1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Höhepunkte des Lebens nach Moll berechnen

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von sunshinesab, 4. Mai 2016.

  1. sunshinesab

    sunshinesab Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2016
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich lese ganz begeistert das Buch Numerlogie von Josef A. Moll
    Zur Berechnung der Höhepunkte des Lebens habe ich eine Verständnisfrage:
    S. 278
    Mein Lebensweg ist die 29/11, bzw. reduziert dann auf die 2.

    Ziehe ich von der Zahl 36 die 11 ab oder die 2?

    Kann mir da jemand weiter helfen?

    Vielen Dank und schöne Grüße
     
  2. Astro_Wissen

    Astro_Wissen Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2016
    Beiträge:
    98
    Auch wenn dieser Thread schon älter ist, schreibe ich doch noch etwas dazu.

    Ich glaube ich weiß welches Buch du meinst, ich habe nur erfahren, dass man von der Zahl 36 etwas Zusammengerechnetes von seinem Geburtsdatum abzieht und daraus entsteht dann das "Durchbruchsjahr". Aber ich weiß nicht ob das in diesem Buch steht oder ganz wo anders.

    Zum Bsp. J.K. Rowling

    31.7.1965

    man zählt die 31 und die 7 zusammen.

    Ist also: 38

    Dann nimmt man die 3+8 = 11

    Dann wieder 1+1 = 2 (man muss auf eine einstellige Zahl kommen)

    Dann ihr Geburtsjahr:

    1965

    1+9+6+5 = 21

    21 = 2+1 = 3

    NUN nimmt man die 2 von zuvor plus nun diese 3 und bekommt 5.

    Diese 5 zieht man von der 36 ab, man bekommt also 31.

    Mit 31 Jahren hatte sie ihren Durchbruch, denn 1 Monat vor ihrem 32.Geburtstag kam ihr erster Harry Potter Band heraus.

    Ich kann nur sagen bei mir stimmte es nicht. Also, ich rechnete es bei mir genauso aus und in meinem "Numerodurchbruchsjahr" passierte gar nichts.

    Keine Ahnung, wird wahrscheinlich nicht bei jedem eintreffen.
     
  3. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.131
    Und, nimmt man immer die 36 oder war die auch nur ne Beispiel Zahl?
     
  4. Astro_Wissen

    Astro_Wissen Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2016
    Beiträge:
    98
    Man nimmt immer die 36.

    Es kam mir bei vielen (als ich versuchte um zu sehen ob es stimmt) so richtig heraus, zb Marlon Brando gewann in seinem Durchbruchsjahr einen Oscar. Aber es gab auch genug bei denen es nicht stimmte.

    Da wäre es interessant herauszufinden wie sicher diese Methode ist, oder es doch eine weitere gibt. Denn wie gesagt bei mir stimmte es leider nicht.
     
  5. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.131
    Also wenn ein Baby auch ein Durchbruch ist, dann stimmt es bei mir.
     
  6. Astro_Wissen

    Astro_Wissen Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2016
    Beiträge:
    98
    Werbung:
    Ja, das wäre als Durchbruch zu sehen. Baby, beruflicher Durchbruch, Hochzeit etc.

    Schon komisch, dass es bei mir nicht stimmte, und auch bei anderen nicht.
     
  7. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.131
    Geht nur bei besonderen Menschen. :D *Spaß *

    Eine logische Erklärung wäre, dass bei so vielen Menschen die es auf der Erde gibt, die Chance einen Treffer zu landen eben hoch ist, aber wie du siehst, von Nicht Treffern ja auch.

    Gäbe es nur 5 Menschen auf der Erde, wäre die Chance gar keinen Treffer zu landen sehr hoch.
     
  8. PaulaM

    PaulaM Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    2.977
    ich rechnete Dir nach und bei mir ergab sich das siebenundzwanzigste Lebensjahr - meinen Durchbruch hatte ich in der ersten Sparte mit 17, in der zweiten mit 26.

    Wenn ich es aber astrologisch, sekundär-progressiv, betrachte, dann beim ersten Durchbruch war der progressive Mond im P-5 im Trigon zum Saturn Radix in 3 und progressiver Mars (Mitregent von 10) Sextil RadixAC . Beim zweiten progressiver Mond in Konjunktion zum progressiven MC, an der Radix- 11Haus-Spitze und im Sextil zum Radix-Uranus (am Anfang des Zeitraums) und am Höhepunkt im Sextil zum progressiven Uranus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2016
  9. Astro_Wissen

    Astro_Wissen Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2016
    Beiträge:
    98
    @PaulaM

    Also, war das numerologisch ausgerechnete bei dir auch nicht richtig?
     
  10. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.173
    Werbung:
    Wieso eigentlich? Damit sagt man ja von vornherein, dass der Lebenshöhepunkt vor dem 36. Lebensjahr liegen muss.
    Und wieso gibt es nur einen einzigen?

    Hab das mal bei mir berechnet und es stimmt nicht bzw. fällt mir zu dem Zeitpunkt nichts Bahnbrechendes ein.
     
    WithoutName und Astro_Wissen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen