
    Mia ist kein physikochemischer Wirkungsmechanismus der Homöopathie bekannt. o_O Aba ich lasse mich gern eines Besseren belehren, von Dia sogar sehr gern.:)

    Nuja, meines Wissens wurden viele homöopathische Essenzen so dermaßen potenziert, dass man nicht einmal angeblich zur Heilung führende Inhaltsstoffe nachweisen kann. Ich kann mia iwie nicht vorstellen, dass das Wasser über einen Informationsspeicher in Form eines Gedächtnisses verfügt. o_O
     
  9. Reason22

    Reason22 Guest


    Danke für dein Vertrauen, doch bin ich keine bessewissende sonder die , die Experimente selbst gemacht hat und die Ergebnisse erfahren hat..


    Doch, das Wasser kann auf unser Wort hören, wenn es mit festem Glauben/Überzeugung verbunden ist...Du schaust in einen Glas Wasser und gibst ihm die Informationen....Ich habe das ausprobiert, das funktioniert...es war echt verblüffend und erstraunlich...
    Hier ist noch ein Link, was die Sache mehr erklären kann, wenn es Dir hilft.

    http://www.menetekel.de/seminare/kristall/kristall4.htm

    ansonsten kannst Du nachgoogeln: "Wasser besprächen", "Wasser Gedanken übertragung"...und sw. und. sf.
     
  10. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Was hast du denn genau gemacht?
    Das Prinzip hinter der Homöopathie sind ja nicht die Worte, ist aber nah dran.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden