1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hochzeitstraum ???

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von klamunkel, 18. Juli 2007.

  1. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    Werbung:
    hallo ihr lieben :)

    ich hatte einen seltsamen traum bei deren deutung ihr mir ja vllt helfen könnt.

    ich träumte, ich würde heiraten. das komische daran war, dass es mein cousin heiraten sollte mit dem ich wirklich absolut rein gar nix zu tun hab! er ist älter als ich und auch schon verheiratet. auch als mann finde ich ihn nicht sonderlich arg toll.

    irgendwie war hochzeit und ih wusste dass ich heiraten würde. ich zog ein weißes hochzeitskleid an. nur ich hatte keine passende schuhe! ich hatte nur schwarze schuhe. wieso das? ich dachte mir im traum dann, dass ich das ganze ziemlich schlecht organisiert hatte, wenn ich noch nichteinmal weiße passende schuhe zum kleid hatte! also zog ich die schwarzen an.
    als ich zum altar ging sah ich meinen bräutigam, meinen cousin. der schaute ziemlih doof aus der wäsche, genauso wie ich. denn diese hochzeit war aufeinmal da, ich glaube ich wusste im vorfeld nochnich mal wen ich da heiraten sollte. im traum wurde mir klar, dass ich ihn nicht heiraten werde. warum auch :dontknow: ich glaube ihm ging es ähnlich.
    ich sagte zu meiner mutter dass ich das nicht tun werde und sie sagte mir, ich solle das machen was ich für richtig halte...

    als ich dann vorne beim pfarrer stand und wir getraut werden sollten... ab hier wirds für mich wieder undurchsichtiger... ich glaube wir blödeten irgendwie rum und es kam auch gar nicht zu der berühmten frage deren antwort nein gewesen wäre...

    hat jmd eine idee was das bedeuten könnte?

    vlg, klamunkel :)
     
  2. Landana

    Landana Guest

    Hallo klamunkel,

    das einzige was ich klar sagen kann ist, dass deine Mutter dich zu nichts drängen würde. Sie akzeptiert deine Entscheidungen, egal wie abwägig sie auch sein könnten.

    Die Sache mit der Hochzeit... Schwierig... Was mir als erstes dazu einfiel ist: Gab es da, oder gibt es, eine Verbindung die von deiner Seite nicht gewollt ist? Vielleicht gibt es ja geschäftlich oder privat eine solche Verbindung bei dir im Wachzustand, die dir mehr Kummer als Freude bereitet.

    Liebe Grüße

    Landana
     
  3. Whoopie

    Whoopie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo Klamunkel,

    ich bin neu hier, versuche es aber trotzdem mal.

    ***das komische daran war, dass es mein cousin heiraten sollte mit dem ich wirklich absolut rein gar nix zu tun hab! er ist älter als ich und auch schon verheiratet. auch als mann finde ich ihn nicht sonderlich arg toll.***

    Bist Du mit jemandem zusammen, der eher Kumpel, denn Geliebter ist? Er steht Dir zwar nahe (deshalb wird Dein Cousin symbolisch eingesetzt als Verwandter). Als Kumpel ok, aber mehr? Nee.

    ***ich zog ein weißes hochzeitskleid an. nur ich hatte keine passende schuhe!***

    Du kannst mir ihm keinen gemeinsamen Weg gehen (keine passenden Schuhe).

    ***ich hatte nur schwarze schuhe.***

    Schwarz = Trauer oder hier wohl eher unpassend für Dich.

    ***schlecht organisiert hatte, wenn ich noch nichteinmal weiße passende schuhe zum kleid hatte! also zog ich die schwarzen an.***

    Man kann auch keine Liebe erzwingen ("also zog ich die schwarzen an").

    ***ich glaube ich wusste im vorfeld nochnich mal wen ich da heiraten sollte.***

    Werde Dir klar darüber, wie Du zu dem Mann stehst.

    ***ich sagte zu meiner mutter dass ich das nicht tun werde und sie sagte mir, ich solle das machen was ich für richtig halte...***

    Steht Deine Mutter im Traum wirklich für Deine Mutter? Ist sie so, dass sie Dich gewähren lässt? Oder steht sie für einen Deiner eigenen Anteile? Nimmst Du Deine Gefühle ernst?

    ***als ich dann vorne beim pfarrer stand und wir getraut werden sollten... ab hier wirds für mich wieder undurchsichtiger... ich glaube wir blödeten irgendwie rum und es kam auch gar nicht zu der berühmten frage deren antwort nein gewesen wäre...***

    Rumblödeln? Nimmst Du nicht nur Deine Gefühle nicht ernst, sondern auch die eines Dir nahestehenden Menschen? Und bedenke, es muss nicht wirklich um eine Hochzeit gehen, sondern um Beziehung zu einem Menschen überhaupt.

    Bis dann mal. Vielleicht kannst Du damit was anfangen.

    Tschüss

    Whoopie
     

Diese Seite empfehlen