1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hochgradige mittelohrentzündung!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von sabrina3005, 6. Januar 2007.

  1. sabrina3005

    sabrina3005 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    103
    Ort:
    bei hameln
    Werbung:
    hallo alle zusammen!!

    ich habe seit silvester eine hochgradige mittelohrentzündung die sehr plötzlich kam. nur leider is da immer noch keine große besserung trotz antibiotikum!!
    kann mir jemand etwas empfehlen oder fernreiki oder sowas??ich möchte mir ein KH- aufentalt ersparen
    kann mir jemand helfen??

    danke u lg sabrina
     
  2. Lichtenergie

    Lichtenergie Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    70
    ich kenne da ein super komplexmittel. Das heißt Otovoven als tropfen, genial sage ich dir. Das ist ein homöopathisches komplexmittel. Sogar ohne Antibiotika bekomme ich die mittelohrentzündung von meinem Kind damit weg. -und ehrlich gesagt, hatte mein Kind nachdem ich es mit diesen tropfen behandelt hatte, bis jetzt keine mittelohrentzündung mehr. Das ist schon 2 jahre her. Genial oder. versuchs, und du must dich an die dosierung halten, das ist auch wichtig.
     
  3. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Schau doch hier mal rein:

    http://www.ciao.de/Wenn_Kinder_Ohrenschmerzen_haben_Tipps_Tricks__Test_2291910

    Profis haben noch intensivere Mittel, z.B. Cantharidenpflaster...

    Gute Besserung
    Otto
     
  4. HAllo Sabrina,

    Du kannst den Heilungsprozess mit Nasenspülungen unterstützen.
    Vielleicht wunderst du dich was das mit den Ohren zu tun hat, aber Ohren und Nase haben eine Verbindung. Wenn die Schleimhäute in den Nebenhölen angeschwollen sind oder sonstwie entzündlich, dann legt sich das auch auf die Ohren.

    Gute Besserung!

    Gruß Elvira
     
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.868
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ich gebe Lichtenergie recht. Otovoven ist super. Sobald mein Kind mal über Ohrenschmerzen klagt bekommt sie diese Tropfen und wir mussten seither nie wieder zum Arzt deswegen!:)

    Ausserdem kann ich dir Zwiebeln empfehlen. Klein schneiden und auf das Ohr in einem Taschentuch.

    Schüsslersalz Nr. 3 gbt man im akuten Entzündungsstadium, wenn es schon länger dauert würde ich zusätzlich Nr.5 nehmen. Falls eine Verschleimung vorhanden ist (Nase) würde ich noch 2x1 Nr.4 nehmen.

    Alles Gute!
     
  6. sabrina3005

    sabrina3005 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    103
    Ort:
    bei hameln
    Werbung:
    hallo alle!!

    ich danke euch vielmals ich werde all eure ratschläge befolgen...

    daaanke u schönen tag noch...

    bye sabrina
     
  7. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Kann mir jemand mal sagen, welche Mittel in dem Komplexmittel drin sind? Das wäre nett. Danke!

    LG,

    543



    P.S. Cantharidenpflaster bitte nicht bei Kindern einsetzen!
     
  8. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Profis dürfen das, die machen noch ganz andere Sachen...

    Viele herzliche grüße
    Otto :nudelwalk
    --
    Die Irrtümer des Menschen machen ihn eigentlich liebenswürdig. (Goethe)
     
  9. Paralda

    Paralda Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    133
    Ort:
    niedersachsen
    Hallo sabrina.......
    hast du dich schon mal mit der ursachenvorschung "warum bin ich krank"
    besfasst?
    du hast einen hörkonflikt..... rechtes oder linkes ohr?
    willst etwas nicht hören...oder hast etwas nicht mitbekommen was du gern wolltest....
    kann das sein?
    lieben gruss paralda :flower2:
     
  10. Dorlis

    Dorlis Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    907
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    @ Sabrina

    Ohrmudra:

    Beide Mittelfinger in die Handinnenfläche legen, jeweils den Daumen drüber legen, mit sanftem Druck sozusagen.
    Kann bis zu 60 Minuten gehalten werden.
    Am besten...auf drei " Portionen " aufteilen, a 20 Minuten..oder weniger, was für dich richtig ist.
    Hilfreich ..ein schneller Helfer.. .. " .erprobt "!!!

    Gute Besserung, sei dir gewiss!


    LG
    Dorlis
     

Diese Seite empfehlen