1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilsarbeiter Recht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von sakuya1, 18. Juli 2008.

  1. sakuya1

    sakuya1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Schwanenstadt
    Werbung:
    Eine Frage, haben Hilfsarbeiter wirklich keine Rechte? Mein Bruder, der als Hilfi in ner Schlosserei arbeitet, bekommt immer eine auf den deckel.
    Der pensionierte Vater seinen Chefs, geht mit ihm um wie der letzte Dreck. ZB er wirft was um und ruft meinen Bruder "Hey du trottel, heb das auh du bist ja zu blöd für alles!"
    Wenn mein bruder sich dann verteidigt heißt es er soll nicht frech werden, sonst gibts eine gescheuert und er ist eh nur da um den Dreck wegzuräumen.

    Men bruder ist von außen her hart, aber ich kenne ihn gut genug um zu wissen, das ihm das verhalten von dem alten schon an die Nieren geht.

    Wieviel muss man sich denn als Hilfi gefallenlassen?

    Übrigens Arbeiterkammer geht nicht, da der Alte in Pension ist und sonst Ärger bekommen könnte.

    P.S ich hab auch nur Hilfi-qualitäten
     
  2. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    In jedem Stück muß einer immer der Dumme sein.
     
  3. sage

    sage Guest


    Heh?
    Dann kriegt er eben Ärger, würde ihm recht geschehen.
    Entweder Dein Bruder unternimmt die richtigen Schritte oder er läßt sich halt weiter wie Dreck behandeln.



    Sage
     
  4. tashina

    tashina Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    285
    Ich denke, dass es nicht an "Hilfi" liegt, sondern an seiner Art. Manche Menschen sind eher "Opfer" andere Täter.

    Auch ist im heutigen geschäftlichen Bereich die Angst groß, einen Job zu verlieren. Neue Jobs schwer zu finden. Da kommt es schon vor, dass ein Angestellter den Mund hält und vieles hin nimmt. Der Chef weiß das ebenfalls.

    Es wurden schon immer Angestellte vom Chef tyrannisiert. Jetzt denke ich, dass Dein Bruder lieber so einen Job hat als gar keinen und sich deshalb nicht wehrt.

    Du sagst, dass Du auch nur Hilfi Qualitäten hast. Kannst Du Dich nicht weiterbilden? Gibt es vom Arbeitsamt her nicht Kurse, wo Du weiterlernen kannst? Erkundige Dich doch mal, auch Dein Bruder.

    Übrigens, melde das ungeheuerliche Benehmen des Chefs. Das ist menschenunwürdig. Vielleicht könnt Ihr Beide, wenn Ihr arbeitslos seid, eine Weiterqualifizierung vom Arbeitsamt bekommen.

    Wünsche Euch viel Glück und Kraft, um aus diesem Dilemma herauszukommen.
     
  5. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Die Sklaverei ist nur formaljuristisch abgeschafft.
     
  6. Andrreikianer

    Andrreikianer Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    588
    Ort:
    zwischen Ulm und Biberach
    Werbung:
    Es wäre interessant bei euch beiden mal eine Rückführung und Aufstellung zu machen, jedoch nicht ungedingt notwendig. Wenn ihr beide euch als Opfer fühlt und auch diese Rolle so einnehmt steckt da häufig viele Dinge dahinter, die ihr für euch entdecken dürft.
    Rein Rechtlich kenn ich mich da nicht so aus, was der Chef da alles tut, menschlich gesehen ist da irgendwas ,was schon früher mal bei deinem Bruder n hacken reingehauchen hat. Wird wohl daraus hinauslaufen, dass dein Bruder noch viel lernen darf in seinem Leben.
    Wenn es für euch an der Zeit ist werdet ihr merken was das richtige ist, zu tun.
     
  7. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Ich stelle mir gerade vor wie das einer zu mir sagen würde - oweh, das Donnerwetter würde dem noch Jahre später in den Ohren hallen. Leute die die Not anderer ausnutzen - ich liebe sie, könnte sie Stunden lang.... :wut1:

    Schau mal hier: www.arbeitsrecht.de

    Und: Neuen Job suchen - soll das A***loch seinen Mist doch alleine machen!
     
  8. sage

    sage Guest

    Genau!
    Aber das Verhalten des "Chefs" und das Verhalten des Mitarbeiters ist nicht nur bei dieser Konstellation zu finden, auch ausgelernte Mitarbeiter lassen sich häufig schikanieren und trauen sich nicht, etwas gegen solche "Vorgesetzten" zu unternehmen.
    Etwas, wat "dat sage" nicht passieren kann. Bei mir wird sofort entsprechend reagiert und ggf. wird der Personalrat eingeschaltet. Damit habe ich bisher immer dafür gesorgt, daß man weiß, wie man sich zu verhalten hat.



    Sage
     
  9. sakuya1

    sakuya1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Schwanenstadt
    Also er ist eigentlich nicht der Chef sondern der pensionierte Seniorchef, der Vater vom Chef.
    Chef und Chefin sollen ok sein, aber der Vater geht mit meinen bruder wie mit Dreck um, naja heute ist sein letzter Arbeitstag, dann gehts in Urlaub.

    Der Alte will fit bleiben, deswegen arbeitet er trotz Pension und da die Firma nur 5 Arbeiter hat, ist er sehr wichtig, mehr Mitarbeiter können sie sich auch nicht leisten.

    Normalerweiße ist mein Brder nicht auf den Mund gefallen und motzt gleich auf, aber vom Alten lässt er sich soviel gefallen aus angst den job zu verlieren.
     
  10. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    Aha?

    Also ist der Alte nicht einmal wirklich der Chef? A.) würde ich mich schriftlich beim richtigen Chef beschweren, B.) würde ich dem Wi...*chtigtuer mal gründlich die Meinung sagen und ihn auch ein wenig provozieren - soll er doch schlagen, direkt ab zum Arzt und danach Anzeige stellen (gibt Schmerzensgeld!).

    Und was den "Job" betrifft - meine Güte, wieviel verdient dein bruder dort als Hilfskraft? Muss ja wahnsinnig viel sein wenn er sich dafür so demütigen lässt!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen