1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hindernisse für Beziehung erkennbar?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Solida, 2. Februar 2006.

  1. Solida

    Solida Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    232
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin ja fast täglich am Dazulernen. Was mich jetzt interessieren würde: Gibt es Hinweise in einem Einzelhoroskop oder auch in einem Komposit-Horoskop darauf, dass eine Beziehung nicht so richtig in Gang kommen will?

    Wenn es solche gibt, sagen die dann auch darüber etwas aus, wie man diese Hindernisse oder wie man es nennen mag, überwinden kann, unter Einbeziehung der anderen Planetenstellungen?

    Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Ich würde mich sehr über eure Meinungen oder Aussagen freuen.

    Liebe Grüße, Solida
     
  2. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein

    Natürlich kann das Radix darüber eine Aussage treffen, welche jedoch immer eine Sache der jeweiligen Interpretation ist. Somit vermittelte dir z B der Merkur im 2. Haus die Fähigkeit, mit wechselnden sozialen Umfeldern klar zu kommen. An sich eine Aussage, die den HE unter anderm auch in einer Beziehung gut klar kommen lässt. Desgleichen bescheinigt Jupter in 11 dem HE irreale Moralvorstellungen, die wiederum bedeuten könnten, daß es in einer Beziehung gewisse Brennpunkte zu geben scheint, wleche Schwierigkeiten auslösen. Allerdings sind das lediglich Brennpunkte, die erst dann eine Rolle spielen, wenn Planeten des Partners dazu kommen

    In einem Partnerschaftshoroskop - Komposit oder und Synastrie trägt das jeweilige Zusammenspiel der beiderseitigen Planeten dazu bei, welche Aussagen über eine Partnerschaft gemacht werden können. Dabei geht es mehr um die gegeseitigen bzw gemeinsamen Energien, die miteinander in Einklang gebracht werden müssen. In diesem Sinne und

    blessed be

    Gandalf der Graue
     
  3. Solida

    Solida Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    232
    Hallo Gandalf27,

    danke für deine Antwort.

    Heißt das, ich muss z.B. schauen, wo ist bei mir der Merkur und wo ist bei ihm der Merkur? Also sowohl in welchem Haus als auch in welchem Planeten? Und dann schauen, wie das zueinander passt?

    Muss ich auch schauen, ob es einen Aspekt und welchen gibt zwischen seinem Planeten, sagen wir mal Venus, und meiner Venus-Stellung?

    Wenn ich richtig verstanden habe, ist ein Komposit was anderes als eine Synastrie. Siehe anderer Thread.

    Liebe Grüße, Solida
     
  4. la mer

    la mer Guest

    hallo solida,

    so sieht das jedenfalls grafisch aus:
    fiktiv :clown: (hatte ich grade an promis in AstroWorld)
    marquis de sade - 02.06.1740 - 21:11 - paris
    cameron diaz - 30.08.1972 - 2:53 - san diego

    grafik 1 - synastrie [aussen:diaz//innen:de sade]
    grafik 2 - combin
    grafik 3 - composite auf mittelpunkt
    grafik 4 - composite von sternenzeit

    diaz_sade01a.gif

    diaz_sade02a.gif

    diaz_sade03a.gif

    diaz_sade04a.gif

    welchen vorteil/nachteil hat eigentlich eine composite-berechnung
    auf mittelpunkt der planeten bezogen gegenüber der
    von sternenzeit bezogenen composite-berechnung?

    lg*la mer
     
  5. Chimba

    Chimba Guest

    Hi Solida :)

    Ja, zum Beispiel. In welchem Haus und in welchem Zeichen, also auch z.B. in welchem Element.

    Man muß sich alle Aspekte anschauen die z.B. die Venus zu allen anderen Planeten bildet, aber auch zu den Achsen. Aber nicht nur.

    Ja -- nur das Deuten einer Synastrie etc ist eigentlich schon was für "Fortgeschrittene" und auch der zweite Schritt (vorher wollen die EinzelRadices begutachtet werden), und selbst für die ist es oft nicht ganz einfach mit dem Einschätzen, wie denn nun was zu werten ist.

    Oft gibt es einfach zu wenig Anknüpfungspunkte zwischen den beiden Horoskop-Eignern, soll heißen: da ist schlicht und einfach nichts -- und da wird auch nie was sein.

    Oder es finden sich Konstellationen, die auf glatte Ablehnung oder ähnliches hinweisen.

    Manchmal ist auch einfach die Zeit nicht reif. Oder jemand anderer mit besseren "Chancen" in der Nähe.

    Es gibt auch noch etwas "Drittes" -- das ist die Liebe und die besondere Anziehung zwischen zwei Menschen. Ich habe für mich entdeckt: wenn sich zwei sehr mögen, dann spiegelt sich das auch in den Partnerhoroskopen wieder. Aber bloß, weil Konstellationen auf ein gutes "Verträglich-Sein" und mehr hinweisen, heißt das noch lange nicht, daß da auch wirklich eine Beziehung entsteht. Dieses "Dritte" - nämlich der Funken -- der bleibt unlesbar, der springt einfach. :) Und gut ist. :liebe1:

    liebe Grüße & schönen Sonntag,
    chimba
     
  6. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein
    Werbung:
    Ein Komposit ist etwas anderes als eine Synastrie. Lianella Livaldi-Laun schreibt dazu: Die Synastrie ermöglicht uns, die Anziehungs-, Übereinstimmungs- und Konfliktpunkte zwischen zwei Menschen zu bestimmen. Das Komposit hat dagegen eher syntethischen Charakter und lässt uns in einer bestehenden Beziehung erkennen, auf welchen Gebieten Harmonie und Unstimmigkeiten herrschen werden.

    Es gibt in einer Synastrie viele Aspekte zwischen den Planeten der Partner. Genauso gibt es unterschiedliche Planeten- bzw Häuserstellungen, welche berücksichtigt werden müssen. Ein Beispiel: Wenn ein oder mehrere Planeten des Partners in Häuser fallen, die bereits von unseren Planeten besetzt sind, werden wir mit dem Partner sicherlich Erfahrungen machen, die bereits einen Teil unseres Lebens ausmachen. Fallen hingegen viele Planeten in unsere unbesetzten Häuser, so können wir mit Hilfe des Partners für uns Neues erleben und zur Entfaltung bringen.

    Bezüglich der Venus - die ja mit dem Mond zu den weiblichen Planeten der Frau gehört - ist es wichtig, die Stellung und die Aspekte mit der Sonne und dem Mars des Mannes zu untersuchen. In diesem Sinne und

    blessed be

    Gandalf der Graue
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen