1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilferuf - Abmahnungen!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von chrissie, 28. Juni 2008.

  1. chrissie

    chrissie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe heute ein sehr wichtiges und für mich momentan stark beschäftigendes Anliegen:

    Einige von Euch kennen mich oder meine Homepage im Internet ja vielleicht, ich bin Lichterwelten und schon seit vielen Jahren im Web vertreten.

    Vor Kurzem hat mich ein Schreiben eines Anwalts erreicht, von einer anderen Dame aus dem Dienstleistungsgewerbe, deren Namen ich hier nicht nennen möchte, die mich aufgrund meines mangelnden Impressums abgemahnt hat. Ich sollte eine Unterlassungserklärung unterschreiben und eine ziemlich hohe Geldstraffe zahlen von mehreren hundert Euro. Nach Rücksprache mit einem Anwalt habe ich die Unterlassungserklärung mit einigen Abänderungen fristgerecht per Email zurückgesandt, aber dann keine Antwort mehr erhalten.

    Gestern stand der Gerichtsvollzieher vor der Tür mit einer einstweiligen Verfügung, ich soll jetzt auf gerichtliche Anordnung 2500,- € zahlen.
    Ihr könnt Euch vorstellen, wie es mir ging und auch jetzt noch geht. ich bin völlig von den Socken, ich kenne diese Dame überhaupt nicht und sie versucht mir da etwas anzudrehn, was auch nur teilweise so stimmt. Denn ausser meiner Strasse, die ich aus persönlichen Gründen nciht angeben wollte, habe ich in meinem Impressum alles preisgegeben.

    Ich würde jezt gern einmal wissen, inwieweit es vielleicht andere Geschädigte gibt, denn ich habe heute eine Email erhalten, in der es hiess, es wären mindestens dreissig andere Betroffene aus dem esoterischen Bereich abgemahnt worden. Das wiederum wäre dann eine Massenabmahnung und somit strafbar. Wenn irgendjemand auch diese Schreiben bekommen hat, würde ich ihn dringendst bitten, sich bei mir zu melden! Meine Email lautet mail@lichterwelten.de oder antwortet einfach hier im Thread. In meinem Blog findet Ihr auch nähere Info dazu.
     
  2. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hallo Chrissie,

    ich kann dir nicht wirklich helfen, außer dass ich weiß, dass es korrekt ist, dass man ein Impressum haben muss und auch die Umsatzsteuernummer oder Identifikationsnummer unbedingt anzugeben hat, sofern man gewerblich arbeitet.
    Ich würde dir dringend empfehlen, anwaltliche HIlfe in Anspruch zu nehmen - aber das hast du ja bereits.

    Ich hab mal davon gehört, dass manche Unternehmen "Spitzel" beschäftigen, deren alleinige Aufgabe es ist, Internetseiten ausfindig zu machen, die kein korrektes Impressum aufweisen und die dann belangt und angezeigt werden...

    Hilft dir im Moment auch nicht weiter - ich weiß.

    Eine Einstweiligen Verfügung dient nicht dazu, Geld einzutreiben. Eine Einstweilige Verfügung hat meist auch eine Unterlassung oder eine Auflage und im Nichterfüllungsfalle droht Geldstrafe... Lass das nochmal überprüfen!

    Ich wünsche dir viel Erfolg :trost:

    LG
    Esofrau

    P.S.: Ich vergaß: Ich rede von deutschem Recht und Gepflogenheiten - wie es in Österreich ist, weiß ich nicht :)
     
  3. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Was ist denn das für eine denunziatorische Person, die so etwas macht? Wird sie dafür bezahlt, oder ist das einfach nur ein niederer Charakter, der nichts wirklich Sinnvolles mit dem eigenen Leben anzufangen weiß und sich einen Sport daraus macht, Mitmenschen anzuschwärzen? Ich könnte kotzen, wenn ich sowas lese. Mir wäre es völlig wurscht, ob eine Seite ein Impressum hat oder nicht (auch wenn es Vorschrift ist, aber ich finde manche Vorschriften eh überflüssig und lästig), ich achte nicht einmal darauf.
    Und muß man da wirklich seine vollständige Adresse da angeben? Ist doch ein Unding. Wer will schon, daß irgendwelche Leute, denen evtl. irgendwas an der Seite nicht passt, einen daheim aufsuchen? Normalerweise sollten, wenn es denn schon sein muß, daß man seinen Klarnamen preisgibt, Name und Ort oder eine Postfachadresse reichen.

    Wenn es nach mir ginge, sollte man den Abmahnwahnsinnigen das Handwerk legen - aber nach mir geht es ja leider nicht.
    Verstehe nicht, daß da nicht die Gesetze so geändert werden, daß zumindest bei einer ersten Abmahnung nicht kassiert werden darf - aber klar, der Staat will ja an allen Ecken und Enden absahnen.
     
  4. chrissie

    chrissie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    2
    Hallo Sunna,

    genauso geht es mir auch, man steigt auch langsam nicht mehr dran lang im Internetdschungel. Vor allen Dingen ist es ja auch so, dass ich niemals jemanden etwas vorenthalten wollte, ich habe ja sogar meinen Namen, den Ort und meine Email-Adresse angebeben. und dazu noch den Hinweis, dass auf berechtigte Nachfrage wirklich jeder meine komplette Adresse erhalten kann (ich meine damit Ämter usw.)

    Ich selbst würde auch nie auf die Idee kommen, jemanden deswegen anzuschwärzen, wenn er nicht gerade ein Verbrechen begangen hat. Aber alles was ich anbiete sind esoterische Lebensberatungen und Horoskope. Schaut Euch mal die Seite von der FRau an, das ist einfach nur noch daneben... Ich bin mit den Nerven fix und fertig, und erlebe in letzter Zeit irgendwie nur noch solche Sachen... Ich kann das Geld auf keinen Fall bezahlen, wenn es Ihr so wichtig gewesen wäre, hätte da nicht ein freundlicher Hinweis genügt?!
     
  5. Esofrau

    Esofrau Guest

    Nochmal hallo Chrissie ,

    ich möchte nicht indiskret sein - aber wenn du ja auch esoterische Lebensberatung anbietest, sind dir sicher die Universellen Gesetze bekannt, oder?
    Das Gesetz der Anziehung z.B. solltest du vielleicht mal näher beleuchten: Was sendest du (unbewusst) aus, dass du es damit wieder anziehst?
    Wie Innen so Außen... - was könnte da sein?

    Versteh das nicht falsch! - Du kannst andere nicht ändern, aber du kannst bei dir schauen, was da "schief" läuft... :)

    LG
    Esofrau
     
  6. Chaos-Angel

    Chaos-Angel Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Mond
    Werbung:
    Ich hasse solche Anwälte die so ein sch*** machen...
    Ich wette das ganze war die Idee vom Anwalt selber... Das System läuft so ab das sich ein Anwalt eine Person in einem Gewerbe aufsucht und in ihrem Namen die Abmahnungen verschickt... Meistens verdienen die Geschäftpersonen nix an dem Mist sie werden selbst nur ausgebeutet und die Anwälte verdienen sich eine goldene Nase mit dem dreck...
    Ebay z.B. ist ein Paradies für solche Anwälte...
    Das schlimme ist das den Richtern das meistens total egal ist...
    Ohne Anwalt wirste aus der Situation leider nicht raus kommen :/
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen