1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

homöopath-erfahrungsberichte

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von sonne123, 9. Oktober 2008.

  1. sonne123

    sonne123 Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    50
    Ort:
    schärding
    Werbung:
    hi ihr:D


    könnt ihr mir viell. erzählen was ihr so für heilerfolge in der homöopathie erlebt habt ?

    ich hab nämlich bald meinen ersten termin ;) und würd mich gern vorab noch einwenig informieren ..

    dieses thema interessiertmich total und ich bin total gespannt was man damit bewirken kann. bzw welche heilerfolge ihr zuberichten habt:)


    freu mich auf eure nachrichten ..


    :banane: lg sonne
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Denke, es hängt sehr vom Homöopathen ab, ob er das für dich richtige Mittel auswählt.
    Bei mit waren die ersten 3 ein bad try, dann ging´s bergauf. Viele alte Wehwehchen kamen um dann nie wieder zu kommen, Wehwehchen verschwanden, manche kamen neu dazu und verschwinden auch wieder.
    Dann habe ich Arzt gewechselt, jetzt geht alles viiiiel schneller.
     
  3. auryn

    auryn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Wien
    Ich sehe das auch so, dass sehr viel vom Homöopathen abhängt. Ich habe mittlerweile Erfahrungen mit drei ÄrztInnen, die z. T. recht unterschiedliche Zugangsweisen bei der Anamnese haben. Bei akuten Problemen hat mir die Homöopathie meistens gut geholfen, bei den chronischen Sachen war bislang nichts durchschlagendes dabei. Aber mangels besserer Alternativen probier ichs weiter. Wie gehts dir mittlerweile?
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Auryn,

    bei mir gab es den sprichwörtlichen "Klescher" als meine neue Homöopathin mich zusätzlich kinesiologisch ausgetestet hat. Eine geniale Kombination. Mir ist es seit 20 Jahren nicht mehr so gut gegangen :banane: Wäre ich ein Mann, würde ich diese Frau vom Fleck weg heiraten :lachen:
     
  5. auryn

    auryn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Wien
    Das hört man gerne! Könntest du mir vielleicht den Namen der Guten mal zukommen lassen, auf den Klescher warte ich nämlich noch. Und keine Angst - ich werde sie auch nicht wegheiraten ;)
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Klar :)
     
  7. samira2

    samira2 Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Es ist wirklich allein davon abhängig, ob die Kommunikation mit dem Behandler funktionniert. Ich habe Erfahrung mit drei Personen, plus mit intuitiv arbeitenden Therapeuten. Bei einfachen Krankheiten ist es meistens kein Problem. Bei chronischen oder seelischen Leiden schaut es ganz anders aus.
    Am besten funktionniert es wenn der Behandler nicht stur nach der Materia Medica vorgeht sondern auch seine Intuition berücksichtigt (Eindruck des Patienten beim Begrüßen, Verhalten wenn er von der Krankheit erzählt etc).
    Mit intuitiven Methoden (Pendeln) habe ich keine guten Erfahrungen, meistens wird nur der akute Zustand behandelt.
     

Diese Seite empfehlen