1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe! Ständiger Traum vom Mord.

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Marlenee, 23. September 2012.

  1. Marlenee

    Marlenee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2012
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hey,

    in letzter Zeit kommt es immer wieder vor dass ich träume ich sei eine Mörderin. Ich habe jemanden umgebracht und denke mir im Traum paradoxerweise noch "das ist jetzt kein Traum, ich habe tatsächlich jemanden umgebracht und mein Leben ruiniert!". Wen genau ich umbringe und wie ich das anstelle, weiß ich nicht. Mein Traum beginnt immer nach dem Mord und nur mit diesem Wissen und Anschuldigungen von anderen. Ich versuche dann immer zu fliehen und wurde das letzte Mal sogar von der Polizei verhört und von einer Frau verfolgt sodass ich in den Wald gelaufen bin.
    Das Problem ist einfach, dass diese Träume immer so real sind und dann auch noch ständig wiederkehren. Wenn ich aufwache, bin ich immer total verwirrt und brauche erst einmal Zeit zu realisieren dass ich nie jemanden umgebracht habe, alles nur ein Traum war und alles gut ist.

    Könnte mir vielleicht jemand helfen und mir sagen was diese ständigen Träume zu bedeuten haben? Oder was ich tun kann um sie zu unterbinden?

    Danke im Voraus.
     
  2. Ännaaa

    Ännaaa Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2012
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Essen
    n´Abend Marlenee.

    Dass du jemanden umbringst ist vielleicht die Symbolik für Veränderungen in deinem Leben. Etwas, was du ablegen willst oder neugestalten willst/musst, wird vielleicht von äußeren Einflüssen nicht akzeptiert. Anscheinend musst du dich sogar für deine persönlichen Anliegen rechtfertigen. Und bevor du durch diese äußeren Umstände noch ganz kirre wirst, flüchtest du dich in den Wald um sozusagen zu deinen "Wurzeln zurückzukehren", damit du dich selber in diesem Troubel nicht verlierst.
    Vielleicht siehst du auch den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr :D

    Wenn diese Deutung in etwa so hinhaut, dann lautet die Botschaft wohl, deinen Weg zu gehen, wie er DIR passt und NICHT den anderen. Denn du weißt, wer du bist und was du in diesem Leben willst und brauchst – und das darfst du dir auch gerne holen ;)
     
  3. Freund

    Freund Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Köln
    Ich würde tippen, dass es sich in der Situation eher um die Konsequenzen dreht als um den Mord, da der ja shceinbar nie wirklich thematisiert wird.
    Betrachte einfach einmal die Situation von außen ohne die Geschichte die du dir im Traum dazu erträumst:
    -Du hast etwas getan was dich aus der Gesellschaft ausschließt
    -Man ist dir auf der Spur, sucht nach dir, will dich verhören
    -du musst fliehen, dich verstecken

    Hört sich für mich so an als würdest du einen Teil deines wahren Selbstes vor anderen verstecken (wie wir ja alle). Du denkst, dass dieser Teil sozial nicht anerkannt werden würde, du ausgeschloßen würdest. Du fürchtest, dass jemand ahnt, dass du anders bist und es aufdecken könnte.

    Gibt viele ähnliche Traumthemen, die normal sind für einen Gesellschaft in der Meinungen und Gedanken den eigenen Wert bestimmen und viele davon tabooisiert werden.
    Bsp: Soldat im Krieg, Geheimagent in fremden Land etc.

    Achte nur darauf dass du den Bezug zu dir nicht verlierst und dich nicht selbst als falsch und schlecht siehst.
     
  4. curiosa

    curiosa Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Zürich
    Hi Marlenee

    Könnte es sein, dass du einen Teil von dir abgespalten, sozusagen umgebracht hast?

    LG
    Curiosa
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Zitat:Hört sich für mich so an als würdest du einen Teil deines wahren Selbstes vor anderen verstecken (wie wir ja alle). Du denkst, dass dieser Teil sozial nicht anerkannt werden würde, du ausgeschloßen würdest. Du fürchtest, dass jemand ahnt, dass du anders bist und es aufdecken könnte.


    Interessant, ich hatte auch oft Verfolgungsträume, und bei mir würde die Deutung in gewisser Weise durchaus zutreffen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen