1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hohe Wellen - immer wieder

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Samilia, 13. Oktober 2010.

  1. Samilia

    Samilia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo alle zusammen,

    ich hatte letzte Nacht einen Traum, den ich immer wieder habe. Ich bin im Urlaub, nehme ich mal an, umgeben von Familie und Freunden. Irgendwann gehe ich spazieren und merke nicht wie nah ich am Wasser bin. Ich drehe mich um, und eine ca. 6 meter hohe Welle kommt auf mich zu, ich bin zu nach dran um wegzurennnen. Andere Menschen baden in den Wellen, mit voller Absicht, ihnen macht es Spaß von den Wellen unter Wasser gezogen zu werden und wieder aufzutauchen. Ich habe Angst, keine große, aber ich habe Angst. Die Welle bricht über mir und ich hole Luft. Die Welle bewegt sich jedoch langsam wie in Zeitlupe und ich habe genug Zeit, um mich auf das was kommen wir vorzubereiten, ich halte mich also irgendwo fest und hole in Ruhe Luft. Dann stüzt die Welle über mir zusammen. Ich sehe nie wie ich nach unten gezogen werde, nur wie ich rauskomme und weiterlaufe. Ich laufe weiter und der Vorgang widerholt sich wieder, immer an anderen Stellen, neuen Gegenständen an denen ich mich festhalte und anderen Leuten und mich herum.
    Zum Schluss kommt eine weitere Riesen Welle und ich weiss das die schlimm werden wird. Ich habe nicht wirklich Angst ich bin eher etwas genervt von den ständigen Wellen. Doch die Welle bleibt stehen, wie wenn die Zeit stehen bleibt. Ich realisiere das erst spät und lasse den Gegenstand los andem ich mich festhalte, doch als ich wegrennen will kommt die Welle. Ich werde aber nicht runtergezogen und ich wache auf.
    Der ganze Traum wiederholt sich immer und immer wieder.
    Kann mir helfen was das bedeuten könnte??
    Vielen Dank es beschäftigt mich schon sehr!
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Du stehst fest in deinem Leben,hast alles oder fast alle Situationen im griff,hast Überblick,auch wenn du ab und zu am liebsten weg rennen möchtest..und doch hast du auch sorgen und Ängste.Ein wenig berechtigt sind deine Ängste schon,denn ein Großes Problem stürzt auf dich zu,aber wie immer,auch hier wirst du es schaffen und eine Lösung finden.;)
     
  3. Fontana

    Fontana Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    741
    Ort:
    Suedeuropa / Muenchen
    Guten Abend,

    gleiche Traeume hatte ich auch immer in der Vergangenheit sehr oft.... manchmal waren liebe Personen mit dabei, die ich beschuetzen musste.
    Mein Ex z.B., den ich aber irgendwann verloren habe, in einem 2en oder 3en Traum.
    Manchmal dabei meine Kids, die ich gerettet hatte und ab und zu nur meine Tochter...
    Bei mir war das auch manchmal so, dass ich mit dem Wasser nicht wirklich Kontakt hatte, sondern nur rannte davonzukommen.
    Nur einmal ging ich mit der Tochter unter und kam wieder raus.....

    Sehr oft habe ich sogar meine Hausrat mit am Starnd gehabt (!) und da ging soviel verloren...
    Das letzte mal als ich dies getraeumt hatte war vor 2 Jahren und ich hatte da einiges wirklich verloren, was ich heute noch wirklich vermisse....
    Ich stand da am Strand und war total am Boden zerstoert, weil ich den Tisch und Stuehle verlor, den Kuehlschrank und meine Waschmaschine!

    Auch habe ich oft getraeumt dass ich dabei wegflog und ich tat es immer und immer wieder, als ob ich es noetig haette, es zu lernen , es zu beherrschen... nur ich genoss es wirklich nie!

    Naja, die TRaeume sind der Spiegel unserer Seele und die weiss schon wirklich alles was da kommt, denn sie hat es sich ja selbst ausgesucht, dass es so wird....!
     
  4. Samilia

    Samilia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    @Eisfee 62
    das mit dem fest im Leben stehen beruhigt mich etwas. Ich stecke nämlich momentan mitten in der Diplomarbeit, gleichzeit nachmieter suchen, neue Wohnung suchen...JOb suchen. Mit freund zusammenziehen und ich hatte Angst das das ne Warnung ist, das alles zuammenbricht.
    Danke für eure Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!
     
  5. Samilia

    Samilia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    @Fontana
    Du hast im realen Leben wirklich was verloren? Matrieller Art? Wenn man fragen darf.
     
  6. Fontana

    Fontana Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    741
    Ort:
    Suedeuropa / Muenchen
    Werbung:
    Oh ja,

    der TRaum mit dem Verlust von Gegenstaenden...
    es traf Monate danach ein... hoechstwahrscheinlich weil ich es schon geahnt habe, hatte ich es auch getraeumt oder aus Angst... habe ich es einfach so freigesetzt? ich weiss es nicht... Ich weiss jetzt nur, dass ich diese Situation vielleicht verhindern koennte, indem ich eher reagiert haette auf Signale. Aber nur vielleicht, denn manche Traeume setzen Signale auf Erlebnisse, die eventuell wir mit unserem Verhalten ''heraufbeschwoeren'', weil wir diese zu unserem Wachstum brauchen.

    Fuer Dich: Wenn bei Dir alles geregelt ist und / oder geregelt werden kann und Du weisst, dass das was Du aufgebaut hast oder aufbaust richtig auf festem Fundament steht, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen!
    Ist es aber so, dass manches auf wackligen Beinen steht, solltest Du Dir ueberlegen was Dir Wert ist gerettet zu werden. Es ist das wert was fuer Deine Seele gut ist und Dich nicht erwuergt! Denn wenn Du Angst vor etwas hast, dann ist es das, was Dich erwuergt!
     
  7. Fontana

    Fontana Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    741
    Ort:
    Suedeuropa / Muenchen
    Manches das abhanden gekommen ist muss nicht unbedingt bedeuten, dass es negativ fuer einen ist. Es muss vielleicht sein, damit man waechst! Allerdings sind es gleichzeitig auch Dinge an denen man haengt, aus Gewohnheit natuerlich!

    Ich habe mit einigen Sachen immer noch nicht abgeschlossen und muss immer zurueckdenken. Mein Traum sagte mir, dass ich einiges verlor, was mir als wichtig fuer mein Leben erschien obwohl jetzt nebensaechlich, denn schliesslich habe ich mich nicht verloren, meinen Partner auch nicht (obwohl er nicht mein Besitz ist), meine KInder auch nicht... nur Gegenstaende.

    Verhindern haette ich es, wenn ich eher reagiert haette, aber wahrlich haette ich nur etwas Zeit gewonnen, vielleicht nur ein Jahr. Dafuer waere ich zwar nicht jetzt in anderer Situation, die ich als Entwicklung der letzten betrachte, aber vielleicht etwas bestaendiger Lebensumstaende dran!
    Letztens ist es aber gut gewesen, dass die Welle kam und ich hier wo ich bin sitze. Ich bin schlauer im Bezug auf meine Handlungen geworden und dem was ich tue. Denn das was ich tue, dieses bekomme ich auch zurueck! Das macht stark und weiser....
     
  8. lillibeth

    lillibeth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    9.432
    Werbung:
    schmeiß dich rein in die wellen und du kommst neu heraus!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen