1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

HILFE !!! Papas Seele Ruhen lassen????

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Nily, 4. November 2008.

  1. Nily

    Nily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    was soll ich nur tun????
    ich habe im februar diesen jahres meinen geliebten papa verloren.
    ich habe ein altar errichtet damit er immer bei mir ist,
    nun hat meine oma gesagt ich soll es wieder wegräumen, weil sonst seine seele keinen frieden findet!!!!
    ich kann es in einem jahr wieder hinstellen, aber nun soll papa erstmal gehen.
    außerdem wollte ich konntakt zu einem medium aufnehmen um in kontakt mit meinen papa zu treten, aber sie sagt ich soll es lassen.

    was soll ich nur tun?????????????

    ich bin hin und her gerissen. ich konnte mich von meinem papa nicht verabschieden, vieleicht möchte er mir ja noch etwas sagen????????

    hat jemand schon erfolgreich kontakt aufgenommen durch ein medium????
    kennt jemand ein seriöses medium im raum berlin???


    bin dankbar für eure hilfe und für jede antwort
     
  2. daljana

    daljana Guest

    liebe nily!

    wenn du diesen altar brauchst,dann lasse ihn für dich stehn.
    du kannst beten,wenn du magst:)du kannst ihm auch so alles sagen was du möchtest.ich glaube daran,sie hören es.habs selber so gemacht.vertraue darauf das es ihm gut geht.mir wollte man das trauern auch verbieten,daher lass die bilder stehn,wenns dir gut tut:umarmen:
    vertraue darauf das für ihn gesorgt wird!
     
  3. Wugerl

    Wugerl Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    312
    Ort:
    steiermark
    ...paul meek ist ein sehr berühmtes medium aus münchen,ich trau mich ansonsten dir nichts zu raten...
    ...aber,es ist sehr wichtig verstorbene ziehen zu lassen und ihren tod zu akzeptieren,das sag ich einfach mal so...irgendwann musst du es einfach annehmen...
    ...google mal nach paul meek...

    wünsch dir alles liebe:umarmen:
     
  4. daljana

    daljana Guest


    ja.akzeptieren geht leichter wenn man trauern darf,so meine erfahrung..wie lang und wie,das ist immer und bei jedem anders:)
    paul meeks buch-der himmel ist nur einen schritt entfernt,half mir auch und bestätigte meinen glauben
    dir alles gute liebe nily:)
     
  5. Wugerl

    Wugerl Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    312
    Ort:
    steiermark

    ja,stimmt,...
    trauern muss man,dann wird der schmerz ein anderer und dann stellt sich das akzeptieren ein...
    ...und ja,es ist bei jedem anders...denn kein mensch ist so wie der andere...

    ...ich betreue seit einem jahr einen älteren herrn (bin ehrenamtlich im hospiz verein),er hat neben dem photo seiner verstorbenen frau immer eine rote kerze brennen und geht 3 mal pro woche auf den friedhof,am anfang war es für ihn sehr schwer und jetzt nach einem jahr,sagt er,das er es angenommen hat...er spricht oft mit ihr...aber...er hat es angenommen...

    ...alles braucht ein gesundes mittelmass...niemand sollte sein leben nur mehr auf die trauer ausrichten,auf den verlust...es muss sich nach einer individuellen zeit,alles weiterentwickeln,in die nächste stufe kommen,

    ....von der verzweiflung ,zur trauer,zum akzeptieren...


    glg:umarmen: :kiss4:
     
  6. Nily

    Nily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    hey danke, so schnell hätte ich jetzt nicht mit antworten gerechnet.
    schön zu wissen dass man nicht allein ist.
    danke, das buch werde ich mir kaufen!!!
    lese seit dem er gegangen ist nur noch solche bücher,(zb. Leben nach dem Tod und Das Licht von drüben von Raymond A.Moody) es hilft wirklich, denn ich glaube ganz fest an ein leben nach dem leben und daran ihn wieder zu sehen!!!

    aber sagt mal, trifft man sich im selben himmel egal auf welche art und weise man gestorben ist oder sich selbst dass leben genommen hat???

    nicht dass ich das vor habe.............aber mein papa ist auf diese weise gagangen........deswegen bin ich so untröstlich.

    meine trauer lasse ich mir nicht verbieten, ich habe gelesen man soll trauern,
    aber es nimmt kein ende???
    ich habe das gefühl es wird schlimmer, aber vieleicht, weil die zeit kommt wo das passiert ist uns sein geburtstag und weihnachten.....
     
  7. daljana

    daljana Guest



    das mit deiner hospiz arbeit finde ich sehr schön,gut das es menschen wie dich gibt:)da sein und zuhören,allein das kann so vieles geben
     
  8. daljana

    daljana Guest




    meine beste freundin ist auch so gestorben..daher verschlang ich auch deine genannten bücher...bis zum gewissen grad ist das gut,hilfreich.aber schau auch ins leben zurück!es ist verdammt schwer,aber er wollt es doch auch so!!lerne die trauer zu leben,es dann immer mehr zu akzeptieren,es war sein weg.eine narbe kann bleiben,aber schau,du hast die erinnerungen.ich sag heut:danke das du meine liebste freundin warst:kiss4:
    lass ihm auch zeit,daher wird ein gutes medium-so mein wissen,und da kann man vielerlei meinung sein-wird sagen,lasse ihm zeit.bete,wenn du willst,bitte engel an seine seite.
    schau nach dir,es geht jetzt auch darum das du weiter gehst,langsam in deinem tempo
    :umarmen:
     
  9. Wugerl

    Wugerl Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    312
    Ort:
    steiermark

    ...das tut mir unendlich leid,...du armes...
    ...wenn ein geliebter mensch so aus dem leben scheidet,dann ist es für die zurück bleibenden um soviel bitterer...

    ...ja diese feiertage wecken bestimmt viele erinnerungen an bessere tage,ja und dann wird die frische wunde wieder aufgekratzt und gereizt...

    ...und die vielen fragen die noch offen sind, werden noch drängender...

    ...bitte schau,das du nie allein bist,denn wenn man alleine ist besteht die gefahr,das man anfängt zu grübeln...

    ...und grübelspiralen können grausam sein...

    ...ich werde für euch beide beten und eine kerze anzünden...


    alles alles liebe kleines...:kuesse:
     
  10. Nily

    Nily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    ich finde es auch toll.
    ist ein hospiz wirklich die letzte station???
    begleitet man dort die menschen bis zum tod?
    bis zum april diesen jahres wußte ich nicht einmal das es sowas gibt, eine liebe tante von meinem mann hat ende letzten jahres die diagnose krebs erhalten.
    anfangs ging es ihr noch recht gut, aber seit der diagnose ist es immer schlechter geworden!!???!!
    und dann im krankenhaus.....jeden tag ging es ihr schlechter...als wenn in ihrem tropf etwas drinne war, was ihr ableben beschleunigen sollte!!!????!!!!
    ich war so wütend!!!!
    tage zuvor hatten die ärzte gesagt sie könnte in ein hospiz, aber dann hieß es auf einmal > sie bekommt im krankenhaus ein einzelzimmer!!!!

    da wußte ich.....heut hast du sie zum letzten mal besucht.....und wirklich, laut meiner vorahnung, ist sie in der daraufvolgenden nacht eingeschlafen!!?????

    ich war so froh den tag zuvor bei ihr gewesen zu sein......
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen