1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Homöopathie - ein Für und Wider

Dieses Thema im Forum "Homöopathie" wurde erstellt von Solis, 26. August 2015.

  1. ABvonZ

    ABvonZ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    851
    Werbung:
    Du hast viel Geld ausgegeben und bei Freunden hat's geklappt. Wo ist also die Fehlerquelle? Sie kann natürlich bei unfähigen Homöopathen liegen, aber auch bei einem selbst. Es kann ganz besonders dann schwierig werden, wenn der Patient unbewusst Schranken eingebaut hat, dass man sich selbst und anderen etwas vormacht, ohne sich darüber bewusst zu sein, was für einen anderen umso schwerer zu durchblicken ist.
    Du hast ja schon in einem anderen Beitrag einiges über dich geschrieben, aber ich bin aus Rücksicht nicht weiter darauf eingegangen und habe nicht nachgehackt. Jetzt lese ich dies. Es ist beim homöopathischen Gespräch nicht nur absolute Offenheit und Vertrauen notwendig, sondern auch die Vorbereitung darauf. Tiefste seelische Verletzungen der kleinkindlichen Unschuld können auf die unbewussten Hemmungen zur Offenheit hinweisen, schon allein, weil dem Kleinkind, diesem kleinen Sonnenschein, wie es seine hellen Strahlen aussendet, eben die bewusste Erinnerung daran fehlt.

    Getreten und zerschunden erhebt sich zum Trotze dennoch immer wieder das kleine Sonnenblümchen ...
     
  2. Nasti

    Nasti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Werbung:
    Das Problem am Unbewußten, ist halt, dass es unbewußt ist. :) klar, kann das der Grund sein, kann aber eben auch der Grund sein, dass es wirklich nicht hilft.
    Ich kenne so viele, bei denen es auch noch nie geholfen hat. Aber eben auch ein paar Freunde, die drauf schwören.
    Im Grunde, werden wir die "Wahrheit" nie erfahren.
    Wobei, dass bei Doppelblindstudien nie eine Wirkung festzustellen war, ist natürlich schon ein Hinweis..

    "Absolut offen" war, bin ich immer. Gerade in solchen Gespräche, sonst würde sie ja auch nix bringen.
    Es ist Teil meines Berufes mich ganz "nackig" zu machen, mein Innen nach Aussen zu kehren.
    Aber natürlich wird da auch viel verschüttet sein... Bewußt verbergen tu ich aber nichts, daran kanns also nicht gelegen haben..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden