1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe und Rettung durch eine Postbotin die den Schlüssel hat

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 6. November 2009.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,

    ich habe in dem Traum viele Dinge versucht in Gang zu setzten, um einen Bekannten (den ich wirklich kenne und auch mag) zu helfen und retten.

    Ich versuchte Massen von Leuten zusammenzutrommeln und einzuladen, mir dabei zu helfen, ihm bei seiner (angeblichen) Trauer zu helfen. So viele von seinen alten Bekannten und viele von seinen Leuten, denen er auch schon alle oft geholfen hat. Viele Menschen. Und auch im Internet schrieb ich in die weite Welt dafür um Leute heranzubekommen.

    Ob jetzt die Trauer von ihm meinerseits nur "angeblich" war oder wirklich - weiß ich jetzt vom Traum nicht mehr ganz genau (beides ist möglich). Aber ich suchte irgendeinen großen Vorwand, das weiß ich.
    (Übrigens, nebenbei bemerkt noch: DIESEM Mann braucht/kann man eigentlich gar nicht "retten", denn er ist nämlich einer, der SELBST tausende von Leuten geholfen hat.)

    Irgendwo sah ich kurz im Traum auch ein riesengroßes Zelt, wo er mitten drin steht und redet und dort sind tausende von Menschen. (Ich sprach ihn an dort, glaube ich, bin aber nicht sicher).

    Er hatte eine Brille auf, die er real auch immer trägt - sie fiel mir im Traum eben besonders auf.

    Ich suchte Leute und habe mir vorerst ausgemalt, dass ICH "unbedingt" diejenige sein will, die dort die "Anführerin" für alles ist, und dass ICH mit den Massen von Menschen hingehe und "Fürspreche", also dass ICH dort spreche. Das habe ich mir im Traum schon geplant. Es war eine große Planung glaube ich.

    Dann suchte ich ihn irgendwo.

    Ich wollte mit meinem Vorhaben und diesen vielen Leuten sprechen und helfen über seine Trauer in seinen PRIVAT-RÄUMEN, in seiner Wohnung.

    Dann sah ich eine Postbotin.
    Ich sprach sie an. Wahrscheinlich dachte ich, sie hat den SCHLÜSSEL oder sowas.
    Ich befand mich also mit der Postbotin in einem (mir fremden) Wohnzimmerraum (ich bat sie wohl herein, um mit ihr wichtiges zu besprechen). Sie setzte sich auf die rote herzförmige Couch ich saß auf dem Sessel und redete mit ihr.

    Ich sagte zu ihr, sie soll mir unbedingt helfen. Es wäre überaus wichtig.
    Die Postbotin war ganz in blau angezogen und hatte eine sehr schöne Haarfrisur, dunkle Haare, jung und intelligent.

    Ich redete viel mit ihr. Sie hörte mir aufmerksam zu. Ich sagte ihr, - aber bemerkte selbst, dass es nur Vorwände sind und das alles nicht richtig in Wirklichkeit ist - ich sagte ihr:
    "Ihm geht es sehr schlecht, er muß sehr sehr traurig sein, ich will ihm helfen und ich will ihn retten aus seiner Trauer. Er ist ja schon 62 Jahre alt, man sollte ihm unbedingt helfen damit (mit meinem Vorhaben). Zweimal betonte ich zur Postbotin, weil sie eben skeptisch guckte, dass seine Ehe-Frau ja sehr krank ist, vielleicht unheilbar und vielleicht diesbezüglich etwas passieren könnte - und dass er sich unter anderem auch deswegen sehr grämt und sehr betrübt und ganz Traurig ist, hier solle man ihm unbedingt helfen.

    Die Postbotin schaute mich aber weiter recht skeptisch an und sagte:
    "Hm, das glaube ich nicht so recht. ICH kenne ihn und seine Familie ja auch ein wenig und meine nicht, dass es ihm deswegen schlecht geht. Es geht ihm eigentlich ganz gut, und es ist kein Grund vorhanden, soetwas zu tun/zu veranstalten, ich halte das für keine gute Idee. - Ist meine Meinung".

    Ich versuchte sie weiter zu überreden, weil sie mir doch diesbezüglich helfen kann und sie den Schlüssel hat usw. Ich habe ja selbst gemerkt und gewußt, dass es nicht so den Tatsachen entpricht und trotzdem versucht sie zu überreden.

    Außerdem sagte ich noch:
    "Außerdem habe ich mir vorgenommen, dass ICH unbedingt die Rednerin vor ihm mit diesen vielen Menschen sein will - ich will sprechen."

    Sie verneinte, das wäre nicht gut oder richtig (oder so was ähnliches).
    Aber sie wäre wohl immer grundsätzlich bereit, weil er ja ein lieber Mensch ist usw.

    Ich glaube, ich konnte Sie am Ende überreden, weiß es aber gar nicht mehr ganz genau, dieser Endteil war etwas neblig im Traum.

    Vielleicht hat einer eine Ahnung oder Idee dazu?

    lg Wally


    Das war`s erstmal - Herzlichen Dank!!!
    Der Traum ist schon einige Zeit her! !!! Ich möchte von EUCH die Deutung gerne!
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    hier sind momentan 9 angemeldete Leute!,
    EINER wird doch wohl eine kleine Idee zum Traum haben !?
    lg Wally
     
  3. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Liebe Wally,

    mir scheint es, dass nur Du selbst den Traum deuten kannst. Er scheint mir etwas mit Dir zu tun zu haben.

    Die Postbotin scheint mir eher eine Art Pförtnerin zu sein. Sie hat den Schlüssel zu dem Mann und kann offenbar Schein und Wirklichkeit unterscheiden.
    Sie hat Deine Wahrnehmung gesehen und sie mit der Realität verglichen. Und hat entschieden, Dich nicht durch zu lassen.
    Warum sie so entschieden hat, kannst Du nur selbst in Deinem Innersten herausfinden, oder in realem Kontakt mit diesem Mann.

    Das offene Ende des Traums deutet darauf hin, dass im Realen ebenfalls noch alles offen ist. Also ist nur ein Rat möglich: Finde es heraus!

    Und dass das Ende nebelig war, könnte bedeuten, dass Du zwar für diesen Mann reden wirst, aber erst in der Zukunft, die noch im Nebel liegt.

    Viele Grüße
    von Kraeutergnom
     
  4. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Vielleicht ein Konflikt zwischen deinem Verstand und deinem Herz (postbotin auf herzförmigen Sofa und sie ist anderer Meinung als Du) Dein Herz ist zwar bereit bei allen sachen mitzumachen, die du dir in den Kopf gesetzt hast, aus Liebe, aber es sagt dir auch, daß es nicht richtig ist! Und daß du die Dinge falsch siehst. Vielleicht sehr subjektiv (Brille).

    Du erkennst ja auch im Traum, daß dein Herz die Wahrheit spricht. Willst das aber nicht akzeptieren, da du sonst nicht die große Heldin, Anführerin usw. sein könntest. Die Wahrheit nicht zu akzeptieren führt zu Verwirrung und Nebel.
    lg
     
  5. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Werbung:
    Dass die Wohnzimmercouch herzförmig war, entdecke ich erst jetzt.
    Offenbar trägt die Postbotin nur wahre Post in das Herz der anderen. Deshalb sagte sie immer wieder, dass sie etwas nicht glaubt, dass sie aber grundsätzlich bereit ist, zu helfen.

    Vielleicht solltest Du vor dem Einschlafen noch mal gezielt in den Traum reingehen, nachdem Du Dir überlegt hast, was Du wirklich willst. Und dann der Postbotin um Hilfe bei der Übermittlung der Wahrheit bitten, die sie offenbar gut von Vorwänden unterscheiden kann.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen