1. Hallo Gast, es darf wieder gewichtelt werden!
    Alle näheren Infos (klick)
    Information ausblenden
Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hmmm, sehr viel Gefühl in vielschichtiger Situation...bitte um einen Blick von Außen

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Peli777, 11. Februar 2019.

  1. Peli777

    Peli777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2019
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    tolles Forum hier. Sonst habe ich ja nur immer gelesen. Für einen speziellen Fall würde ich mich über eine Rückmeldung von Außen, also aus einer unvoreingenommenen Perspektive sehr freuen. Zum Thema Liebe habe ich für eine verheiratete Frau mit drei Kindern (ich weiß, kompliziert) Folgendes im Beziehungspiel gelegt (bekommen). Noch folgende Hintergründe: Sie weiß seit ungefähr einem dreiviertel Jahr, dass es auf Dauer mit dem jetzigen Mann nicht weitergehen kann. Das Besitzdenken und die Fixierung auf das Thema Geld ist bei ihm unheimlich stark ausgeprägt, es wird für sie seelisch immer enger und die Ehe ist schon länger eine langweilige Routine. Echte Sinnlichkeit: Fehlanzeige, nur trostlose Leere.
    Wünschen würde sie sich in einer Partnerschaft wieder das Gefühl, dass sie noch kennt, als sie jung war. Sie ist ein äußerlich eher zurückhaltender, aber gefühlsbetonter Mensch und da sehr stark. Er ist eher ein Ma-cher nach Außen und will die Richtung vorgeben.
    Für mich war sie bisher über die vergangenen fünf Jahre immer nur jemand, den ich sehr geschätzt hatte.
    Jetzt hat sich das verändert. Vom Gefühl her und wenn wir uns ansehen, und auch schon 20 - 30 Meter weg, ist etwas Intensives da, was deutlich spürbar ist (auch für den Ehemann). Physisch ist noch nichts passiert, seelisch sehr wohl.

    Kleine Randbemerkung: bei einer Legung vor rund fünf Wochen lagen abends als Signifikator die zwei Kelche, worauf ich am morgen die Frage von ihm an sie hörte" Gibt es da einen anderen Mann?". Mittlerweile bin ich jetzt auch schon etwas in den Focus geraten (weil von der Lokalität her auch naheliegend).

    Tarot-Deck: Raider Wide

    Signifikator: Königin der Kelche

    rechte Seite oben: 6 der Kelche
    rechte Seite mittig: der Stern
    rechte Seite unten: 8 der Stäbe

    linke Seite oben: As der Schwerter
    linke Seite mittig: König der Kelche
    linke Seite unten: Bube der Schwerter

    Herzliche Grüße

    Peli
     
  2. mauenb

    mauenb Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    126
    Hey, hast Du das Beziehungsspiel gelegt? Und wenn ja, wer ist rechts und wer ist links und für was genau steht die Karten? Beim Beziehungsspiel kenne ich das so, dass die obere Karte die Gedanken, die mittlere Karte die Gefühle und die untere Karte das Äußere Auftreten zeigt.

    Falls links die Frau ist, so kann es durchaus sein, dass König der Kelche einen gefühlvollen Mann zeigt, den sie in ihrem Herzen trägt. Die beiden Schwertkarten zeigen aber auch, dass zunächst eine nüchterne Entscheidung getroffen werden muss, kann sein, dass die Person eher ihrem Verstand im außen folgt.

    Die rechte Seite ist da auf jeden Fall lockerer, vielleicht hofft man auf ein Wiedersehen, ein spontanes (mit den 8 der Stäben), schwelgt in Erinnerungen (6 der Kelche) und hat generell ein gutes Gefühl bei der Sache (Stern). Da würde ich dich eher sehen.

    LG
     
  3. Peli777

    Peli777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2019
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Mauenb,
    danke für die erste Einschätzung. *traut sich ja doch mal jemand hier was zu schreiben*.

    Die rechte Seite der Legung ist die Dame. Dies ist eindeutig, mache ich immer so und lege dies auch
    vorher fest.
    Links bin ich. Der Kelchkönig kann durchaus gut zu mir passen. Meine starken Gefühle muss ich im Mo-
    ment sehr zügeln und sehr dosiert verwenden. Er könnte auch den Ehemann darstellen, den hatte ich
    aber bisher nie als Kelchkönig drin. Und was sucht er dann auf meiner Seite ? Ich habe echtes Mitgefühl mit
    ihm, bin aber nicht dafür verantwortlich, dass er eine so tolle Frau dermaßen vernachlässigt und das teil-
    weise innerlich auch noch ok findet (so eine Art altpatriacharliche Einstellung). Ich wäre da als Frau schon
    viel früher davongelaufen.

    Liebe Grüße

    Peli
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden