1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ho oponopono

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Muggle, 16. März 2009.

  1. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hallo "da draußen" !

    Hier ein abgefahrener Thread für eine radikale Weltanschauung. Es geht um Ho oponopono.


    Hallo Hupi,

    ist doch echt schräg, oder? Das ist Solipsismus.
    ( http://de.wikipedia.org/wiki/Solipsismus )

    Der Joe Vitale stört mich eigentlich nicht so sehr. Ist doch ok wenn er ein bisschen für sich trommelt. Irgendwas hat der Kerl ja auch richtig gemacht und er erklärt sich irgendwie solidarisch mit der zweifelnden Leserschaft. Das muß man auch erstmal verdauen.

    Das Thema macht mich kirre. Ich hab schon Problem meine Fragen zu formulieren. Am besten wir quasseln alle ein bisschen durcheinander. Vielleicht wird eine interessante Diskussion daraus.
     
  2. Chimana

    Chimana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    2.445
    Ort:
    zur rechten Zeit am rechten Ort
    Selber "draußen" ;) hallöle...

    Schön, dass 'ich' diesen Thread aufgemacht habe, dafür danke 'ich mir'.

    Spannendes Thema und es geht 'mir' auch so... die Worte...
     
  3. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.727
    Ort:
    Berlin
    das kommt ja aus dem huna, wenn ich das richtig mitbekommen habe?
    dazu hab ich woanders schon mal was gesagt, und kopier das einfach hier rein...

    Nachdem ich vor einigen Jahren die Bücher von Max F. Long, Henry Krotoschin und Serge Kahill Kingi gelesen habe, kann ich ebenfalls keine Ähnlichkeiten mit den schamanischen Systemen feststellen, die weltweit praktiziert werden.
    Während im Huna mit inneren Anteilen gearbeitet wird, wird im "Standard"schamanismus eben mit Wesen außerhalb von einem selbst gearbeitet.
    die Ethnologin Joan Halifax sagt:
    "Sie(die Schamanen A.d. S.) stehen mit der Welt der Götter und der Geister in Verbindung."

    Michael Harner schreibt, ein Schamane ist ein "Mann oder eine Frau, der oder die - willentlich - in einen anderen Bewußtseinszustand eintritt, um mit einer normalerweise verborgenen Wirklichkeit in Berührung zu kommen und sie auszuwerten, um Wissen, Kraft und Hilfe für andere zu erhalten".

    Aufgrund meiner praktischen Ausübung und auch der Auseinandersetzung mit theoretischem Wissen und Beschreibungen von Ethnologen des Schamanismus aus aller Welt sehe ich Huna nicht als Schamanismus an.

    mfg
    Lucia
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    da "ich" "mir" ja schon gedankt habe, kann ich nun ganz entspannt warten, was "ich" hier noch schreiben werde, um das zu erkennen, was "ich" schon längst erkannt habe.
    Nun frage ich "mich", ist Ho Oponopono und Solipsismus wirklich dasselbe?
     
  5. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.727
    Ort:
    Berlin
    jo fein - und wo ist da jetzt der schamanismus, der in diesem unterforum thema ist?

    lucia
     
  6. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    ok, Andersweltreisen und dergleichen wird man hier nicht finden. Aber die hawaianischen Kahunas bezeichnen sich ( soweit ich weiß ) halt selbst als Schamanen. Allerdings muß man auch sagen, dass der Hew Len sich nicht strikt an die alte Huna Traditon gebunden fühlt. Von mir aus können wir das Thema auch gern verschieben. Aber wohin?
     
  7. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich muß euch ( mir ) mal ne abgefahrene Geschichte erzählen. Auf diese Ho oponopono bin ich ja gekommen, weil es die konsequente Fortsetzung aus der Reality Creation -Abteilung / Gesetz der Anziehung, Gesetz der Resonanz....oder wie immer ihr das nennen mögt, ist. Vielleicht kann man das Leben mit einem luziden Traum vergleichen.

    Der Joe Vitale schreibt in seinem Buch, dass er sich einen flotten BMW manifestiert hat. Tja, das hab ich auch gemacht. Ich hatte ganz genaue Vorstellungen vom Design etc. So wie ich mir die Karre vorgestellt habe gab es sie allerdings nirgendwo. Der Wagen müsste wirklich erst gebaut werden. Ein Jahr später hatte ich genau den Wagen, den ich vorher visualisiert hatte. Bemerkenswert dabei: Ich hab ihn als Jahreswagen bekommen. Die Kiste wurde also tatsächlich gebaut als ich beschlossen habe sie zu besitzen! Aber das ist noch nicht alles. Mit meiner damaligen Freundin lief es nicht so prächtig und wir trennten uns schliesslich. Ich habe mir dann gesagt "Ok, du kannst haben was du willst. Ich hab mir den BMW herbeigezaubert. Das ist jetzt halt mein Baby und wenn ich das Leben allein satt habe weiss ich doch, dass ich jederzeit etwas daran ändern kann." Ehrlich gesagt, so sehr hing ich dann doch nicht an der Kiste und so beschloss ich eines Tages eine neue Liebe in meinem Leben zu manifestieren. Das hat dann auch gefunzt und plötzlich kam ich mir so lächerlich vor, weil ich das Auto als "mein Baby" bezeichnet hatte. Tja, das war die große Liebe. Wir waren gerade mal 2 Wochen zusammen und was ist passiert? Ich hab den Wagen zu Schrott gefahren. Totalschaden! Meinem Glück und unserer Liebe hat das keinen Abbruch getan. Der Wagen war für mich ganz einfach nicht mehr nützlich. Ok, schade ist es ja doch um das Auto. Aber da sieht man mal wie sehr man darauf achten muß was man so denkt.

    :rolleyes:
     
  8. sage

    sage Guest

    Ne sie bezeichnen sich als Kahunas...
    das Wort Shaman ist nun mal nicht hawaiianisch oder Tahitianisch... Denn von dort sind ja die ersten Bewohner Hawaiis gekommen.
    Von Huna-Tradition ist bei Hew Len nix zu sehen, außer daß er "Huna" erwähnt.

    Sage
     
  9. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    :confused: Dann gibts in Amerika sicher auch keine Bleistifte. Ok, aber ich hab da mal jemanden mit einem pencil gesehen.

    Ich sehe auf jeden Fall bei Hew Len sehr wohl etwas von der Huna-Tradition. Es ist die Weltanschauung - bestimmte Paradigmen, die die Vorraussetzungen schaffen!
     
  10. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    na, nix los hier? Solipsismus macht wohl einsam? :D

    Hier mal ein kleiner Dialog, so wie er gestern Abend im Chat stattgefunden hat. Nicht jede Aussage ist hier wohl überlegt oder wissenschaftlich fundiert, aber vielleicht bringt uns das und diesen Thread mal ein bisschen in Wallung.

    "
    du musst mir mal auf die Sprünge helfen

    worum gehts?

    Die Kahunas ( vor allem dieser Hew Len ) sagen "wie innen so aussen" und "alles was ist, ist in dir" etc. Frage: Was ist dann in dir, wenn schon alles in mir ist?

    auch alles

    ok, nehmen wir an ich begegne mir immer selbst. Du bist ich. Wenn ich dich sehe, sehe ich mich. Nun kannst du aber gerade was ganz anderes machen als ich. Habe ich dann ein gespaltenes Bewusstsein und weiss nichts von dem was ich gerade in Bremen treibe?
    Hew Len ist da ja ganz radikal. Da bist du fürs Wetter und alles verantwortlich.


    ist ja in dir und du bist das Universum. Also hat auch kein anderer etwas damit zu tun was du siehst. Kommt jemand und brüllt über Zahnschmerzen ist es z.B. dein Problem. Du erlebst es ja so.

    Er stellt eine interessante Frage: "Ist irgendwann schonmal etwas passiert oder hast du Notiz von einer Sache genommen und du warst nicht da?" Klar ist - das geht nicht.

    versteh ich nicht

    Bsp: Du siehst einen Unfall. Wer ist dafür verantwortlich?
    ich will auf das radikale in dieser Theorie hinweisen. Aber es eben nur konsequent zu ende gedacht.
    also, wer ist verantworltich?


    ………………………..

    na?

    ………………………

    siiieeeeehste, da guckst du nur.

    ich?

    Tja, ich bin mir ja noch nicht sicher. Aber das ist die logische Konsequenz wenn wir das vorherige auch als Wahrheit annehmen.
    Wenn du alles bist, bist du auch dieser Unfall. Wenn alles eins ist bist du der Unfall und wenn alles was in deinem Leben passiert auf das Gesetz der Anziehung beruht, hast du diesen Unfall manifestiert. Bzw. das Erlebnis Augenzeuge dieses Unfalls zu ein. Wenn es aber keine von dir getrennte Aussenwelt gibt musst du dir als Augenzeuge auch den Schuh des Verursachers anziehen.
    denn das Geschehen ist ja nicht von dir getrennt.


    also ich kann das so nicht glauben

    Mir fällt es ja auch schwer. Aber wo ist dann der Denkfehler, wenn es so nicht stimmt?

    so kann es nicht sein

    weil?

    ...es keinen sinn ergibt

    dann wären wir ja auch gott

    na ja, Gott ist in uns und wir sind in Gott oder. Aber vielleicht bringt mich das auf die richtige Definition. Die Welt ist in uns und wir sind in der Welt. Tja, für das was in uns müssen wir ja auch verantwortlich sein, oder?
    also was nun?


    ändere deine einstellung und dein leben ändert sich
    wir gucken ständig in einen spiegel
    aus deiner sicht gibt es nur dein bewusstsein

    ok, das war aber nicht die Frage. Mich interessiert: Ändert sich mein Leben oder ändert sich DAS Leben?

    aus meiner sicht gibt es nur mein bewusstsein

    und was ist mit meinem? Bin ich eine Figur, geschaffen in deinem Bewusstsein? Existiere ich nur in deiner Vorstellung?

    alles ändert sich

    das einzig unveränderliche ist das sich alles verändert
    man kann sich nicht nicht verändern


    Was passiert mit mir wenn du dich veränderst?

    du veränderst dich

    in dir?

    nein
    es gibt nur dein bewusstsein für dich
    etwas anderes gibt es nciht


    also, du sagst ich verändere mich wenn du dich veränderst.

    nein

    ich zitiere: [19:11:25] ( Name ): Was passiert mit mir wenn du dich veränderst?
    [19:12:37] (Name) : du veränderst dich


    es ist aber nicht der grund sondern die ursache
    es gibt ja nur dich
    also schlecht formuliert


    Ich denk grad an die Krankenstation von diesem Hew Len. Die Patienten haben sich verändert, weil Hew Len an sich gearbeitet hat. Eine Fremdbestimmung ist nach Hew Len aber ausgeschlossen. Was ist also passiert. Haben sich die Patienten "nur" in Hew Len verändert und wenn ja wie können wir Notiz davon nehmen?

    Der Grund aber nicht die Ursache? Das kommt doch aufs gleiche raus. Dann veränderst du dich weil ich mich verändere.


    du hast die patienten geheilt


    Ui, plötzlich bist du sogar radikaler als ich.

    Ich würde mal sagen, ich habe nicht unbedingt die Patienten geheilt. Aber ich habe es vollbracht so eine Nachricht ins Universum zu rufen.


    Ok, was ist mit Mozart? Hab ich die Musik komponiert?
    Wenn man den Solipsismus ernst nimmt dann spreche ich jetzt entweder mit mir selbst oder mit Gott, oder mit beiden.


    es ist alles deins
    es ist ja dein bewustsein


    Man, ich komme mir vor wie der Walsh als er sein Buch verfasst hat.


    du bist nicht mozart, aber du nimmst die musik wahr. du bist der schöpfer deiner wahrnehmung

    Wenn aber nix voneinander getrennt ist, ist auch die Wahrnehmung von der Musik nicht von der Musik getrennt.
    Existiert nicht erst alles durch die Wahrnehmung?


    ja so ist es


    sind die luftmoleküle in deinem raum voneinander getrennt?

    klar, ich habs nicht komponiert. Für mich ist die Musik einfach da. Der ganze Mozart ist einfach da. Weil es so in meiner wahrnehmung ist. Ich nehme es also wahr und mache es damit existent

    nein

    deswegen kann man auch in sich selbst die erleuchtung finden. Eckhart Tolle hats aufgeschrieben

    bin kurz weg

    ich muss nun los

    wir bleiben dran!
    (handshake) "
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen