1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hohe Magie

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von thegirl, 5. November 2005.

  1. thegirl

    thegirl Guest

    Werbung:
    Kann jemand gutes Buch für Anfänger empfehlen ?

    thegirl
     
  2. Naguali

    Naguali Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    72
    Frater V.D. - Schule der hohen Magie I und II
    Aleister Crowley
    Dion Fortune
    Franz Bardon - Der Weg zum wahren Adepten
     
  3. Terranos

    Terranos Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Wien
    Tja, mehr brauchst du nicht, die Liste ist wirklich sehr gut, obwohl "Visuelle Magie" auch nicht schlecht sein soll, nur will mir jetzt leider nicht der Autor dazu einfallen.
     
  4. Naguali

    Naguali Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    72
    Jan Fries - Visuelle Magie
     
  5. Morson

    Morson Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Harz
    Hallo thegirl,

    die lieste der Bücher über hohe Magie ist schon gut, man könnte vielleicht noch von Israel Regardie "Das Sytem des Golden Dawn" mit drauf setzen. Doch ist dies nicht jeder Man/Frau Sache.
    Wahrscheinlich aich nichts grad für Anfänger gedacht vielleicht.
    Von der Rangvolge her steht für mich "Schule der hohen Magie" an erster Stelle.

    Frage an dich warum interessiert du für hohe magie gleich als Anfänger ,denn sie ist schon sehr Anspruchvoll und die meisten fangen eigentlich zertsmal mit der sogenannten niedriege Magie an.
    Ist dir der Unterschied bewusst oder anders gefragt weis du warum man die hohe Magie so nennt?

    Gruß

    Morson
     
  6. thegirl

    thegirl Guest

    Werbung:
    Hallo

    thanx. Das eine oder andere hab ich schon gehört, wollte hier noch mal fragen.

    @Morson
    Weil es mich interessiert. Willst Du es mir noch mal genau erklären .. ;-)

    Gruss

    the girl
     
  7. Morson

    Morson Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Harz
    Gerne Thegirl,

    einfach ausgedrückt Hohe und niedere Magie bzeichnet den Unterschied zwischen zeremonieller Magie (hoher) irdischer Magie(niederer).Niedere Magie heis also so weil sie mit unsere Erde , der niedriegen materiellen beschäftig. In der hohen Magie geht es um der feinstofflichen Welt des Geistes.
    Die niedrige Magie kommt mit Hilfe von Kerezen, Kräutern und andere Hilfmittel zustande.
    Hohe Magie spielt sich im Geiste ab, wobei Engel oder andere Wesen aus höheren Spähren angerufen werden.
    Die beiden Magiearten ist werder ne Abwärtung noch ne Auwertung. Jedenfalls nicht für mich, dies möchte ich noch klar zum Ausdruck geben. Wird oft falsch aufgefasst.

    Hoffe du kannst mit meiner Erklärung was anfangen oder hast du das eh schon so betrachtet?

    Gruß

    Morson
     
  8. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
    Vorab,es gibt nur Magie.
    Wenn man "vorsichtig" unterteilt,dann gehört das Wirken und das Beherrschen der Naturgesetze in die niedere Magie,was auch mit Naturmagie bezeichnet wird.
    In der mittleren Magie wird das Wirken und das Beherrschen der Universialgesetze im Menschen (Mikrokosmos) bezeichnet.
    Mit der hohen Magie wird das Wirken und Beherrschen des Universums (Makrokosmos) bezeichnet.

    Alle Kräfte und Gesetze stehen in einem analogen Zusammenhang.Es gibt nur eine einzige Magie,und der Reifezustand des betreffenden Magiers gibt den Grad seiner Entwicklung an.

    Liebe Grüße
    Tariel
     
  9. SilentShadow

    SilentShadow Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Unna (NRW, BRD)
    Als "niedere Magie" würde ich magisches Wirken betrachten, das Veränderungen außerhalb von mir hervorruft (also die sog. Alltagszabuer). Als "hohe Magie" betrachte ich die Arbeit an mir selbst, die also Veränderungen in meinem Inneren bewirkt und zur Weiterentwicklung des Selbst führen soll.

    Wie das bewirkt wird, d.h. mit welcher mythischen Symbolik, steht dabei außen vor, deshalb kann man nicht gleich pauschal mit dem "Göttlichen" oder "Engeln" ankommen, denn daran glaubt nun mal nicht jeder.

    Übrigens finde ich Bardon für Anfänger nicht geeignet. Er gibt zwar gute Grundlagen, dogmatisiert und verschreckt aber auch zugleich, indem er die Suchenden mit unrealistisch langen Übungszeiten und übertriebenen Warnungen kleinhält, anstatt sie fort zu ermutigen, wo es nötig wäre. Außerdem ist sein Weltbild überzeichnet schwarz-weiß.
     
  10. Morson

    Morson Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Harz
    Werbung:
    Hallo Tariel,
    du hast ja schon recht auf einer Weise und ich mag es auch nicht so gern wenn man Magie unterteilt.
    Du zeichnet den Weg der Magie auf in niedere,mittlere und hohe Magie. Der Aufteilung stimme ich schon zu.

    Will man einen Anfänger den Unterschied zwischen niederen und hohe Magie erklären finde ich das kurz und knapp, so wie ich es gemacht hab schon in Ordnung.
    SilentShadow hat es ebenfalls so ähnlich wie formuliert.

    SilentShadow natürlich kann man bei der hohen Magie nicht pauschal mit Göttlichen oder Engel kommen. Hab es so auch nicht gemeint, war nur ein Beispiel von vielen.
    Übriegens sehe ich es genau wie du das Bardon nur eingeschrenkt für Anfänger genutz werden kann. Den gegenüber kann eigentlich Frater V.D eher empfehlen.
    In Prinzip ist es aber immer sehr schwierig Literaturvorschläge für Anfänger zu geben.

    Gruß

    Morson
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen