1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilflos ausgeliefert...

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Lyricielle, 18. November 2006.

  1. Lyricielle

    Lyricielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2006
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Schönebeck (Elbe) - nähe Magdeburg
    Werbung:
    Hallo.
    Ich habe erst vor ungefähr einen Monat die Gewissheit, dass ich soetwas wie ein Emphat bin. Leider erfahre ich seit dem fremde Gefühle auch intensiver als vorher. Es macht mich regelrecht fertig und ich stehe andauern unter Stress deswegen. Nichteinmal in der Nacht habe ich meine Ruhe, weil da andauernd etwas auf mich einstürmt.
    Auch habe ich vor kurzem bemerkt, dass ich Energienen 'sehen' kann. Ich sehe das alles dann immer unwillkürlich und es ist wie ein grüner Nebel.
    Könntet Ihr mir vielleicht einige Tipps geben, wie ich das ganze etwas von mir abschotten kann? Ich möchte mich endlich wieder nur mit meinen eigenen Gefühlen auseinander setzen können und nicht immer mit fremden, auch wenn es hin und wieder hilfreich ist...
    Danke schoneinmal im Voraus.
    Lyricielle
     
  2. Krabat

    Krabat Guest

    hallo lyricielle,

    vielleicht hilft es dir einen ritus zu eigen zu machen, der deine momentan stark durchlässigen grenzen stärkt, zb. regelmässiges räuchern, gebete, salzbäder,....

    schwarzer turmalin ist ein guter stein, um die eigenen grenzen zu festigen.

    vielleicht findest du einen begleiter in der geistigen welt, der vertrauenswürdig ist und über den du diese dinge koordinieren kannst.

    beobachten, was geschieht. von einem "höheren" standpunkt aus kannst du gedanken, emotionen etc. als zu dir oder nicht zu dir gehörend erkennen und dementsprechend verfahren.

    lg - krabat.
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Um ganz genau zu sein kannst Du immer nur Deine eigenen Gefühle spüren. Jeder Mensch hat eigene Gefühle und das sind die, die er spürt. Der Geist kann sich dann noch so sehr vormachen, dass es die Gefühle des anderen seien, die man spüre, richtig wird das dadurch nicht. Es ist ein Lernprozess zu erkennen: wir sind verbunden. Immer und zu aller Zeit mit allen Wesen in diesem Universum.

    Und eine Wahrnehmung, dass da ein gesonderter Empfänger von Informationen, z.B. von Gefühlen oder Energie in meinem Körper sei, der ein Ich habe und Erfahrungen mache als Individuum, das sich von Erfahrungen und Gefühlen anderer unterscheide- all das ist Illusion, die vergänglich ist.

    Von daher würde ich sage: Aufhören zu trennen. Man kann das Ur nicht teilen, der Tod zeigt das. Fühle was zu fühlen ist und siehe was zu sehen ist. Ich würde da nicht künstlich einen Leidensaspekt hineinstecken und anderes in mir drin und vor Augen haben wollen, als es nun einmal in meinem Leben ist.

    Take it all :)

    :liebe1:
     
  4. Zyklops

    Zyklops Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    12
    Ort:
    In der Nähe von Göttingen
    Hallo Lyricielle,

    ich kenne seit einem Monat auch dieses Gefühl, von Gefühlen die nicht meine sind, attakiert zu werden, ohne dass ich mich so richtig dagegen wehren kann.
    Teilweise habe ich das Gefühl emotional vergewaltigt zu werden, denn ich fühle nicht mich, sondern jemand anderen. In den Pausen, zwischen diesen Attacken, die immer häufiger kommen und länger dauern, merke ich dann, dass es jemand anderes sein muss.
    Meine Konzentration hat seit dieser Zeit auch ziemlich start nachgelassen.
    Normalerweise schlafe ich sehr gut, aber iimn dem letzen Monat wache ich ständig nach 1 oder 2 Stunden Schlaf auf und kann dann nicht mehr einschlafen. Manchmal habe ich dann sogar das Gefühl, an der Stirn gestreichelt zu werden.

    Ich habe versucht, den Personenkreis einzugrenzen, der für mich dafür verantwortlich ist, aber konkret bin ich auch nicht weiter gekommen.

    Liebe Grüße
    Zyclops
     
  5. Cappuccino72

    Cappuccino72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Wien
    Hallo Lyricielle,

    kenne dieses Gefühl, geht mir meistens dann so wenn's mir selbst nicht so gut geht, dann kann ich mich nicht so recht abgrenzen.

    Schliesse mich Krabat an: schwarzer Turmalin (Schörl), kann echt gut helfen sich gegen diese Einflüsse abzugrenzen. An Steinen helfen mir ansonsten auch noch: Amazonit, und Silberauge (eine Serpentin-Art, grün-silber gestreift, das ist so ziemlich der Hammer bezüglich Abgrenzung. Aber nur kurz tragen - er hält wirklich so ziemlich alles fern, und wenn man ihn wieder ablegt hat man nichts dazugelernt...)

    Als Bachblüte hilft mir Aspen auch sehr gut in solchen situationen.

    Ätherisches Rosmarin-Öl in ein 'leeres' Massage-öl oder notfalls Haushaltsöl geben, und einmassieren hat mir auch schon geholfen (finde Rosmarin total abschirmend und stärkend). Oder zuhause in die Duftlampe. Oder ein anderes ätherisches Öl, vielleicht hat bei mir ja ganz einfach das 'rundum eincremen' gewirkt um ein Zeichen für mich selbst zu setzen.

    Ansonsten habe ich auch noch ein Ritual bei der Hand (kannst ja probieren ob es für Dich stimmig ist):
    Entspannt hinsetzen, Fußsohlen auf den Boden
    Beobachte, wie Deine Fußsohlen schwer werden; stell Dir vor wie gut sie mit der Erde verbunden sind (ich stell mir dann z.B. so eine Art Wurzelwerk in den boden vor).
    Wenn Du dann soweit bist, stelle Dir eine Lichtkugel (Farbe nach Deiner Wahl) vor, die Dich umgibt.
    Mach die Lichtkugel um Dich so weit/nah wie es Dir richtig erscheint (kann auch ein Licht-Ei werden) und angenehm ist.
    Diese Lichtkugel kannst Du (wenn Du magst) dann jederzeit abrufen, oder nachfühlen ob sie noch da ist.

    Hat mir mal sehr geholfen, als gar nichts anderes mehr geholfen hat.

    Ansonsten: Überlege mal ob es sich hier um von Dir unterdrückte Gefühle handelt. Bei mir waren es meistens solche Gefühle, die ich selbst nicht haben wollte, auf die ich 'angesprungen' bin wenn sie in der Luft lagen.
    Erste Hilfe in Form von Bachblüten, Steinen, Ölen oder sonstigem Schutz habe ich in solchen Situationen immer gebraucht, trotzdem mußte ich mich immer auch mit den Gefühlen selbst auseinandersetzen, um irgendwann wieder ohne Schutz unter Leute gehen zu können.

    Viel Erfolg auf der Suche nach Deinem persönlichen 'Lieblingsschutz', meistens kommt die Lösung ganz intuitiv und von allein, aber vielleicht ist bei meinen Vorschlägen eine erste Hilfe dabei.

    Alles Liebe
    Cappuccino
     
  6. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Werbung:

    *Autsch*
     
  7. Zyklops

    Zyklops Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    12
    Ort:
    In der Nähe von Göttingen
    Hallo Nachtschwärmer,

    wie jetzt !!
    Nur Autsch ??


    Liebe Grüße
     
  8. Katarina

    Katarina Guest

    Hallo Lyricielle,

    Das Problem sind wohl weniger die "fremden" Gefühle, die es gar nicht gibt. Das Problem ist, dass Du Dich dagegen wehrst. Lass`sie doch kommen und gehen, diese Gefühle. Wahrscheinlich geben sie dann schon von selber Ruhe.
    Soviele streben nach dem sog. Einheitsbewußtsein. Und wer dann "fremde" Gefühle als eigene erlebt, fühlt sich gestresst. Und so sind wir nie mit dem zufrieden was wir haben in unserer ständigen Pathologisierungssehnsucht.
    Wenn du Dich vor "fremden" Gefühlen schützen möchtest, mußt Du Eremitin werden. Und auch das hilft nur scheinbar und vorübergehend. Man kann nicht vor sich selber davonlaufen. Also nimm`s doch einfach wie es kommt.

    Katarina :)
     
  9. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075

    Lieber Zyklops

    Naja, emotional vergewaltigt zu werden, stell ich mir nicht sooooo toll vor...
    Deshalb "autsch".
    Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf? :escape:

    PS: Manchmal sagen weniger Wort mehr...
     
  10. Zyklops

    Zyklops Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    12
    Ort:
    In der Nähe von Göttingen
    Werbung:
    Hallo Katarina,

    warum glaubst du, dass man nur sich selbst fühlen kann?
    Vielleicht nur aus eigener Erfahrung!
    Ich glaube es gibt mehr Menschen als du vielleicht glauben magst, die diese Eigenschaft besitzen.

    liebe grüße
     

Diese Seite empfehlen