1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Höre meine innere Stimme nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von lisa46, 7. Juli 2008.

  1. lisa46

    lisa46 Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    112
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    seit einiger Zeit bin ich sehr ratlos. Ich befinde mich scheinbar an einem Scheideweg, von dem aus ich nicht weiss wie ich weiterkommen soll. Ich habe einige Projekte (beruflich bzw. selbständig) begonnen, bei denen sich aber auch gar nichts tut. Ich versuche immer wieder in mich hineinzuhören, um herauszubekommen was zu einem Erfolg führt, was ich noch tun kann, oder in welche Richtung ich weitermachen soll, aber ich höre nichts. Ich habe kein Gefühl, es ist alles wie im Vakuum oder leer.
    Ich versuche auch von den engeln antworten zu bekommen, aber es tut sich nichts. Kein Zeichen, kein Hinweis. Jeden Tag minutiös das gleiche, nirgends ein Hinweis zu finden. Auch in der Meditation finde ich nichts? Ich habe mir auch schon gedacht, ob ich zu krampfhaft am Suchen bin, aber das Dumme ist, wenn man soviel für Projekte getan hat und von keiner Seite her Resonanz kommt, dann will man verzweifeln.

    Wie soll ich damit umgehen? Kann mir jemand nachfühlen? Was kann ich tun?
    LG
    Lisa
     
  2. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Nachfühlen kann ich dir das schon... wie das ist, wenn man sich nicht einmal mehr selber spürt, geschweige denn sonst was.

    Ich kann dir schon was empfehlen. Einmal all deine Projekte einfach Projekte sein lassen, und dich erstmal selber wieder spüren. So im Alltag, mein ich, ganz banal. Dir mal selber wieder zuhören - in ganz banalen Situationen. Beim Essengehen nachspüren, worauf du wirklich Lust hast. Wenn das Essen dann vor dir steht, nachspüren, was es in dir wirklich auslöst, ob du es wirklich genießen kannst - oder gar nicht da bist. Ein Eis kaufen, und dabei nachspüren, was du wirklich am liebsten hast. In einem Gespräch nachspüren, wie sich das wirklich anfühlt, das Gespräch - gehts dir dabei gut oder nicht, bist du selber wirklich da - oder nur dein Autopilot... und das ein paar Tage lang , völlig abgeklinkt von deinen Projekten.


    Vielleicht geht dir genauso ein Licht auf wie mir dabei. (Aber Geduld, es braucht ein bissl...) Das wünsch ich dir von ganzem Herzen!
     
  3. vittella

    vittella Guest

    Hi Lisa,
    freu Dich darüber,denn es kommt immer besseres nach :)
    weisst du wieviele Jahre einer meditieren muss um nichts mehr zu hören...?
    Es bedeudet etwas,lass Dich überraschen und sieh es positiv...
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    es sieht so aus -dass das alles für dich nicht wirklich wichtig ist -sonst wäre resonanz da oder aber auch die fehlende resonanz sagt:stille ist jetzt angezeigt.und die stille hat eine mächtige stimme und die sagt immer :fühlen ist wichtiger als denken und gedanken.beginne dein leben zu fühlen und alles wird sich erfüllen.darin liegt die aufgabe der meditation.und wenn alles zur stille geworden ist bricht in dir das licht auf, das dir deinen weg offenbaren wird.klingt vielleicht ein wenig zu poetisch aber kommt von herzen

    alles liebehw
     
  5. lisa46

    lisa46 Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    112
    Werbung:
    danke für eure lieben Antworten.
    Es wird mir gar nichts anderes übrig bleiben als erstmal in die Stille zu gehen, denn für weitere Aktionen fehlt mir noch dazu im Moment der Antrieb, das kommt erschwerend hinzu. Es ist nicht so, daß es mir an Ideen mangelt, aber ich kann mich derzeit einfach nicht zur Umsetzung aufraffen. Ich habe soviel getan in der letzter Zeit und aufgrund fehlender Resonanz bin ich scheinbar ausgepowert. Dann denke ich mir, nicht schon wieder das ganze von vorne.

    Ihr habt Recht, ich werd mich davon jetzt erstmal gedanklich trennen, die nächsten zwei Monate mache ich eh ein Praktikum, von dem ich im Moment auch noch nicht weiss, ob es überhaupt Sinn macht, das zu machen.

    Liebe Grüße
    Lisa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen