1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe, was soll ich tun?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Ijob, 2. Oktober 2011.

  1. Ijob

    Ijob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2011
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich bin noch neu in diesem Forum und ich muss leider etwas weiter ausholen, um euch von meinem Problem zu erzählen.

    Vor etwas über zwei Jahren hatte ich eine Frau kennengelernt. Von Anfang an war eine Verbundenheit da gewesen, wie ich sie in meinem gesamten Leben noch nie zuvor gespürt hatte.
    Zum ersten Mal spürte ich, dass es so etwas wie einen Seelenpartner zu geben scheint.
    So kam es dann auch wie es kommen musste, dass wir uns bereits nach wenigen Wochen die Liebe gestanden und uns beide damals sicher waren, dass es etwas Ernstes ist und wir diejenigen füreinander wären, mit denen man alt werden würde.

    Am Anfang war auch alles wundervoll, doch dann fingen die Probleme an. Kennengelernt hatte ich diese Frau nämlich über jemanden aus dem nahen Umfeld einer vorhergehenden Partnerschaft. Leider war diese Person aber der Meinung, dass ich eigentlich zu eben jener vorhergehenden Partnerin zurückkehren sollte und da fingen auch die Probleme an.
    Wie ich alsbald feststellen musste, war diese Person nämlich schwarzmagisch Tätig (das weiß ich, weil sie damit vor meiner Seelenpartnerin tatsächlich auch noch geprahlt hatte so etwas zu machen), und ich – naiv wie ich war – half ihr noch bereitwillig dabei, indem ich ihr auf Aufforderung Fotos zusandte und diverse Fragen beantwortete.
    Zu meinem Background sollte noch gesagt werden, dass ich eigentlich Akademiker bin und zuvor nichts mit Esoterik am Hut hatte und auch an Magie nicht glaubte. Meine Seelenpartnerin ist dafür umso empfänglicher für diese Dinge, und in diesem Bereich sogar hochsensibel.
    Was in den nächsten Monaten aber geschah, lies mich selber umdenken und an diese Dinge glauben, weil manche Zufälle so unglaublich waren, dass sie im wahren Leben eigentlich unmöglich sein müssten.
    So hatte ich meiner Seelenpartnerin Beispielsweise ein Handy geschenkt und auf meinem Namen einen Vertrag für sie abgeschlossen. Auf diesem nagelneuen(!) Handyvertrag, bekam Sie haufenweise Anrufe von Frauen, die mich angeblich sprechen wollten, oder auch einfach nur auflegten als Sie ans Telefon ging. Meine Seelenpartnerin war am Boden zerstört, weil sie dachte das ich sie betrügen würden. Mir war das jedoch unbegreiflich, weil ich sie weder betrogen hatte, noch jemand anderes außer mir diese neue Nummer kannte. Ich kämpfte aber für diese Partnerschaft, und so stellte sich heraus das diese Nummer vorher jemandem mit dem gleichen Vornamen wie meinem gehörte, welcher auch noch auf der anderen Seite Deutschlands grade sein Examen über ein Thema welches mit Eifersucht in der Partnerschaft zu tun hatte schrieb. Ich konnte ihn kontaktieren und er, der die Sache ebenso unglaublich fand, gab sich Mühe diese Situation für mich zu klären.
    Das Vertrauen meiner Partnerin blieb jedoch angeknackst. Vor allem da zuvor bereits jede Menge Lügen über mich gestreut wurden, welche ich zum Glück auch eigentlich jedes Mal widerlegen konnte, aber trotzdem belasteten sie die Beziehung jedes Mal aufs Neue.
    Wir brachen damals den Kontakt zu den Personen die uns nicht gut gesinnt waren komplett ab, und es wurde zwar etwas besser, aber dann kamen auf einmal neue Probleme auf, die vorher keine waren. So wurde auf einmal der Altersunterschied ein Thema (ich bin etwas jünger als sie, aber ihre vorhergehenden Partner alle deutlich älter), oder das sie glaubte das ich mich ihretwegen verändern würde, davon aber irgendwann die Nase voll hätte. Kurz nachdem ihr letzteres auch noch bei einem Famielienstellen gesagt wurde, beendete sie die Beziehung relativ plötzlich und von mir unerwartet.

    Der Kontakt ebte erst natürlich etwas ab, aber trotzdem blieben wir noch in freundschaftlicher Verbindung. Irgendwann wurde der Kontakt aber wieder mehr und mehr. Es ging sogar so weit, dass sie sich jeden Tag mehrmals bei mir meldete. Ich wollte hingegen den Kontakt bereits mehrfacht komplett abbrechen, weil ich diese Frau noch so sehr liebe und mich dieser Kontakt zu ihr innerlich zerfrisst. Ich hatte ihr darauf meine Gefühle gestanden, aber sie wollte die Freundschaft auf keinen Fall beenden und ist sich sicher dass es auf platonischer Ebene zwischen uns funktionieren kann. Auf meine Frage ob sie irgendwann in Zukunft noch eine Chance für uns als Paar sähe, meinte sie das nicht beantworten könne, weil sie nicht wüsste was die Zukunft bringt, aber im Moment könne sie sich keine Beziehung vorstellen. Damit gab ich mich dann zufrieden und es klappte mehr oder weniger gut mit der Freundschaft.
    Dann auf einmal vor kurzem wurde sie wieder komisch zu mir. Ohne dass etwas Besonderes passiert wäre oder ich mich ihr angenähert hätte, meinte sie das es reicht, Abstand rein müsse und sie meine Gefühle nicht erwidern könne. Als ich sie dann gefragt hatte was es bedeuten würde, meinte sie das sie sich nie wieder mehr als eine rein platonische Freundschaft vorstellen, sie Minderwertigkeitsgefühle hätte, weil ich ihr zu oft und zu viel geholfen hätte, usw.
    Kurz zuvor verhielt sie sich schon komisch, machte immer wieder Anspielungen das ich mich mit anderen Frauen treffen würde, so dass ich beinahe schon das Gefühl hatte als wäre sie Eifersüchtig, aber das passt alles nicht zusammen.
    Hinzu kommt das viele unserer "schönen" Zeiten von früher wie aus ihrem Gedächtnis radiert zu sein scheinen. Ihr ist es selbst schon peinlich, aber sie erinnert sich an vieles einfach nicht mehr, obwohl ihr Gedächtnis ansonsten sehr viel besser arbeitet als meines.

    Und ich komme mit der Situation langsam nicht mehr klar. Ich weiß nicht was ich von dem allen halten, oder was ich tun soll. Die Trennung ist nun beinahe ein Jahr her und ich komme einfach nicht über sie hinweg. Ich bin mir so sicher, dass es zwischen uns ganz anders verlaufen wäre und wir ein glückliches Paar wären, wenn die Lügen und „Zufälle“ von damals nicht so viel kaputt gemacht hätten. Nun bin ich verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll. Sie war einfach die Frau meines Lebens. Meine Seelenpartnerin. Ist es wirklich endgültig und für immer vorbei?
     
  2. seidenraupe

    seidenraupe Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    284
    Lieber Ijob,

    Dein Beitrag hat mich sehr berührt.

    Wenn ich kurz zusammenfassen darf: Du hast die Frau Deines Lebens kennengelernt, aber die wurde nach Deinem Empfinden schwarzmagisch bearbeitet und hat sich deswegen von Dir getrennt.

    Lieber Ijob, das ich denkbar. Aber es musste auch irgendwie eine Resonanz in ihr zu derartigen Massnahmen bestehen, in die Du nun auch involviert bist.

    Ich möchte Dir dazu mal kurz von meiner Erfahrung berichten:

    ich war das ungewollte, gehasste Kind einer praktizierenden Satanistin. Ihr Abtreibungsversuch ging schief, so habe ich von Geburt an erstmal Jahre im Krankenhaus verbracht. Das war aber ein Sanatoriumsaufenthalt im Vergleich zu dem, was danach auf mich zukam.

    Es gab viele Jahre in meinem Leben, da hätte ich nach jedem Exorzisten geschrien, der weit und breit zu finden gewesen wäre, jedes Ritual zum Schutz genommen, was irgendwie auf dem Markt war. Habe ich teilweise auch. Genützt hat es gar nichts.

    Bis ich anfing, mir die richtigen Fragen zu stellen. Was hat das bitte mit mir zu tun? Diese Fragen liessen sich irgendwann nicht mehr beiseite schieben. Ich hatte inzwischen genug Erfahrung, um zu wissen, dass so etwas nicht von Ungefähr kommt. Aber ich? Immer nett gewesen... warum war ich betroffen?

    Ja, und dann begann der persönliche Resonanz-Lösungs-Weg. Ein Weg durch die Hölle. Und eines Nachts setzte ich mich mitten hinein in den Spuk und sprach mit ihr (sie war zu diesem Zeitpunkt verstorben).

    Ich sagte ihr, ich hätte es begriffen und es sei entsetzlich schmerzhaft gewesen...ich erlebte das, was ich ausgeteilt hatte. Nicht in diesem Leben.
    Ich sagte ihr, dass ich sie liebe. Und das ich ihr danke für das, was sie mir beigebracht hatte. Dass ich vergebe und um Vergebung bitte. Und vieles mehr.

    Da hörte es auf. Von einer Sekunde auf die andere. Und kam nie wieder. Nach Jahrzehnten voll Mordversuchen auf mich, Hass, Qual, Verhöhnung, usw.

    Und es wurde hell - mitten in der Nacht. Ohne Licht.

    Was hat das nun mit Dir zu tun? Gib Liebe auf die Situation mit Deiner Seelenpartnerin. Gib Liebe auf die Frau, von der Du annimmst, sie hätte Deine Freundin "bearbeitet." Lass Vergebung wirken, wo Du Hass annimmst. Guck hin, wo bei Dir angedockt wird...welche Gefühle sind es im Einzelnen, die Loslaßschwierigkeiten erzeugen? Und genau da setze an. Denn das scheint Dein Lernprozess zu sein. Verzeihe Dir!

    Ein bitterer Weg. Ein knallharter Weg. Aber ein lohnender!

    Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft!

    Liebe Grüsse,

    seidenraupe
     
  3. Eliza9

    Eliza9 Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    343
    Das heißt, dass deine Ex-Freundin dieser Person - obwohl sie wusste dass diese Person eurer Beziehung nicht wohlgesonnen war - Fotos zugesandt hat und Fragen beantwortet hat?? ... warum? Hat diese Person dann mit euren Fotos irgend welche Rituale durchgeführt? Ok, es gibt immer Menschen, die meinen sich ungefragt in die Beziehungen anderer einmischen zu müssen... was von denen zu halten ist steht auf einem anderen Blatt. Jedenfalls von daher kann das schon möglich sein, aber das ganze ist doch ziemlich abgedreht... vor allem dass deine Ex-Freundin da mitmacht, sorry.

    Hm, ich dachte wenn man einen neuen Handyvertrag abschließt, dass dann auch die Nummer neu ist. Das finde ich schon sehr ungewöhnlich vom Telekommunikationsunternehmen, eine alte Nummer wieder zu vergeben, dazu noch an eine Person gleichen Vornamens.

    Was denn für Lügen, und vom wem?

    Das liest sich für mich insgesamt eher so als wenn deine Ex-Freundin ein Problem hat zu vertrauen, entweder speziell dir oder ganz allgemein. Die Sache mit den Anrufen die eigentlich für einen anderen bestimmt waren, scheint bei ihr den Verdacht ausgelöst zu haben dass du nebenbei noch was mit anderen Frauen hast und dieser Verdacht konnte nicht beigelegt werden, obwohl sich aufgeklärt hat dass diese Anrufe nicht für dich bestimmt waren.

    Ziemlich heavy für dich, tut mir leid für dich. Aber deine Freundin scheint eh ein Problem mit Vertrauen zu haben. Deine Schilderung liest sich für mich so, als wenn sie nur darauf gewartet hätte ein Verdachtsmoment gegen dich zu finden und sich dann getrennt hat, weil sie befürchtet hat, du könntest es sonst irgendwann tun. Also lieber verlassen als verlassen werden.

    Weißt du etwas über die Vergangenheit deiner Ex-Freundin, ob sie diesbezüglich etwas Schlimmes durchgemacht hat, das sie nicht noch mal erleben möchte?

    Ob es endgültig und für immer vorbei ist, kann dir wohl niemand beantworten. Ich denke nur, wenn ihr bereits ein Paar wart, dann wird ja wohl ein Mindestmaß an Vertrauen vorhanden sein dass man noch mal das Gespräch suchen und offen über diese Dinge sprechen kann. Hast du ihr das mal so gesagt, wie du es hier vor allem im oben zitierten Absatz beschreibst?

    Und die Frage ist auch, ob DU dir das antun willst, ständig so um das Vertrauen von jemandem kämpfen zu müssen? Das zermürbt doch. Wie wäre es mit einer Paarberatung?
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich versuche es anders..Du hast eine neue Beziehung begannen und die anderen über deine Gefühle Informiert..Wie Fatal,Anfangs waren da die Rosarote Wolken und bei ersten Schwierigkeiten kam das wahre Ich raus,Eifersucht und misstrauen..Heute so und Jahr später eben anders..Am seltsamsten finde ich das mit dem Handy,nagelneu und so viele Anrufe?? Eigentlich unmöglich.Du musstest eigentlich ständig nur etwas beweisen und klarstellen.Überlege im Ruhe,willst du das gleiche nochmals mitmachen? Und vielleicht nimmst du mit,das man keine Private Infos über sich oder Partner nicht einfach so herausgebt? Dieses Ausradieren ist auch eine ungewöhnliche Art,glaubst du es wirklich? Ich wäre da an deine Stelle sehr misstrauisch reagieren,mir scheint es eher so,das sie dir bewusst weh tun möchte,wenn es etwas mit Magie zu tun hat,wurde ich sagen,das hier jemand versucht an dir eine Art von Liebeszauber zu Praktizieren,sei Vorsichtig,das würde auch das Ausradieren erklären..
     
  5. seidenraupe

    seidenraupe Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    284
    Hallo Eisfee,

    gerade dieses Ausradieren der Erinnerungen spricht nach meinen Kenntnissen auch dafür, daß Magie angewandt wurde. Wobei die Frage für Ijob zu klären wäre, ob dieses Ausradieren dem Bewusstsein/Unbewusstem seiner Freundin entspringt oder tatsächlich auf fremde Einflüsse zurückzuführen ist.
     
  6. Ijob

    Ijob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2011
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    @seidenraupe:
    Vielen, vielen Dank für dein Posting. Das baut einen schon irgendwie auf. Und gleichzeitig möchte ich dir gratulieren, dass du eine noch schwierigere Situation letztlich so tough gemeistert hast.
    In manchem davon spiegele ich mich auch selber wieder. Ich weiß auch nicht wie oft ich mir die Frage bereits gestellt habe, warum ausgerechnet mir immer so viele Steine in den Weg gelegt zu werden scheinen, wo ich doch immer versuche ein guter Mensch zu sein.
    Vielleicht ist das verzeihen auch wirklich eine Aufgabe die ich zu lernen habe. Meist habe ich jedenfalls, wenn auch eher ungewollt, mit einer Mischung aus Wut und Enttäuschung auf solche Situationen reagiert.

    @Eliza9:
    Also da hatte ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Die Ex Freundin (also die vor der "Seelenpartnerin") hatte sich da eigentlich komplett rausgehalten. Es war wie gesagt jemand aus ihrem Umfeld, die damit angefangen hatte, weil sie meinte das ich zu dieser zurückkehren solle.
    Klingt vielleicht lächerlich und intrigant, aber es war leider so.
    Den Fehler Fotos und Infos rauszugeben hatte ich leider begangen, weil ich zu dem damaligen Zeitpunkt noch nicht wusste das diese Person Rituale durchführt und mir auch damals nicht bewusst war das es für so etwas missbraucht werden könnte.

    Das wusste ich damals auch nicht, aber E-Plus hatte es leider bestätigt, dass sie die Nummern nach einer Zeit weitervergeben. Ich weiß wie unglaublich das klingt, aber ich schwöre Stein und Bein das es sich so zugetragen hatte. Ihr glaubt nicht was es dann für eine Odyssee war den Ursprünglichen Besitzer der Nummer herauszubekommen und zu kontaktieren. Dieser zeigte sich dann aber wenigstens sehr hilfsbereit und half auch dabei die Sache aufzuklären.
    Das Vertrauen in mich blieb aber leider danach trotzdem angeknackst.

    Lügen eben von jener Person welche die Intrigen gesponnen hatte und zum damaligen Zeitpunkt noch mit meiner Seelenpartnerin (und leider auch mir) "befreundet" war.
    Lügen, dass ich noch Kontakt zu meiner Expartnerin hätte, mich mit ihr treffen würde, und anderes. Selbst wenn ich diese auch eindeutig widerlegen konnte, brökelte das Vertrauen zur Seelenpartnerin trotzdem immer wieder.
    Damit konfrontiert stritt sie jedes mal alles ab und stellte immer alles als großes Missverständnis dar.

    Ja, das mit dem Vertrauen war eindeutig ein Problem gewesen, mit welchem meine Seelenpartnerin sehr schlechte Erfahrungen gemacht hatte.
    Sogar bei den meisten Partnern die sie vorher hatte. Einer war schwarzmagisch und hatte sie in ein schlimmes Abhängigkeitsverhältnis gebracht, einen anderen hatte sie im Bett mit einer anderen Frau erwischt, als sie mal früher von der Arbeit kam, etc.

    Eben jenes Gespräch hatte ich bereits mehrfach gesucht. Bei bestimmten Fragen blockt sie einfach ab und es gibt für mich kein durchkommen. Auch das von mir geschriebene hatte ich ihr gesagt, aber dazu leider auch keine richtige Aussage bekommen. Es ist so, als würde sie alle diese Dinge die von aussen kamen nicht sehen.
    Und ausgerechnet zu dem Zeitpunkt als die meisten Probleme für mich geschafft schienen, hatte sie die Beziehung beendet. Fast als hätte sie Angst vor dem glücklich sein.
    Die Paarberatung würde ich auch in Betracht ziehen, wenn es dafür nicht leider längst zu spät wäre. Sie hatte mich einfach vor vollendete Tatsachen gestellt, ohne nocheinmal den Dialog mit mir zu suchen.
    Und nun da sie meint nie wieder eine Partnerschaft mit mir eingehen zu wollen und auch keinen Funken Liebe mehr zu empfinden, würde sie sich darauf ganz sicher nicht einlassen. Auf die Frage warum dies so ist, meint sie das sie damals als wir uns kennengelernt haben noch ein anderer Mensch war und seitdem zu vieles geschehen ist.

    @Eisfee62:
    Ja klar habe ich Fehler gemacht. Vieles würde ich aus heutiger Perspektive anders machen. Auch die Sache mit den Infos rausgeben gehört dazu. Es war ja aber nicht so, dass ich es an eine unbekannte Person rausgegeben hatte, und es war auch nicht ohne Vorwand gewesen. Wie gesagt, ich bereue es.
    Und das Misstrauen zum wahren Ich meiner Seelenpartnerin gehören würde, würde ich nicht bestätigen. Wenn man es aus dem Kontext sieht, hätte ich mich wahrscheinlich auch nicht anders verhalten. Über die Hintergründe habe ich bereits weiter oben etwas geschrieben.
    Nur für mich war es jedes mal wie ein Schlag in die Magengegend. Kaum war eine Sache überstanden und ich hatte das Vertrauen halbwegs wiedergewonnen, kam der nächste Brocken von Außen reingeknallt.
    Das führte dazu das ich mich damals auch nicht immer korrekt verhalten hatte, weil ich enttäuscht war und mich manchmal auch in meinem Stolz verletzt fühlte. Irgendwann ist man es auch leid sich immer wieder und wieder rechtfertigen und Dinge klarstellen zu müssen.
    Wie gesagt, im Nachhinein würde ich so vieles anders machen.
    Trotzdem war ich damals bereit für die Liebe zu kämpfen und wäre es auch noch heute.
    Das Problem ist nur, dass meine Gefühle nicht erkalten wollen, solange ich noch in Kontakt zu ihr stehe. Gleichzeitig ist mir aber auch die jetzige Freundschaft viel Wert, und ich weiß das ich sie sehr verletzen würde, wenn ich den Kontakt komplett abbrechen würde...

    Das Sie mir bewusst weh tun möchte, kann ich mir allerdings nicht vorstellen.
    Nur was du mit dem Liebeszauber meinst, ist mir leider noch nicht ganz klar. Könntest du das bitte nochmal genauer erläutern?
     
  7. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Seidenraupes Worte sind sehr schön geschrieben, vor allem auch in meinen Augen passend, klingen stimmig.
    Kein Misston ist da drin.
    Deine Gedanken sind momentan ohne Kontrolle in dir am wirken, was auch verständlich ist, nach all dem was war und diese Frau in dir ausgelöst hat.
    Schaue sie dir immer wieder und wieder bewusst an, ich kann mir vorstellen wie schmerzhaft es sein muss, aber glaube mir, ein jeder hat diesen Schmerz schon einmal gefühlt und in sich getragen und kann aus Erfahrung sagen, wie hilfreich es am Ende war, sein Bewusstsein darauf zu lenken.
    Wenn du sie immer wieder in dem Augenblick in dem sie in dein Bewusstsein treten verscheuchst, führt es dazu das dir alles erhalten bleibt bis es nach einer langen Zeit so läuft das das Leben sie dir deutlich widerlegt.
    Immer wieder rüttelt das Leben an dir und Gedanken quälen, nehmen dich gefangen und du kannst dich frei sein.
    Also versuche den Schritt, schaue genau hin damit das Leben in Form dieser quälenden Gedanken nicht weiter an dir rütteln muss.
     
  8. Eliza9

    Eliza9 Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    343
    Werbung:
    Nein, hast dich nicht falsch ausgedrückt. Mit "Ex-Freundin" meinte ich deine Seelenpartnerin.

    Es gibt eine sehr große Bandbreite von menschlichen Charakteren. Also glaub ich dir auch, dass diese Freundin deiner Exex da was verzapft haben mag um eure Beziehung zu stören. Ich halte es für möglich, dass es Menschen gibt, die Spaß daran haben, wenn es anderen weh tut. Mit schwarzer Magie kenne ich mich allerdings überhaupt nicht aus, kann mir nicht vorstellen, was diese Frau (ist ja wohl eine Frau, oder?) da genau gemacht haben und wie das gewirkt haben soll. Ein bisschen bizarr bleibt das alles schon.

    Und ich finde es halt auch seltsam, dass deine "Seelenpartnerin" da mitgemacht hat und dieser Person noch Material geliefert hat. Das ließ mich schlussfolgern, dass sie schon vor der "Bearbeitung" durch diese Person ein Vertrauensdefizit hatte ... sonst hätte sie diese Frau ja gar nicht so dicht an sich heran gelassen und sich das alles bereitwillig einreden lassen. Wie lang warst du denn mit deiner Seelenpartnerin eigentlich als Paar zusammen?

    Nein, das konntest du ja auch nicht wissen.

    Wie gesagt, tut mir sehr leid für dich, dass es so gelaufen ist. Was man da noch tun könnte, speziell um diese Beziehung zu retten, da fällt mir auch nichts ein. Vielleicht bietet sich ja zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal die Gelegenheit mit deiner Seelenpartnerin zu reden. Vielleicht ist sie gerade in einem Veränderungsprozess.

    Dass es sich bei diesem kranken Akt der Freundin deiner Ex-Freundin allerdings um eine quasi karmische Vergeltung an dir handelt, weil du im früheren Leben mal "böse" warst, kann ich mir irgendwie nicht so richtig vorstellen. Hast du selbst das Gefühl, dass es so ist? Hast du das Gefühl du kennst die Aggressorin aus einem früheren Leben?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen