1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hochhaus

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von pisces, 23. November 2005.

  1. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    Werbung:
    ich befand mich auf dem dach eines hochhauses, habe mich an einer stange festgehalten. ich lag ungünstig, der untergrund war schwankend.

    unten auf dem boden lag ein mir lieber mensch (männlich) weiss aber nicht mehr, um wen es sich gehandelt hat.

    ich hielt mich mit einer hand fest, mit der anderen telefonierte ich nach der ambulanz. die versprach mir, einen wagen und die feuerwehr (?) vorbeizuschicken. was wohl nicht passiert ist.

    irgendwann bin ich auf den gedanken gekommen, nicht mehr auf hilfe zu warten und bin in einer waghalsigen aktion über eine andere stange wieder zurück auf die erde gerutscht.

    ich war noch voller schreck, aber erleichtert. dann habe ich die ambulanz angerufen und sie 'zur schnecke' gemacht, dass sie keine hilfe vorbeigeschickt hatten.

    komisch.
     
  2. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    und ziemlich clever. :) Ist ein Ideal von dir gerade abgestürzt? Neue Erkenntnisse, die ins Wanken geraten sind?
    Eigentlich solltest du vom Dach des Hochhauses einen schönen Überblick über alles haben, aber das ganze Gebilde wackelt. Aber die Stange gibt dir Halt und du schaffst den Abstieg aus eigener Kraft.
    Die Hilfe (Ambulanz) ist nicht von außen gekommen, sondern aus dir heraus: der Mut zum Handeln, damit nicht du selbst umkommst, sondern nur ein Teil von dir, von dem du dich gerade verabschiedet hast.
    LG, Alice
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen