1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hinrichtung durch Scharfrichter im Mittelalter!

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Tudor, 7. März 2007.

  1. Tudor

    Tudor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben:jump5:

    Ich hätte gerne erfahen,was mit Menschen passiert die durch die Hand eines Scharfrichters ums Leben kamen?

    Werden sie Wiedergeboren um ihre fehler zu tielgen die sie einst begangen haben so zusagen als strafe?
    Oder Geistern sie nur noch in unsere Welt herum und ihnen wird eine Wiedergeburt verweigert ?:morgen:

    Was passiert mit den Seelen,die einen gewaltsamen Tot fanden??

    Eure Tudor.:baden:
     
  2. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Da auch viele Menschen damals geköpft wurden , die an Nichts "schuld" waren, steht die Frage nach Strafe ziemlich sinnlos rum.Wenn man an Karma glaubt, wären die "Fehler" schon abgearbeitet.
    Und warum sollten gewaltsam des Lebens beraubte noch rumgeistern?
     
  3. Sundaughter

    Sundaughter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    29
    Ort:
    ein Platz im Kosmos
    hallo tudor,

    was ich ganz sicher weiss ist, daß die "zeit" in wirklichkeit nicht linear abläuft, sondern auf eine art "nebeneinander", "gleichzeitig" ... ist aber schwierig in worte zu fassen

    aus meiner sicht gibt es keine pauschalisierungen für seelen - jede seele sucht sich die eigenen erfahrungen aus, sowohl was sterben als auch das inkarnieren betrifft

    herzliche grüsse,
    sundaughter
     
  4. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Hallo Tudor,

    du sprichst hier einen schwer nachzuvollziehenden Teil der Wiedergeburt an. Grundsätzlich ist es so, das der Tod des Körper keine echte Rolle spielt, AUSSER der Betroffene verrennt sich da in etwas. Oder anders gesagt, wenn der Aufzug fährt, dann ist er nicht zu stoppen AUSSER man betätigt den Not-Aus Schalter! :) Diese Wahl hat jeder Mensch, egal ob lebend oder tot ist. Wenn also hier noch einer nach einer Hinrichtung rumgeistert, dann ist das sein freier Entschluss, er hat immer die Wahl sofort zu gehen. Das ist unabhängig von dem was man über Karma denkt. Nur wer denkt, er hätte noch was zu erledigen oder korrigieren, der stoppt auf seinem Weg und bleibt im erdnahen Bereich oder auch Geistergürtel genannt.

    Natürlich geht das auch anders rum - ein Henker denkt, er wäre es auf Grund seines Jobs nicht "wert" weiter zu gehen, diese hängen dann genauso, nur der Grund ist ein anderer. Welcher Grund ist egal, wenn es einen gibt und er der Seele wichtig genug ist, dann bleiben sie hier. Gesund ist das nicht und kommt auch nicht soooooo häufig vor. Es bleibt aber auch keiner ewig hängen, es wird sich immer gekümmert und Überzeugungsarbeit geleistet.

    Geister bzw Seelen aus den Dunklen Zeitaltern habe ich allerdings noch nicht erlebt. Es ist selten das einer länger als 100 oder 150 Jahre irdischer Zeitrechnung da rum lungert. Die meisten verstehen es vorher. Die Zeitangabe ist übrigens sehr relativ, weil Seelen die Zeit nicht so wahrnehmen wie wir. Oft hängen sie sogar in nur einer Situation fest, erleben diese immer und immer wieder, bekommen gar nicht mit, das auf der Erde Jahrzehnte vergehen.

    Die Wiedergeburt verweigert geht übrigens auch nicht - es ist eine persönliche Entscheidung genau das selbe Prinzip wie vorher beim "hängen" bleiben. Der Weg steht immer offen, man muss nur wollen. :)

    LG
    Trekker
     
  5. Zahnfee

    Zahnfee Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Baden Württemberg
    Lieber Trekker,

    besser hätte ich es nicht ausdrücken... ;)
    Kann Dir nur zustimmen...:)

    Liebe Grüße

    Tanja
     
  6. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Dasselbe wie mit Dir und mir. Wahrscheinlich jeder von uns hat Erfahrungen von gewaltsamen Tod hinter sich (aktiv und passiv - als Töter und als Getöteter).

    Willkommen im Club !

    Reinhard
     
  7. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Hallo an alle !

    Den bisherigen Meinungen stimme ich voll zu und ich möchte hier sogar noch
    weiter gehen. Das mit dem Scharfrichter und den Tätern im Mittelalter, ist ein
    Opfer Täter Spiel, in dem wir bis heute wohl alle beteiligt sind. Allerdings heute
    mit meistens weniger entgültigen Taten.

    Als ich auf der anderen Seite war habe ich gesehen, was sich die Menschen
    gegenseitig antun können und was sie sich früher gegenseitig angetan haben.

    Ich habe es erlebt in 3 D und mit allen Gefühlen und ganz persönlich.
    Ich habe erlebt wie es sich anfühlt geköpft, gevierteilt, gehängt, erschossen, bekreuzigt,
    gepfählt, vergiftet zu werden und was es sonst alles noch gibt oder gab.

    Es war unglaublich und das kuriose war, das ich danach auf der anderen Seite, nicht etwa
    auf den Täter sauer war, sondern eigentlich nur traurig, das zum Beispiel nach einer Vierteilung,
    ein weiterleben einfach keinen Sinn machte und auch nicht möglich war.

    Das habe ich wahrscheinlich Millionenfach mit erlebt und wollte nun wissen
    warum, warum machen das die Täter. Dann habe ich die Täterrolle gesehen und
    das war wirklich beschämend. Ich konnte mich selbst nicht mehr verstehen.

    Ich will hier für die materielle Ebene keinen Täter verteidigen, im Gegenteil.
    Aber auf der anderen Seite gibt es nur Liebe und wenn sich Menschen hier solche
    Dinge gegenseitig antun, dann nur um daran zu lernen, um daran Schulden abzubauen
    die sich im gegenseitigen Spiel der Opfer und Täterrollen ergeben haben.

    Das klingt sicher hart und unglaublich aus der Sicht der Opfer aber auf längere Sicht
    gesehen ist das Ziel und es besteht die Chance, genau dieses Spiel, durch Liebe, durch
    Verzeihen und somit durch Verzicht auf die Täterrolle, mit einmal alle Schulden zu
    begleichen und auf diese Weise eventuell vorhandenes altes Karma zu löschen.

    Der Verzicht auf schwächere einzuschlagen, die Möglichkeit auch mal auf sein Recht zu
    verzichten und solche Dinge sind das Gegenteil von dem, was man eigentlich in dieser
    Gewinnergesellschaft erwartet und durchführt. Von der anderen Seite aus gesehen wäre
    es gerade andersrum richtig.

    Ich denke wichtig ist es, die eigene Würde zu behalten aber man kann auch mal einem
    vermeindlich schwächeren Mitmenschen, der um körperliche, geistige oder zum Beispiel
    finanzielle " Schläge " bettelt, Ihm diese zu verweigern. Das kommt dann aus tieferer Sicht
    beiden zu Gute. Denn dann ist das Spiel vorbei, erst dann bekommen die aufbauenden
    Energieformen Ihr Recht.

    Leider paßt das nicht so richtig in diese, materielle Welt.
    Wenn man aber Europa heute sieht und die Vergangenheit und das Verzeihen
    im großen Stiel und der Frieden und die gemeinsame Währung, dann sind wir
    schon auf einem sehr gutem Weg, zumindest schon mal auf dieser Ebene.

    Individuell muß eben jeder selbst auf sich aufpassen, ob jemand bettelt, ob man
    selber bettelt oder ob man positiv, verzeihend und friedlich in die Zukunft blickt.

    So gesehen wünsche ich allen alles Gute, Gruß Lutz !
     
  8. Maud

    Maud Guest

    Lieber Lutz

    Vor etwa drei Wochen schrieb ich mich in das Forum eines mir unbekantes Mediums ein, einen Tag spähter Lese ich einen Beitrag mit der Überschrift. (Wer spricht hier im Forum Kroatisch.) Ich dachte das ich eventuel helfen könnte, weil meine Muttersprache kroatisch ist. Und ich sie noch einigermasen behersche, ich las diesen Beitrag nach eine Weile begriff ich das ich damit gemeint war. Mein ältester Bruder der durch seine Firma nach Nepal geschickt wurde, starb in Nepal einen gewaltsamen Tot. Wir hatten in der Zeit keinen Kontakt da wir Zerstritten waren, der Grund war meine Tochter.

    Er stand den Abend zuvor am Bett dieses Mediums er ließ sich nicht abweisen, mit der Begründung das sich seine Schwester, dazu nante er meinen Nahmen und Geburtsort. In diesem Forum einen Tag zuvor eingeschrieben hätte,und kroatisch spricht. bevor ihm das Medium nicht versprach. Mich zu invormieren, das ich konntackt zu Ihm aufnehmen sollte. Er nannte seinen und meinen Namen wir währen aus Kroatien, er müsste mich dringend kontaktieren.

    Den er leide sehr wegen dem Unrecht was er mir antaht. Ich sollte Kontackt durch Andy zu Ihm Afnehmen, er muss dringend mit mir reden. Das tat ich noch am selben abend, und hoffe das es ihm Jetzt besser geht. Ich frage mich, wieviel Beweise wir Menschen für die Existenz der Geistigen Welt den noch brauchen.

    L.G. Maudaud
     
  9. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Hallo Maud !

    Geht man davon aus das es keinen Zufall gibt und somit alles seinen
    Sinn hat, dann hast Du Deinem Bruder sicher verziehen, vergeben und
    Ihm Deine Liebe geschickt oder ?

    Gruß Lutz !
     
  10. Maud

    Maud Guest

    Werbung:

    Hallo Lutz

    Ohne Frage, noch am selben Abent hatte ich kontackt zu meinem Bruder, und Ich sagte ihm das ich ihm längst Verziehen hätte. Ihn wie immer lieben würde wie eh und je. Ein zeit später habe ich ihn wieder Kontaktiert, er sagte aber das es ihm slecht ginge, und er mit mir nicht sprechen will. Was mich sehr iritierte? Ist einmal sucht er mich, das andere mal will er nicht mit mir sprechen. Das hatte mich aber überascht.
    Kanst du dir das vielleicht erklähren.

    L.G. Maud
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen