1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hitze und astrologie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von krishni, 22. Juli 2007.

  1. krishni

    krishni Guest

    Werbung:
    hallo,
    weiß jemand, wie man diese starke hitze, die momentan in weiten teilen europas herrscht, astrologisch erklären kann? ich kann es nämlich momentan nicht nachvollziehen - es ist nur saturn im löwen (und der kann ja höchstens für die trockenheit verantwortlich sein), aber sonst ist nichts im löwen, sogar die venus ist momentan kurz in der jungfrau. ok, im schützen sind jupiter und pluto, aber sonst ist nichts in den feuerzeichen.
    wäre dankbar, wenn jemand eine idee hätte.
    grüße, krishni
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.729
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    hallo krishni,

    das feuerelement (löwe, fixes feuer) ist warm - trocken, der saturn ist kalt - trocken in der klassische astrologie. als es könnte saturn im löwen eien rolle spielen, da das "trockene" hier im "übermass" auftritt. ob das als erklärung ausreicht weiss ich nicht, in deutschland ist nähmlich ziemlich feucht...(warm - feucht)

    shalom,

    shimon1938
     
  3. krishni

    krishni Guest

    lieber shimon,
    ja, danke für deine anmerkungen.
    schön, dass es bei euch wenigstens nicht trocken ist.
    witzenhausen klingt witzig.
    liebe grüße,
    krishni
     
  4. Mariella12

    Mariella12 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Wien
    Hallo Alle,

    ich denke, wenn der Pluto das Schützezeichen (Feuerzeichen) verlässt werden die heissen Sommer zu ende sein.

    Viele liebe Grüße
    Mariella12
     
  5. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Und watt machen wir nun mit den Gegenden, wo der Sommer schon jetzt nicht heiß ist, sondern arschkalt? ;)

    Lieben Gruß
    Rita
     
  6. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Werbung:
    Sorry Mariella, aber das halte ich für einen Schmarrn. :clown:
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Rita,

    die schieben wir auf das Saturnjahr, das wir seit März diesen Jahres haben und das uns kalte und feuchte Witterung bringt. :clown:

    lg Annie
     
  8. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Mit Puderzucker bitteschön wenns geht und einem Zwetschgenröster :clown: :party02: (oder so...)
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.284
    Ort:
    Achtern Diek

    Hmmm, bisher dachte ich immer, das wäre ein naturwissenschaftliches und kein astrologisches Problem....:clown:

    Aber mal kurz nachgedacht: Wurde nicht auch der Sagenvogel Phoenix von der Sonne verbrannt? Und der Phoenix ist ein skorpionisches Tier. Folglich muß also der Pluto "Schuld" an der Hitze sein! Und wo steht Pluto zur Zeit? Richtig, im Schützen, d.h., unser Pluto bekommt eine Portion jupiterhafter Ausdehnung dazu = riesige Hitze........ Also ist vielleicht Pluto im Schützen doch Schuld an der grossen Hitze????

    (Meine Schlußfolgerungen erfolgen ohne Gewähr. Bevor sie sie glauben, fragen Sie ihren Astrologen oder Wahrsager):clown:



    Juppilein
     
  10. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Ganz Deiner Meinung, Urajup (wenn ich das mit der "Schuld" mal im übertragenen, abstrakten Sinn nehme...). Pluto als Signifikator (u.a.) kollektiver Phänomene im Schützen passt durchaus zum überdurchschnittlichen Anstieg der globalen Durchschnittstemperaturen (@Rita: das verträgt sich schon damit, dass das Wetter lokal auch gegenpendelt) in den letzten zwei Jahrzehnten, wie's z.B. im Gore-Film gut zu sehen ist. Und es passt auch zur These der human-made Aspekte der Erwärmung: Die plutonisch angeheizte Expansion, die Maximierung statt der Optimierung als kapitalistisches Wirtschaftsprinzip, das kalt(*g*)schnäuzige Ausspielen von Geldmacht gegenüber den Nachteilen, die Folgegenerationen zu erwarten haben (so ungefähr nach dem eh bekannten Muster des Privatisierens von Gewinnen und Sozialisierens der Verluste), das alles kann ich gut unter Pluto im Schützen subsummieren.

    Dass es im Steinbock dann kälter wird, da geb ich auch gern Zucker und Zwetschgenröster dazu. Pluto im Steinbock kann - die Hoffnung stirbt zuletzt - zu Einsicht in das Faktische und Tun des Notwendigen führen, verbunden mit Einschränkungen und Konzentration auf Wesentliches. Oder zur Konfrontation mit Folgen des Faktischen, mit den Einschränkungen, die ein möglicherweise verpasstes oder verspätetes kollektives Handeln nach sich zieht. Und vielleicht bringt ja dann Pluto im Wassermann den Durchbruch der neuen Technologien, der alternativen Lösungen...

    Natürlich bringens weder der Wassermann noch der Steinbock - da zeichnen sich mit den Pluto-Durchgängen auch nur Änderungen der Zeitqualität ab. Damit umgehen müssma scho selber...

    Alles Liebe,
    Jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen