1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hirsutismus

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von zadorra125, 7. September 2008.

  1. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Wer hat dieser Erkrankung und dadurch einen unerfühlten Kinderwunsch, oder große Probleme ein Kind zu bekommen, oder auch Fehlgeburten?

    Lg Pia
     
  2. floridita

    floridita Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    43
    Ort:
    hallo zadora, ich hab damit probleme. aber ob sich das auch auf meine fruchtbarkeit auswirkt weiß ich nicht, da noch kein kinderwunsch besteht. hast du mir hirsutismus probleme?
    lg
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ich verstehe den Zusammenhang nicht.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hirsutismus
     
  4. viversu

    viversu Guest

    Wenn Du Deinen gesetzen Link selber durchgelesen hättest, wärst Du klar im Vorteil. ;)
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Was habe ich überlesen?
     
  6. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    Werbung:
    nahja wenn der vermehrte haarwuchs auf zu viele männliche
    hormone sich bezieht, dann kann es zu problemen mit der
    fruchtbarkeit geben. die wenigsten wissen, dass es normal
    ist, wenn der haarwuchs an stellen vermehrt spriest, an
    denen uns die werbung und andere medien haarlos propagieren.
     
  7. diva

    diva Guest

    hi,kenne eine frau die trotz h. schwanger geworden ist und das kind problemlos bekommen hat.hast du die nebennieren checken lassen,kann auch an einer tumorentwicklung in dem bereich vorliegen.würde das auf jeden fall mal durchchecken lassen.
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Zadorra,

    empfehle dir
    http://video.google.de/videoplay?docid=-3328585874253292715#
    zu sehen.

    Ich schau auch gerade und komme aus dem Staunen nicht heraus.

    Hoffe, es hilft dir weiter.
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,
    kenne ich und eine Freundin hat das auch, viele Frauen haben das Problem.

    Ich nehme von meiner Gyn immer Progynova und Chlormadinon, gegen die zu vielen männlichen Hormone, das senkt manchmal den Spiegel, manchmal aber auch nicht.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Chlormadinon

    Habe noch mit der SD und Hashi und Myome zu tun.
    Kinder: keine.

    lg Wally
     
  10. siempre

    siempre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo!

    Hast du denn eine Diagnaose? PCOS oder Hyperandrogenämie?

    Ich bin selber von Hyperandrogenämie betroffen und kann nur dazu raten zu einem Endokrinologen zu gehen, da die sich besser als der Frauenarzt damit auskennen.
    Da sich bei mir das Gewicht und die Ernährung auch auf den Hormonspiegel auswirken (was nicht bei jeder so ist), habe ich mit Gewichtsabnahme und Ernährungsumstellung das inzwischen so halbwegs im Griff.
    Da die Hormonstörung nicht nur die Geschlechtshormone betrifft, sondern auch die Hormone, die am Stoffwechsel beteiligt sind, kann, wenn eine gleichzeitige Insulinresistenz vorliegt auch Metformin (Antidiabetikum) helfen. Deswegen kann eine Kohlenhydrat-arme Ernährung da sehr hilfreich sein.

    Das Thema ist allerdings sehr komplex und nicht jeden hilft das Gleiche.
    Ich wollte noch Links posten, sehe aber, das ich das noch nicht tun kann. Es gibt die PCO-Hilfe Deutschland, auf der Seite sind einige Informationen zusammengetragen wenn ich mich recht erinnere.

    Liebe Grüße
    siempre
     

Diese Seite empfehlen