1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe meine Tochter hat Herpes an der Oberlippe

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Sonnengold, 26. Juli 2008.

  1. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Werbung:
    Hallöchen, Ihr lieben!
    Habe gerade gesehen, das meine Tochter 5 Jahre alt ein durchkommendes Herpesbläschen an der Oberlippe bekommt. Ein Insektenstich ist es nicht.
    Schätze mal, dass es durch die extreme Hitze draussen kommt.
    Gibt es ein pflanzliches Mittel, um das Bläschen einzudämmen?

    LG Sonnengold
     
  2. tessy

    tessy Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    787
    Ort:
    villach
    Hallo,
    versuchs mal mit Propolis od. Teebaumöl
    LG
    Tessy
     
  3. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Hallo Tessy!
    Super! Danke für deine schnelle Antwort.Teebaumöl kenne ich. Wie oft soll man das auftragen?
    Propolis sagt mir leider nichts. Was ist das denn?

    LG Sonnengold
     
  4. tessy

    tessy Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    787
    Ort:
    villach
    Propolis ist ein Produkt der Bienenkönigin. Wird vom Imker mit Alkohol haltbar gemacht und dann in Tropfenfläschchen abgefüllt. Ist eigentl. ein Allheilmittel. Man kanns zur Abwehrstärkung tägl. unverdünnt einnehmen, verdünnt als Mundspülung verwenden od. auch unverdünnt auf Fieberblasen (1,2 Tropfen, so oft man möchte) auftragen. Hab auch schon gehört, dass man die Tropfen (event. durch vermischen mit einer Trägercreme) auf offene Hautstellen aufträgt.

    Hab damit meine letzte Fieberblase erfolgreich bekämpft. Innerhalb von ein paar Stunden hat sie sich zurückgebildet.
    Der einzige Nachteil, Propolis färbt die Haut bräunlich. Verschwindet zwar nach dem Waschen wieder, aber sieht auf der Haut halt nicht schön aus.

    Vom Teebaumöl reicht ein Tropfen, 3-4 x täglich unverdünnt auftragen. Aber es sollte wirklich ein sehr gutes Öl (biologischer Anbau) sein.

    Hoffe, ich konnte dir mit der Antwort weiterhelfen und deiner Tochter gehts bald besser!!

    LG
    Tessy
     
  5. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    :kiss4:Oh Tessy! Du bist ein Schatz! Ich danke dir, für deinen Rat. Weißt du, ich bin eben kein Fan von mancher Chemie der Pharmaindustrie. Werde es erst einmal mit Teebaumöl versuchen, weiss jetzt auch nicht so recht, wo ich Propolis jetzt noch bekommen soll.
    Ach, genau , bekomme Propolis bestimmt in der Apotheke oder?

    LG Sonnengold:danke:
     
  6. tessy

    tessy Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    787
    Ort:
    villach
    Werbung:
    :move1:Danke für die "Blümchen" :)
    Ist doch selbstverständlich! Hab selbst schon so vieles ausprobiert (von Zahnpasta bis Zovirax), aber nichts hat wirklich geholfen außer eben Teebaumöl und beim letzten Mal Propolis.

    Ich denke schon, dass du Propolis auch in der Apotheke erhälst. Aber wenn du Teebaumöl leichter erhälst, nimm das. Wie gesagt, nur ein wirklich gutes Öl verwenden. Das kann man dann bedenkenlos auf die Haut auftragen.
    Habs, natürlich verdünnt und mit einer Trägercreme, bei meiner Tochter sogar gegen Windeldermatitis erfolgreich verwendet!

    LG
    Tessy
     
  7. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    :banane:Hi Tessy!
    Das mit dem verdünnen und auf eine Trägercreme geben ist auch ein super Tip.
    Den werde ich gleich an meine Schwägerin weitergeben. Mein Neffe leidet auch an Windeldermatitis. Er ist gerade am Zahnen. Dann hat er es jedesmal.
    Ist ja supiiii!
    Wie gesagt, Tessy, nochmals vielen vielen Dank. Knutsch, Knuddel

    LG Sonnengold:blume::blume::blume::blume::blume::flower2::roll:
     
  8. tessy

    tessy Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    787
    Ort:
    villach
    Meine Tochter hatte verschiedene Obstsorten nicht vertragen, darum bekam sie die Dermatitis.
    Schreib dir auf, wie ichs gemacht hab:
    Einen Teelöffel einer natürlichen Babycreme (ohne Konservierungs- und Duftstoffe) und 2 Tropfen Teebaumöl - am Besten mit einem Zahnstocher - vermischen. Mit dieser Creme den wunden Po einschmieren.
    Bei meiner Tochter war die Dermatitis schon beim 2. Windelwechseln jedesmal weg.
    Hoffentlich gehts bei deinem kleinen Neffen auch so schnell!!

    GLG :umarmen:
    Tessy
     
  9. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Sanddornfruchtfleischöl soll auch gegen Herpes an der Lippe (einfach mehrmals täglich auf die betroffene Stelle tupfen) helfen, es ist überhaupt ein Zaubermittel für die Haut. Gerade für Kinder ist es auch ein guter Sonnenschutz, einfach ins Sonnenschutzmittel mischen. ;) Aber vorsicht, es färbt orange. Man muss auf die Kleidung aufpassen.

    Es ist auch für eine gute Wundheilung und Desinfektion bei Wunden zu empfehlen.


    lg Felice
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen