1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Holotropes Atmen ?(Hilfe, Rat)

Dieses Thema im Forum "Atmung" wurde erstellt von namor, 8. Februar 2005.

  1. namor

    namor Guest

    Werbung:
    Hi,

    möchte gerne wissen, wie die Technik des holotropen Atmens nach Grof, Stanislav funktioniert.

    Im Netz befinden sich zwar haufenweise Seiten, nur wollen sie da einem immer nur ihre Kurse andrehen.

    Es wird nur gesagt, dass das holotrope Atmen eine vertiefte Atemtechnik sei usw.

    Aber wie funktioniert es? Ist es wie beim sog. Rebirthing, wo man keine Pause zwische ein und Ausatmen macht, oder was?

    Falls sich einer auskennt, wäre es nett mal etwas darüber zu schreiben.
    Wenn es geht, auch mit einem kleinen Erfahrungsbericht. :danke:

    MfG

    namor
     
  2. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Hallo Namor,

    mach lieber keine Atemexperimente, es sei denn ein Arzt ist dabei.
    Kann nämlich sonst sehr unangenehme Folgen haben.

    Alles Liebe Nebel
     
  3. Rayden

    Rayden Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Wien / Wels
    Du atmest so tief und so schnell du kannst. Dein Gehirn bekommt mit der Zeit zuviel Sauerstoff und man sollte dann veränderte Wahrnehmung haben wie bei manchen Drogen.
    Ich habs aber nie probiert - warum auch?

    Was willst du damit?
     
  4. Emerald

    Emerald Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Wien
    Hallo namor,

    die Tiefenatmung beim holotropen Atmen ist, zufolge einiger Berichte die ich über hA-workshops gelesen habe, gleichbedeutend mit Hyperventilation.

    Genau - Hyperventilation (huff, huff :) ).
    Auch ich habe das noch nie gemacht. Bis jetzt hat es mich aber nicht wirklich interessiert.

    Ist das dein Ziel? Ist dann wohl so wie bei Rückführungen/Hypnose.


    Liebe Grüße,

    Emerald
     
  5. Emerald

    Emerald Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Wien
    Ach ja... hab´ich ganz vergessen:

    http://illuminat0.tripod.com/clip_download.htm (7. Video)

    Hier siehst du u. a. Aufnahmen einer Sitzung, da kannst du den Leuten beim atmen zukucken (spätestens hier ist wohl deutlich ersichtlich was mit "hyperventilieren" gemeint ist...).

    Liebe Grüße,

    Emerald
     
  6. namor

    namor Guest

    Werbung:
    was ich damit will?

    ich wollt mich nur ma`informieren. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das viel bringt. Das Interesse kam nur durch eine Unterhaltung mit einem Freund zustande, mehr nicht.

    Danke für die Antworten.

    MfG

    namor
     
  7. VXAngel

    VXAngel Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    109
    erm leute das mit dem zu vielen sauerstoff stimmt nicht. dass wir mittels hyperventilation mehr sauerstoff als normal aufnehmen koennen ist ein geruecht.

    das einzige was du mit dieser atmung erreichst ist dass du deinen CO2 gehalt im blut gefaehrlich absenkst und damit deinen blut PH wert erhoehst. (CO2 ist sauer, wenn du ihn erhoeht abatmest geraet das gleichgewicht im koerper in den anus und du bekommst eine mehr oder weniger schlimme respiratorische alkalose)

    das kann dann auch damit enden dass du als fehlreaktion wirklich anfaengst zu hyperventilieren und deinem koerper den rest gibst... bis sich alle deine blutpuffer wieder erholt haben und deine niere einen haufen saure ionen in dein system gepumpt hat... dann wachst wieder auf...
    sicher der worst case aber naja... ich denke ich hab veranschaulicht dass es bei gott nicht blos zu viel sauerstoff ist sondern ein absichtliches beeintraechtigen des blut PH und damit unter: ziemlich ungesund' faellt...
     
  8. Peter-O

    Peter-O Guest

    ...Immerhin weiss man, dass Menschen, die eine Nahtoderfahrung hinter sich haben die besseren Medien sind...Schöne Brechstangenmethode, die ich aber strikt ablehne, auch wenn sie sehr effektvoll ist!
     
  9. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Nein, das ist nicht holotropes Atmen. Grof macht klar, dass es jedem selbst überlassen ist, seinen eigenen Atemrhythmus zu finden - das ist nicht gleichbedeutend mit "so schnell und so tief wie möglich". Dennoch sollte der Atemrhythmus effektiver sein als normal, also "schneller und tiefer als normal". An dieser Stelle betont Grof, dass es dabei darum geht, auf den eigenen Körper zu hören.

    Zum Thema Kurs oder nicht: Es ist genau EINER der Gründe, warum Kurse angeboten werden und nicht einfach ein Buch ins Netz reingestellt wird. Hyperventilation ist nicht per se einfach nur schlimm oder gefährlich (wie das oft hingestellt wird). Sie KANN aber gefährlich sein und schlimme Folgen haben. (Etwa genauso wie joggen oder sonnenbaden gefährlich sein kann, wenn man es ohne jedes Mass ausübt). Es wäre daher unverantwortlich, das unbeaufsichtigt an andere Leute abzugeben ohne sie dabei zu überwachen. Darum also Kurse.

    Des weiteren halte ich persönlich - obwohl ich's nie probiert habe - die Technik für in hohem Grade effektiv. Grof hat buchstäblich Tausende auf diese Weise begleitet und er hat die Technik als Alternative zu psychotherapeutischen LSD-Behandlung entwickelt. Da steckt verdammt viel Arbeit dahinter. Und der Kurs ist nicht einfach nur Sich-Hinlegen und hyperventilieren, sondern da ist viel mehr noch dabei.

    Grof beschreibt in diesem Zusammenhang viele Beispiele von Leuten, die während der Kurse in Zustände geraten sind, die denen von psychedelischen Drogenerlebnissen in keiner Weise nachstehen.
     
  10. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Werbung:
    Hallo,

    was mich wundert, ist das viele sich freiwillig einer Art Hyperventilation aussetzen. Wer einmal hyperventiliert hat weiß wie unschön das ist und möchte sich bestimmt nicht freiwillig in einen solchen oder ähnlichen Zustand bringen.

    Liebe Grüße Nebel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen