1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hirnanhangdrüse...

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Gnadenhof, 18. Mai 2007.

  1. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    Werbung:
    Hallo Zusammen :liebe1:

    Ist hier Jemand - der mir erklären kann was die Hirnanhangdrüse für eine Funktion hat ?
    Besonders wenn sie zu groß ist ? Hat sie etwas mit der Esoterik zu tun ? Fragen über Fragen... DANKESCHÖN für eine Antwort... :)
     
  2. Gelina

    Gelina Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    121
    Liebe Elli,

    einen kleinen Link sende ich Dir!

    http://www.reiki-in-berlin.de/cgi-bin/wps/xtra.cgi?filename=chakren6.htm&screen=big

    Ich kann Dich ja einmal anrufen und Dir aus einem sehr wertvollen Buch über die Hypophyse berichten..............



    Alles Liebe
    Gelina
     
  3. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    Hallo Gelina :liebe1:

    Der Link hat mir schon sehr geholfen...

    Auf die Aussage im Buch bin ich aber auch noch neugierig...

    Ich kann Dich gerne anrufen...:)
     
  4. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo Gnadenhof,

    Die Hypophyse ist eine obergeordnete Hormondrüse die auf verschiedene andere und somit untergeordnete Hormondrüsen Einfluss nimmt.
    Zu den untergeordneten bzw eng mit der Hypophyse verbundenen Hormondrüsen gehören u. a. die Schilddrüse und die Eierstöcke der Frau.
    Für den Fall also wenn sie nicht funktioniert, kann sie verschiedene Körperkreisläufe ganz schön durch einander bringen und für große Probleme sorgen.
    Das mal ganz unesoterisch
    Ganzheitliches Denken bzw ein ganzheitlicher Ansatz;
    naturheilkundliche Behandler sehen seit jeher eine Enge Wechselbziehung zwischen endokrinologischen Prozessen, dem Immunsystem und dem Nervensystem.

    Gruß Aniere
     
  5. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    Hallo Aniere :liebe1:

    Auch Dir sage ich DANKESCHÖN für Deine Erklärung...:)
     
  6. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Gnadenhof,
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hypophyse
    http://de.wikipedia.org/wiki/Akromegalie

    Die Hypophyse steuert das gesamte Endokrinum, d.h. alle endokrinen Drüsen, z.B. Schilddrüse, Nebenschilddrüsen, Nieren, Nebennieren, Eierstöcke/Hoden, Herz ... In der Esoterik spielt die Hypophyse als "drittes Auge" eine gewisse Rolle ;-) Eine Überfunktion hätte mE weitreichende, undurchsichtige Folgen, z.B. Akromegalie. Bei der Akromegalie nach der Pubertät wird eine Vergrößerung der Körperendglieger, der Akren beobachtet: Hände, Füße, Unterkiefer, Kinn, Nase und Augenbrauenwülste sowie die Geschlechtsteile.

    Vor der Pubertät sieht man unter anderem eine übernatürliche Körpergröße (Gigantismus) und Gelenkerkrankungen. Ich vermute jedoch, daß die Folgen viel weitreichender sind, da es sich um eine zentrale Hormondrüse handelt. Bei Überdosierung des Süßstoffs Aspartam soll es ebenfalls zu einer Vergrößerung, eventuell zum Krebs kommen. Der Pharao Echnaton und der Prophet Mohammed sollen vermutlich an Akromegalie gelitten haben.

    Man müßte den Grund für die Frage kennen...

    Schönen Gruß
    Otto

    :schaf:
     

Diese Seite empfehlen