1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe zur Hausplanung mit Feng-Shui

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Alexia75, 9. April 2008.

  1. Alexia75

    Alexia75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo!

    Mich interessiert das Thema Feng-Shui schon länger. Jetzt, da wir Hausbauen wollen noch mehr! Hab mich aber noch nicht intensiver damit befasst.

    Kann mir vielleicht jemand ein paar Tips geben bezüglich Hausplan/Zimmereinteilung oder anderem Wichtigem.

    Gibt es da wirklich geeignete Bücher darüber für den Selbstplan?

    Wie funktioniert das mit einem Feng-Shui Berater? Was kostet ein solcher ungefähr - habe da gar keine Ahnung!!

    Worauf müssen/sollten wir am meisten achten?

    Grundstück ist schon vorhanden - leider nicht sehr groß, was uns auch wieder ein wenig einschränkt.

    Würde mich sehr freuen, wenn ich viele hilfreiche Nachrichten bekommen würde.
     
  2. MariaMarmelade

    MariaMarmelade Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    915
    Ort:
    Berlin
    Im Buch von Lillian Too, Feng Shui Total, steht eigentlich alles drin.
    LG
    MM
     
  3. renate9898

    renate9898 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    in der Nähe von Wien
    Hallo Alexia!

    Erstmals Gratulation zum Grundstück.
    Bücher über Feng Shui gibt´s wirklich sehr viele, und auch sehr gute wie das oben genannte. Nur muss man wissen, dass z.B. Lillian Too vom asiatischem Raum stammt, und dort wird ein wenig anders gebaut als bei uns.

    Ein Berater sollte mit Euch vorerst ein Gespräch führen, um Eure Wünsche und Ziele zu definieren, denn im Feng Shui gibt es keine Dogmen. Das heißt nicht jede Maßnahme ist für jeden die beste. Danach werden Berechnungen aufgrund des Planes (falls schon vorhanden) durchgeführt, bzw. die bestmöglichen Himmelsrichtungen (Hausausrichtung, Eingangsrichtung...)ermittelt, günstig wäre es dann auch Eure Geburtsdaten zu analysieren, damit die Beratung bestmöglich auf Euch (die Bewohner) abgestimmt werden kann.

    Preisgestaltung ist ziemlich unterschiedlich (wie bei allem!)

    Ein paar Tipps kann ich Dir natürlich geben. Den Grundriss so rechteckig als möglich, das Bad und WC nicht ins Zentrum, einen schönen hellen Eingangsbereicht...

    Wenn Du mehr darüber wissen willst kannst Du mir gerne eine pm schicken.:rolleyes:

    Herzlichst
    Renate
    Feng Shui Fachberater- und Trainerin
     
  4. Geomantie

    Geomantie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Steiermark/Gröbming
    Hallo Alexia

    Hausbauen, Ein tolles Vorhaben.
    Aus meiner Sicht würde ich unbedingt schon bei der Planung auf einen tollen und harmonischen, aber natürlich auch zweckmässigen Grundriss achten.
    In der guten Planung liegt der Erfolg.

    Feng Shui Tipps:
    Es gibt eine Menge Allgemeine Grundsätze, die es zu beachten gibt, aber die schreib ich jetzt nicht nieder, dazu Buchtipp.
    Das Wichtigste aber ist: Das Haus soll sich euch anpassen und nicht umgekehrt. Und dazu sind gute Feng Shui Kenntnissen und eine Menge Feingespür nötig.

    Für ein Eigenstudium nun ein paar Buchtipps, die auch mich anfangs sehr weit gebracht haben.

    -> Zu Beginn sind auf alle Fälle die Bücher von Günter Sator empfehlenswert.
    -> Und mein Geheimtipp und das absolut Beste Buch momentan ist das Buch von Ilse Renetzeder "Der Geist des Menschen bewegt die Welt".
    Ist aber schon ein bisserl für Fortgeschrittene Feng Shui Interessierte.
    -> Das zweite Buch von Ilse R. "Die Liebe kommt durch die Haustür" ist dann schon schwere Kost. Aber absolut Top.
    -> mir persönlich taugt die Lillian Too nicht so, weil sie zu fernöstlich eingestellt ist. Aber andere Liebe ihre Literatur wieder.

    Zum Feng Shui Berater Preis und den Leistungsumfang schreib ich dir ein PM.

    Liebe Grüße Mario
     
  5. 1234567

    1234567 Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2008
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Hessen
    Eine gute Feng-Shui-Beratung ist hier unumgänglich. Spare liebe an den Sonntagsbrötchen als auf der Beratung, weil es um dein Haus geht, und du willst ja dort nicht in 5 Jahren ausziehen, oder?
    Noch ein Tip: wenn du von dem Berater was von der 3- oder 8-Türen-Bagua, von den Reichtums-Ecken und Flöten über der Tür hörst, laufe so schnell du kannst.
    Verlange nach einer Fliegende-Sterne-Analyse, Bazai-Empfehlungen und einem anständigen Bazi-Horoskop für alle, die im Haus wohnen werden. Nach einem günstigen Datum für den Bauanfang und Einzug darf ein serioser Berater auch gefragt werden.
    Es gibt aber auch Bauvorschriften, die auch die allerbeste Feng-Shui-Beratung nicht außer Kraft setzen kann, darüber solltest du dich im Vorfeld informieren und dem Berater vor der Beratung vorlegen. Es sei denn, der Berater ist auch noch ein ausgebildeter Architekt, sowas gibt es auch.
    Im Prinzip ist es alles, was man in einem Forum zu dem Thema sagen kann, weil eine professionelle Beratung viel zu komplex und vielschichtig ist, um sie hier zu erorten.
     
  6. zeusi

    zeusi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Speyer
    Werbung:
    Hallo Alexia,
    etwas Selbststudium um mitreden zu können wird sicher helfen.
    Aber danach selber ein Feng Shui Haus planen und bauen zu können, wäre für mich so, als ob jemand ein Buch über das Stricken gelesen hat, und danach meint, ein Kunstwerk stricken zu können.

    Liebe Grüße
    Roland
     
  7. mondlicht3

    mondlicht3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Deutschland
    :wut1:
     
  8. mondlicht3

    mondlicht3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Deutschland
    :trost:
     
  9. mondlicht3

    mondlicht3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Deutschland
    Hi, irgendie ist mir die Nachricht abgerutscht.
    Also was ich sagen wollte, ist, wer auf seine Intuition lernt, zu hören, sollte garkeine Angst haben, auch mal eigene Entwürfe zu machen. Man kann das alles über Empfindung machen, und eben auch die geistige Welt dazu befragen. feng Shui ist eine tolle Disziplin, aber in der Vergangenheit wurde damit leider auch schon viel Schindluder getrieben, sprich grosses Geld gemacht. Und Abzocke hat niemand nötig:wut1:. :)
    p.s.: Radiästhesie + Geomantie sind damit verwandt + auch gut.

    L. Grüsse :banane:
     
  10. mondlicht3

    mondlicht3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!

    Mich interessiert das Thema Feng-Shui schon länger. Jetzt, da wir Hausbauen wollen noch mehr! Hab mich aber noch nicht intensiver damit befasst.

    Kann mir vielleicht jemand ein paar Tips geben bezüglich Hausplan/Zimmereinteilung oder anderem Wichtigem.

    Gibt es da wirklich geeignete Bücher darüber für den Selbstplan?

    Wie funktioniert das mit einem Feng-Shui Berater? Was kostet ein solcher ungefähr - habe da gar keine Ahnung!!

    Worauf müssen/sollten wir am meisten achten?

    Grundstück ist schon vorhanden - leider nicht sehr groß, was uns auch wieder ein wenig einschränkt.

    Würde mich sehr freuen, wenn ich viele hilfreiche Nachrichten bekommen würde.
    So, also nocheinmal der Reihe nach. Nehme Dir doch eine Architekten, den Du sympathisch findest + dessen Entwürfe Dir zusagen. Da ist erstmal Recherche erforderlich: Brachenbücher, Häuser (Referenzen) angucken etc.
    Als zweites sind Eure Anforderung an das Haus zu klären. Das ist ein Punkt, bei dem man sich viiel Zeit lasssen sollte. Die meinsten Menschen machen das nicht.
    Als nächstes macht er Euch einen Plan mit intensiver Besprechung, würde ich sagen. DANACH würde ich zu einem erfahrenen Feng-Shui- oder Geomantieberater (s.o.) zur Beratung gehen, wenn ihr einen findet und die Änderungen dann wieder dem Architekten mitteilen. Ansonsten geht auch ein Meditieren über die einzelnen Zimmer ... wichtig ist WAS IHR FÜHLT, denn ihr müsst da einziehn und DASS IHR EUCH ZEIT NEHMT. :) Natürlich ist ein Mann mit Erfahrung da gut zu gebrauchen, aber jeder hat dabei andere Empfindungen.

    So, Ihr Herzchen, Ihr macht das schon!! Liebe Grüsse an Euch!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen