1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe, wir wissen nicht weiter!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von samira2, 20. September 2007.

  1. samira2

    samira2 Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Mein Sohn nimmt immer mehr ab, die klassische Homöopathie bringt uns nicht weiter, wer kann intuitiv etwas aussuchen für ihn? Er ißt fast nichts mehr weil er Angst hat, daß das Essen seinem Körper schadet, es ist aber keine typische Magersucht... Bin dankbar für jede Hilfe, aber es ist ziemlich dringend weil ich ihn selten sehe, heute fahr ich zu ihm... Er war eine Frühgeburt, war als Kind hyperaktiv und hat nachher Darmprobleme bekommen, jetzt funktionniert seine Verdauung nicht mehr, er verträgt nur ganz wenige Sachen... Schlafen kann er auch nicht mehr... Wer kann intuitiv helfen? Vielen Dank im Voraus...
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Samira,

    schade, dass du in Linz bist, in Wien und NÖ hatte ich gute Adressen für dich.
    Hast du schon Physioenergetik in Betracht gezogen?
    Intuitiv würde ich ihm Bachblüten geben: Crab Apple, Star of Betlehem, Walnut
     
  3. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Hallo

    Es ist schwierig da zu helfen, denn dein Sohn schreibt nicht selbst. Ich kann dich verstehen, sehr gut sogar, aber hier musst du loslassen. Sage ihm klipp und klar wo sein Verhalten hinführt, sage ihm das er krank ist, das es viele Menschen gibt die so krank sind, vorallem sage ihm wo er sich hin bringt, wenn er keine Hilfe annimmt. Es gibt keine klassische Magersucht, er hat eine, und da ist klassische Homöopathie Kinderspielzeug. Er genau wie du gehören erst einmal zum Therapeuten. Er wegen seine Krankheit, und du wegen der CO Abhängigkeit. Sei mir nicht böse, es klingt hart, aber die Wahrheit kann ich nicht verschönigen. Wie alt ist er? Unter 18 Jahren, oder unter einem bestimmten Gewicht kann der Arzt ein Machtwort sprechen.

    Liebe Grüsse Pia
     
  4. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Wie alt ? :)

    Vielleicht ein Lebensmittelprodukt zu zweit herstellen ? :)

    (zur Zeit sind viele Getreide reif...)
     
  5. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hi,

    stimme pia zu, eine therapie (für beide) ist dringend angebracht!

    wie alt ist dein sohn? wie ist eure beziehung zueinander?
    warum siehst du ihn nur so selten?
    gibt es einen leiblichen vater, der greifbar ist?

    lg die lila :liebe1:
     
  6. samira2

    samira2 Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ihr seid Spitze, danke für die schnellen Antworten!

    Versuch zu antworten:

    Er ist erwachsen. Er kommt immer wieder zu mir mit dem Problem, sagt ich sei die Einzige, die ihm noch zuhört...

    Sein Vater lebt bei ihm (oder umgekehrt)... ,er hat mich heute angerufen weil er sich Sorgen macht. Wir sind zusammen, sie arbeiten aber beide in Wien.
    Zum Loslassen nehme ich Chicory..
    Das mit dem Lebensmittel zu zweit verstehe ich nicht.

    Ihr könnt noch antworten, je mehr umso besser, vielleicht hilft etwas....
     
  7. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ich glaube ihr nehmt das auf die leichte Schulter.

    Du nimmst zum Loslassen ???? und tust nichts. Man kann kein Mittelchen einnehmen, und denken ok ich lasse los. Es kommt bei dir von der Geburt her, und bei ihm vermute ich auch. Ich weiß zu wenig um einen Faden zu finden. Aber wie ist es bei deinem Sohn mit Partnerschaft Sexuallität. Das alles gehört in die Behandlung, und da muss auch angesetzt werden.

    Hier ein Tablettchen und da ein Tröpchen reicht leider nicht aus, es wird ein Jahrelanger Heilprozess.

    lg Pia
     
  8. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Samira!

    Gibt es einen Grund, warum Dein Sohn bis jetzt noch nicht in Therapie ist?

    Liebe Grüße
    Reinfried
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Was soll den deiner Meinung nach die Schulmedizin da ausrichten?
     
  10. Reinfried

    Reinfried Guest

    Werbung:
    ...hab ich ja gar nicht geschrieben....:liebe1: Ich dachte auch an psychotherapeutische Hilfe.

    Lg
    Reinfried
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen