1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von kitty82, 9. August 2005.

  1. kitty82

    kitty82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    bin ganz neu hier und sehr begeistert, von diesem Forum. Tja jetzt aber zu meinem Problem.

    Hatte solche Alpträume, dass ich bis heute nie alleine ohne Licht schlafen gehe. Vorallem in meiner Pupertät waren diese Träume sehr stark. Das ist aber auch schon fast 10 Jahre her und trotzdem habe ich noch immer solche Angst vor diesen Träumen, dass ich mich alleine ohne Licht nicht schlafen gehen traue. Denn ich weiß, dass sie wieder kommen, wenn ich das Licht abschalte... Also es ist so:


    Kurz nachdem ich mich hingelegt habe, beginnt dieser Surrton. Somit weiß ich, dass es losgeht. Aber ich sehe, das Zimmer immer noch unverändert vor mir.
    Aber ich bin nicht mehr alleine. Etwas ist noch im Raum und kommt langsam auf mein Bett zu. Ich habe Es noch nie gesehen, versuche dann immer zu schrein, oder aufzuwachen, was nicht einfach ist. Doch meistens glaube ich aufzuwachen und bin aber immer noch im Traum gefangen, wache dann 2 oder 3 Mal auf. Es ist die Hölle, kann dann nicht mehr zwischen Wirklichkeit und Traum unterscheiden. Auch ist es mir schon passiert, dass wenn ich in diesem Wachtraum bin, meinen Körper verlassen kann. Ich sehe mich dann schlafend im Bett liegend.
    Und der absolute Horror war einmal als ich in diesem Zustand war am Dachboden gegangen bin, auf dem ich seit Jahren nicht mehr war. Vieles hatte sich verändert, meine Eltern hatten einiges umgeräumt. Habe mir alles eingeprägt und am nächsten Tag bin ich hinaufgegangen und es war alles so wie ich es gesehen hatte.

    Kann man seinen Körper im Traum verlassen?
    Was soll das surrende Geräusch dabei? Und warum habe ich solche Angst in diesen Träumen. Es sind schon oft seltsame Dinge passiert, in diesen Träumen. Nur Kleinigkeiten, aber sie sind passiert. Vielleicht kann mir jemand helfen, hab mich nie darüber reden getraut, weil mich niemand verstanden hat, oder nicht ernst genommen hat. Vielen Dank im vorhinein

    lg kitty
     
  2. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    kannst du dieses surrende geräusch beschreiben? kannst du es mit etwas anderem vergleichen?
     
  3. Droje

    Droje Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Basel CH
    hi ich möchte dich bitten dich mit astralreisen(obe,ake) zu beschäftigen es wäre schade wenn du aus angst und unwissenheit auf ein talent verzichtest - ich sag nur soviel es ist nicht traum wenn du deinen körper verlässt...

    lg droje
     
  4. Benzzon

    Benzzon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Bodensee
    Werbung:
    Hallo,

    ähnliches kenne ich auch. Du erzählst dass du 2-3 mal aufwachst. Googel doch mal ein bisschen zu dem Thema "falsches aufwachen" - ich glaube da findest du einige Antworten, denn was du beschreibst hört sich sehr danach an. Diese Träume können sehr erschrecken, denn nach der zweiten / dritten "Schleife" merkt man dass etwas nicht stimmt - man ist sozusagen "halbwach" an der Schlaf-Wachgrenze und möchte unbedingt richtig aufwachen.
    Wenn du dich mehr mit dem Thema beschäftigst gehen deine Ängste vielleicht weg. Eigentlich brauchst du keine Angst haben - denn wie du schon selbst sagst - es handelt sich um Träume - nur eben eine besondere Art von Träumen.

    viele Grüße
    Benzzon
     

Diese Seite empfehlen