1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hilfe, schaffe es nicht mehr vom luciden Traum zur Astralreise!

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Butterflybaby, 10. September 2005.

  1. Werbung:
    Hallo, ich hab ein problemchen.
    Ich hatte vor etwas längerer Zeit geschaft durch den luziden traum eine astralreise zu machen, einfach indem ich mich auf mein körper konzentrierte so dass ich mich in meinem Bett befand und rausrollte. es war unglaublich..ich versuche es die letzte zeit immer wieder und die luziden träume sind schon regelmäßig, doch dann steh ich auf von meinem bett und es ist wieder nur ein dumpfer traum, manchmal merk ich das schon gleich, manchmal nach dem aufwachen und dann ärgere ich mich.

    Könnt ihr mir Tipps geben wie ich es besser schaffen kann durch den Traum in die Astralwelt zu gelangen?
    Ich hab es schon versucht sie ohne Traum zu initiieren, bis jetzt leider ohne erfolg, obwohl sich das merkwürdige gefühl schon eingestellt hatte...

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! :danke:
     
  2. tulip

    tulip Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    8
    ich kann die thematik und die stimmung meiner luziden träume (die ich meist aus hedonistischen motiven antrete) durch das wiederholte vor-mich-hin-denken einiger (vor)sätze ganz gut beeinflussen. ich gleite meist vom wachzustand direkt in den klartraum und da funktioniert es ganz gut. zum beispiel:

    "heute werde ich einen wunderbaren klartraum träumen"
    "ich beginne die reise entspannt und voller zuversicht"
    (bei den grundlegenden gefühlen variiere ich manchmal, wenn ich zB mal lust auf nen "thriller" habe und mich sagen-wir-mal auf ein mittelalterliches schlachtfeld träume)
    "heute werde ich einen wunderbaren klartraum träumen"
    "ich werde zu den sternen reisen"
    ...

    usw. bis zum hinübergleiten. wenn es mal hakt, dann hilft meist ein paar tage pause zwischen den versuchen zu machen, um es dann später ohne druck und unbefangen nochmal zu versuchen.

    probiers doch mal aus, mit dem vorsatz, eine astralreise anzutreten.
    "mein astralkörper wird sich mühelos lösen"
    "ich werde einen klartraum haben"
    "der wechsel wird sich leicht vollziehen und ich werde die astralebene betreten"
    ...

    nicht zuviele vorsätze, nur eine handvoll, die du dann wiederholst. eine gewisse zeit, vielleicht ein paar minuten, sollten es schon sein.
    wies mit dem erfolg ausschaut, wenn du erst normal schläfst und dann irgendwann träumst, kann ich nicht sagen, ich denke aber, daß, wenn die botschaft erstmal ins unterbewußtsein gedrungen ist, die sache bestimmt ins rollen kommt.

    mfg

    tulip
     
  3. Werbung:
    vielen Dank Tulip, ich werd es mal ausprobieren!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen