1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hochsensibilität

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Guitarmary, 19. Juli 2014.

  1. Guitarmary

    Guitarmary Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Liebe Menschen und Hochsensible da draußen!

    Ich habe mir vor kurzen ein Buch über Hochsensibilität gekauft und ich habe es nur so aufgesogen. Ich bin Hochsensibel. Sehr sogar und wollte mal so durch die Runde fragen, wie das bei euch so ist.

    Wer befasst sich damit? Wer weiß, dass er hochsensibel ist?
    Welchen Beruf habt ihr? Wie schützt ihr euch?
    Wo im Alltag erkennt ihr eure Hochsensibilität?

    Mich interessiert das echt brennend. Ich habe vor mich beruflich zu verändern, da mich im Moment einfach kein Angestelltenjob interessiert. Alles an Inseraten beinhaltet irgendein NO GO! Ich selbst merke, dass ich einfach anders bin und es schon immer war. Deswegen dachte ich immer ich bin leicht depressiv, doch jetzt verstehe ich, dass ich einfach mehr Reize wahrnehme als andere und daher auch leichter Überflutet bin. Und seit ich in der Großstadt lebe, ist alles nur noch schlimmer geworden. Da ich nun weiß, dass ich hochsensibel bin, kann ich mich nun besser abgrenzen, mir einfach mal einen Rückzug zu gönnen und offen zu sagen, was gerade in mir abgeht. Und ein Teil meiner Freunde sind auch eher hochsensibel. Aus diesem Grund bin ich froh, dass ich darüber auch reden kann.
    Ich möchte in der Stadt noch ein bisschen mehr über mich lernen und irgendwann werde ich sicher wieder auf das Land ziehen. Wo ich Ruhe und Unterschlupf in der Natur finden kann...

    Ihr seid nun eingeladen mit mir darüber zu sprechen! Freu mich schon

    Lieben Gruß!!!
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.874
    Ort:
    An der Nordsee
    Du liest ein Buch und diagnostizierst dich als hochsensibel ... sehr ... "sehr hochsensibel", so wie ein Teil deiner Freunde. Okay!
    Und "anders" bis du auch und warst es auch schon immer.
    Hast du hier mal quergelesen, wie viele Leute ihre Texte damit einleiten dass sie "anders" sind als andere? Gerade so als könnten sie in andere reinschauen und ganz genau wissen wie sie sind/denken/fühlen.
    Aber Hauptsache man hebt sich ab.

    Viel Spaß beim Diskutieren!
    R.
     
  3. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Da wir alles Individuen sind, ist logischerweise jeder anders. ;)

    @Guitarmary: zu Deiner Frage: ich arbeite in einer Bibliothek - und da tagt inzwischen täglich ein lautstarker Rentnerstammtisch im dazugehörigen Café. Aber: wenn die nicht da sind, ist dieser Beruf recht angenehm.
    Und sonst: schau doch einfach mal, was Dir gut tut - und orientiere Dich daran.

    Welches Buch hast Du denn gelesen?
     
  4. Guitarmary

    Guitarmary Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    54
    Hochsensibilität ist keine Diagnose. Das Buch hat mir dabei geholfen zu erkennen in eine andere Richtung zu schauen. Zu akzeptieren, dass ich so bin wie ich bin. Jeder Mensch ist individuell und das ist mir Bewusst.
    Ich bin einfach sensibler als manch andere Menschen in meinem Umfeld und das wollte ich immer weg haben. Nun nehme ich es an. Das ist ein Teil von mir. Punkt. :D
     
  5. Guitarmary

    Guitarmary Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    54
    Hochsenibel - Was tun? von Sylvia Harke

    Ich finde das Buch gut geschrieben und es war mir gerade sehr hilfreich. Ich habe wieder neuen Mut gefasst mich beruflich neu zu orientieren. Ich bin in der Jugend von den Eltern in etwas reingedrückt worden, wo ich die nächsten 10 Jahre noch beruflich damit verbrachte. Dieses Buch war nur eine Hilfe und den Weg muss ich jetzt selbst gehen... :rolleyes:
     
  6. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.465
    Werbung:
    Hi Guitarmary,

    warst Du schon bei einem Audiologen?

    Wenn Du magt, schau auch mal hier:

    http://www.audiva.de/onlineshop/Diagnose/Auditive-Diagnostik/
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Dieses Buch hast Du schon durch? Wow.

    Ja, es ist ein gutes Buch, welches sehr zur Selbst"hilfe" anregt.
     
  8. Guitarmary

    Guitarmary Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    54
    Ich war bei einem HNO-Arzt, da habe ich mal so einen Audiotest gemacht. Da war alles bestens.
    Wahrscheinlich meinst du aber was anderes? Was soll dieser Test aussagen?
     
  9. Guitarmary

    Guitarmary Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    54
    Naja, vor einem Monat gekauft. :D Ich habe mich einfach 1:1 wieder erkannt und einige Übungen davon kenne ich schon und diese habe in den letzten 2 Jahren schon gemacht. Wenn ich mal was brauche, weiß ich ja wo ich nachschlagen kann... :)
     
  10. Greenorange

    Greenorange Guest

    Werbung:
    Hallo Guitarmary,

    hier ein Link zu einem früheren Thread zum Thema Hochsensibilität - nur zwecks Information, da jeder Threadersteller seinen eigenen Blickwinkel mitbringt, Danke schön für Deinen. :)

    http://www.esoterikforum.at/threads/84601&highlight=hochsensibilit%E4t
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juli 2014

Diese Seite empfehlen