1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hmmm...... ????

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Jeannie, 15. November 2005.

  1. Jeannie

    Jeannie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    8
    Ort:
    In Nordhessen
    Werbung:
    Hallo liebe Esoterik-Fans,
    ich komme heute mal mit einem Anliegen ans Tageslicht, was mir sehr im Magen liegt... denn noch nie habe ich tiefergehend darüber geredet... ich bin auch ewig durch's Forum hier gegeistert, doch nun habe ich mich letztlich doch entschieden, euch mitzuteilen, was los ist!
    Es klingt schon fast komisch, aber vielleicht versteht mich ja der eine oder andere von euch.
    Schon seit meiner Kindheit kann ich mich so extrem in andere Menschen hineinversetzen, dass das manchmal schon gar nicht mehr so toll ist. Das passiert ganz automatisch, ich kann das aber auch steuern. Ich will's ein wenig detailierter erklären.
    Ich kann, vor allem bei Menschen, die mir nahe stehen, wenn diese Schmerz, Freude oder sonstiges empfinden, das allerselbe spüren. Schneidet sich z.B. jemand in meiner Umgebung und ich bekomme das mit, spüre ich den Schmerz, als hätte ich mich selbst geschnitten.. ich muss die Wunde des anderen noch nicht einmal gesehen haben bzw. wie er oder sie sich geschnitten hat...
    Ach Mann, ich hoffe, ich erkläre euch das gut genug... Das passiert mir aber nicht nur mit nahestehenden Menschen, sondern auch mit völlig Fremden. Manche Dinge sage ich auch voraus... Ich spüre gewisse Dinge einfach, bevor sie passieren... oft spreche ich das dann aus, werde belächelt und plötzlich tritt das dann wirklich ein... dann werden die Augen aufgerissen... so auf die Art... "wow... die hatte ja recht"... wie soll ich sagen... das sind keine Vermutungen... sondern irgendwie so ne Art Vorahnung oder so... ich kann das nicht wirklich festmachen...
    Es kommt noch viel mehr dazu... also die Empfindungen anderer Menschen, die ich spüre, als wäre ich das... dann diese Vorahnungen... es ist auch so, dass ich manchmal genau weiß, was mein Gegenüber denkt, vorhat oder gemacht hat... WIE KANN ICH DAS WISSEN?

    Vielleicht mag ja jemand mal zurückschreiben.... ich bin noch neu hier und würde mich freuen... ich hoffe, mein Beitrag ist nicht zu Durcheinander!!
    LG
    Jeannie
     
  2. merry

    merry Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    218
    Ort:
    an der schööönen mosel
    Hallo jeannie,
    würde gerne was gescheites antworten, weiss aber nicht so genau, was deine Frage ist. Du bist ein Fisch und das noch doppelt, das macht halt sehr empfindsam. Ich fand das eigentlich nie sonderbar, so mitzuleiden, mit zu empfinden weil ich immer dachte das geht allen so ( als ich noch klein war).
    Warum du Dinge weisst ????
    Tja, da gibt es ne Menge Erklärungen für. Der eine sieht es so, der andere so.
    Möchte meine Meinung jetzt gar nicht genau darlegen, aber frag Dich doch mal wie du das siehst mit dem Leben und den Dingen und der Seele.....
    Gibts ja hier genug Ideen!
    Auf jeden Fall ne anstrengende Gabe,
    aber eine mit der ich mich beschäftigen würde. Auch damit es dir nicht zu anstrengend wird.
    Aber du sagst ja schon, du kannst das steuern.
    Also, was wolltest du wissen????:)
    Liebe Grüße
    merry
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    ich habe immer gedacht, daß die Dinge, die Du von Dir beschreibst, ganz normal sind. Erst später mußte ich entdecken, daß die meisten Menschen eine andere Wahrnehmung haben bzw. nicht darüber sprechen, was wirklich ist. Wieso liegt Dir das im Magen?

    Grüße!!
     
  4. Jeannie

    Jeannie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    8
    Ort:
    In Nordhessen
    Hallo ihr beiden,
    ja, ich kann nur zustimmen... schwierig ist es allemal... vor allem damit umzugehen... wissst ihr auch warum? Weil ich das alles, was ich euch aufgeschrieben habe, jahrelang unterdrückt habe, nicht zugelassen habe. Meine Mutter fand das damals ziemlich lächerlich und hat mich nie für ernst genommen, was diese Sache betrifft. Das hat sich bis jetzt nicht geändert. Deswegen war/bin ich mir unsicher und habe euch das einfach mal geschrieben... ich bin an einem Punkt... ich lasse diese Dinge zwar jetzt zu, aber ich weiß noch nicht genau, wie ich damit umgehen soll... und wie ich "weitermachen" soll... versteht ihr?
    LG
    Jeannie

    P.S. Wieso mir das im Magen liegt? Steht ja jetzt da... weil ich nicht so genau weiß, wie ich damit umgehen soll... bzw. was ich daraus machen kann.... was meint ihr?
     
  5. merry

    merry Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    218
    Ort:
    an der schööönen mosel
    HI,
    im Gegensatz zu RegNiDoen, finde ich allerdings, das es ne Menge Menschen in meinem Umfeld gibt denen es ähnlich geht. Oft höre ich: das hab ich gewusst, grade hab ich daran gedacht... Ihr wisst was ich meine??? Diese Menschen betrachten das oft weniger esoterisch. Einer Bekannten passiert es ständig, dass sie richtg geahnt hat, eine andere sagt mir immer ( in Bezug auf Personen): bei dem/der pass auf... Ich hatte früher immer Bauchschmerzen und bin dann schon zu den Leuten und hab gefragt: Was ist los?? Was ist passiert???
    Ich habe mich dem einfach ausgeliefert gefühlt und gedacht: jetzt weisst du zwar das irgenwas schief/ schlecht gelaufen ist und kannst gar nix tun. Dann habe ich lange, wie du, unterdrückt. Heute glaube ich einfach, das man Dinge ändern kann und wenn ich ein schlechtes Gefühl habe, manchmal konkret, manchmal diffus, bete ich, bitte um Hilfe, beschwöre das Leben gut zu sein zu den Menschen.
    Manchmal fallen mir irgendwelche Leute ein und ich sage "Maria hilf", lasse meine positive Energie laufen und hoffe es kommt an.
    Meistens klappts, aber man kann sich auch nicht in jedes Leben einmischen und jedem (manchmal halt auch bittere) Erfahrungen abnehmen.
    Vielleicht betrachte ich mein Mitempfinden, mitfühlen als Auftrag für andere zu beten, oder wenn du willst irgendwo zu bitten. Ich habe halt Maria.... die hilft immer.
    Frag sie doch mal:kiss3:
    Gruß merry
     
  6. Jeannie

    Jeannie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    8
    Ort:
    In Nordhessen
    Werbung:
    Danke merry, für deine ausführliche Antwort... habe mich sehr darüber gefreut. Du hast recht, wenn du schreibst... man sollte einfach akzeptieren... das tue ich ja nun auch... doch auf einmal wird's recht viel... anfangs dachte ich, ich bilde mir das nur ein... aber gestern hatte ich zum wiederholten Mal Kontakt zu 2 eigentlich toten Menschen... Es war sehr gruselig für mich.. einerseits sah ich meinen Opa... ich sah ihn richtig vor mir... ich konnte ihn zwar nicht fassen, aber ich habe ihn erkannt... er lächelte mich an und winkte mir zu... kurz darauf sah ich die kürzlich verstorbene Oma meines Partners. Ich hatte keinen großen Bezug zu ihr, hatte sie nur 2-3 mal gesehen... Sie war direkt vor mir... so dass ich etwas zurückschreckte... ein mulmiges Gefühl überkam mich (ich stand spät abends am offenen Fenster)... der Himmel war dunkel, wie es die Nacht so an sich hat... doch plötzlich riss die Wolkendecke auf und ein riesengroßer heller Schein drang hindurch. Wie angewurzelt vor Schreck stand ich da, konnte mich nicht regen... auch die Oma lächelte mich an.... als ich mich regelrecht diesen Ereignissen entriss, ging plötzlich die Wolkendecke wieder zu und alles war wieder dunkel.
    Oh Mann... mein Partner hat das alles mitbekommen... also konnte ich mir das ja nicht eingebildet haben, also das mit dem Himmel....
    Was meint ihr nun? Wir haben ein Bild der Oma auf unserem Schreibtisch, davor habe ich ein paar weiße Kerzen aufgestellt... die flackerten plötzlich wie wild... obwohl es keinen Luftzug gab... ist das Zufall....???
    Sagt mir bitte mal, was ihr davon haltet?
    Liebe Grüße
    eine etwas konfuse
    Jeannie
     
  7. Gathering

    Gathering Guest

    vielleicht ist auch da was für Dich dabei...

    http://www.esoterikforum.at/threads/18704

    alles Gute
    Dio
     
  8. merry

    merry Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    218
    Ort:
    an der schööönen mosel
    Hallo Jeannie,
    uff, das hört sich "beindruckend" an. Mir reichen ja schon meine Gelegentlichen Panikatacken, wenn ich mir plötzlich Sorgen um jemanden mache und glaube ich müsste ihm beistehen,meine Bauchschmerzen und mein Frust anderer Leute....
    Ich hatte mir vor bestimmt 10-12 Jahren "Gespräche mit Seth" gekauft, es aber erst vor einem halben Jahr gelesen. Mir hat es gut getan. Vielleich könnte es dir ja helfen solche Erscheinungen einzuordnen und deine "Aufgabe" klarer zu sehen. Es ist schwer kurz zufassen, was er da so erklärt. Aber mir hat die "Idee" sehr gut gefallen und mich vor allem beruhigt. Ich sage aber auch gleich dazu, dass dieses Buch in Jane Roberts in Trance diktiert wurde. Hat mich skeptisch gemacht, aber es ist sehr sympathisch und wenns hilft...
    z.B.: Wir als Menschen sind nur ein kleiner Teil unserer eigentlichen Persönlichkeit, die gleichzeitig in mehreren Dimensionen zu Hause sein kann.
    Unser Leben "erfinden" wir selber. Das Böse haben wir uns nur ausgedacht, sozusagen als erhöhter Schwierigkeitsgrad. Und es gibt eben Teile von anderen Persönlichkeiten, die uns zu Liebe noch mal in ihrer Menschengestalt auftreten..... und und und.
    Ich glaube ich hätte jetzt weniger Angst vor solchen Situationen, (muß sie aber nicht haben, solche Erlebnisse).
    Ansonsten findest du hier bestimmt viele Anregungen im Forum.
    Liebe Grüße
    merry
     
  9. Esofrau

    Esofrau Guest

    Werbung:
    Hi Jeannie,
    ich kenne das, und ich war mir oft selbst unheimlich und habe es auch verdrängt. Bis zu dem Zeitpunkt, als ich damals ein Buch gelesen habe. Es war ein Buch über das Auralesen. Und da wurde mir klar: Hey, es ist ein Geschenk, dass ich bestimmte Gaben habe, es ist nicht bedrückend und auch nicht unheimlich. Seitdem habe ich meine Gaben angenommen. Und siehe da, seitdem kann ich viel besser damit umgehen und ich mach was draus. Andere von irgendwelchen Vorahnungen überzeugen zu wollen, das habe ich aufgegeben bei denen, die es nicht hören wollen. Aber was mich und meine Familie betrifft - es hat uns schon sehr oft geholfen!

    Nimm es an als Geschenk und betrachte es ausführlich. Es wird sich zeigen, was du damit machen kannst :) Vielleicht möchtest du Reiki lernen oder Prana oder sonstiges, auf jeden Fall würde ich dir aber empfehlen, etwas zu suchen, womit du dich schützen kannst. Das kann auch einfach ein Lichtzylinder sein, den du dir überstülpst, wenn du Gefühle anderer nicht willst. Das wäre wichtig fürs erste. Das weitere kommt Schritt für Schritt sowieso auf dich zu. Wenn es auf einmal käme, würde es dich vielleicht umhauen und das will das Universum sicher nicht ;-)
     

Diese Seite empfehlen