1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe! Meine Seelenpartnerin ist gegangen, aber die bindung lößt sich nicht....

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Mclain, 23. Dezember 2007.

  1. Mclain

    Mclain Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo Leute. Ich denke es war bestimmung das ich hier gelandet bin.

    Wie wir alle wissen ist weihnachten(das fest der Liebe), doch ich habe ein problem welches mit diesem datum zusammenhängt. ich hatte vor mittlerweile fast 10 Jahren eine beziehung zu einer frau, die leider nicht den problemen die einem so das leben in den weg stellt, standhielt. Mein problem ist das ich mich von dieser frau nicht lösen kann. hab alles was mir so die letzten 10 jahre so einfiel probiert. und das war eine lange palette von keinen kontakt haben bis zu dem versuch eine freundschaft zu haben alles. leider ohne den gewünschten erfolg....
    bitte mißversteht mich nicht, ich hab sie schon lange gehen lassen, doch wenn sie nicht bei mir ist(dauerzustand) ist es so als ob mir etwas fehlt. so wie ein schatten der einem unaufhörlich folgt.
    Es gibt halt eine bindung zu ihr, und so sehr ich mich bemühe sie loszulassen, desto weniger geht das.
    Das ist manchmal so stark, das mich das gefühl der Sehnsucht/trauer tagelang nicht mehr loslässt.
    wie kann ich diese bindung auflösen?
    Das die lezten Jahre haben mich natürlich stark geprägt und mein Leben komplett verändert, nur würde ich halt auch mal gern wieder LEBEN.

    Vielen Dank für eure Antworten, wünsch euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest

    alexxx
     
  2. Phoenix07

    Phoenix07 Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    967
    Hallo Alex

    Ich habe ja das selbe Problem leider und keine Lösung dazu auch. Ich habe auch einiges versucht und habe nur geschafft das die Seelenschmerzen aufhörten aber nicht die Sehnsucht nach ihr. Es verfolgt mich auch jeden Tag alles an sie und wenn ich versuche zu vergessen werde ich oft genug durch viele Hinweise an sie erinnert.

    Tut mir leid ich kann dir leider auch nicht helfen, aber du siehst du bist mit diesem Problem nicht alleine.


    lg
    phoenix
     
  3. rainbowchild

    rainbowchild Guest

    Hey Jungs,

    Kopf hoch, neues Spiel, neues Glück. Es gibt noch millionen andere Frauen auf der Welt. Ich kann verstehen, daß da eine Lücke entsteht, wenn man lange mit einem Partner zusammen war. Vielleicht ist es aber auch ein Stück Gewohnheit. Aber loslassen gehört nunmal auch zum Leben dazu. Vielleicht ist ja jetzt der Platz frei für eine noch bessere Partnerschaft. Was nützt es über verschüttete Milch zu weinen. Damit quält man sich doch nur selbst.

    LG

    Jenny
     
  4. sterndi23

    sterndi23 Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    241
    Ort:
    1210 wien

    kann da nur zustimmen

    es tut zwar weh aber einseitiges hat auch keinen sinn,eine neue liebe ist ja wie ein neues leben

    sonstm üste ich auch schon längst lesbisch sein oder total männer hassend aber irgendwo gi bt es wem der zu einem gehört

    vorbei sit nun mal vorbei
     
  5. Phoenix07

    Phoenix07 Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    967
    Hallo rainbowchild
    Hallo Sterndi23

    Sicherlich mögt ihr recht haben, aber was ist wenn du genau weist und es dauernd fühlst das sie die richtige wäre, nur leider sie und du alles versuchst um sie zu vergessen, dich mit anderen Frauen umgibst aber sie nur als Hülle siehst bzw dich so mies fühlst als wärst du nur ein kleiner stinkiger Betrüger wieder der sie ausnutzt.

    Ich habe sie losgelassen so gut es geht aber es kommt alles retour und das immer heftiger und ich werde in allen Bereichen blockiert und wenn mein Schicksal sein sollte das ich alleine bleiben muss das ist es halt so und ich muss es akzeptieren.

    Wenn ich ehrlich bin hasse ich mein Mensch da sein immer mehr und wenn ich wieder auf die Erde kommen sollte, will ich ein Tier sein den die haben solche Probleme ja nicht in ihrer Gefühlswelt.

    Bin nicht depressiv oder so, wirklich nicht!!!!

    lg
    phoenix
     
  6. akira

    akira Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    300
    Ort:
    ö
    Werbung:
    hey phoenix
    woher willst du wissen das tiere nicht so empfinden???:confused:
    ich kann deinen schmerz verstehen, sag hast du ihr das auch schon mal gesagt? vieleicht könnt ihr die bindung trennen in dem ihr miteinander redet, vieleicht habt ihr auch noch eine aufgabe zusammen zu bewältigen und sie ist noch nicht so weit???
    in licht und liebe
     
  7. Mclain

    Mclain Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    11
    Hallo Leute.

    Zuerst einmal zu Phönix: es ist so als hättest du mir mit deinem Beitrag aus meiner seele gesprochen. unfassbar....,zumindest weiß mann das es auch anderen so gehen kann.
    Danke für all eure Beiträge. Muß vielleicht etwas klarstellen: mein Problem ist nicht das ich mich krank vor Liebeskummer in ein Eck setze und depressiv bin. es liegt eher darin das ich sehr häufig mit Ihr kontakt habe obwohl wir uns jzt seit über einem jahr nicht gehört haben...
    Mit Kontakt meine ich eine verbindung zu ihr wo man spürt ob es dem anderen gut geht,u.sw.
    hab einige Male bei Ihr angerufen wenn es so war wie Phönix. beschrieben hat; hat zwar mir nichts gebracht doch ich wußte jedesmal wenn bei ihr etwas nicht in ordnung war....

    Der tipp mit der neuen: das habe ich probiert, doch es gab keine zukunft für uns, weil meine partnerin einfach so Phasen nicht verstanden hat, wenn es grad sch*** war und ich sie dann auch nicht sehen wollte...

    wünsch euch alles Liebe

    alexxx
     
  8. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Das ist ja das sinnlose - die andere Person WILL ja KEINEN Kontakt mehr. Da kannst Du tun was Du willst, sie könnte ebenso tod sein (allerdings wäre selbst dann die Chance eines Kontaktes noch höher).

    Kaji
     
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Lieber McLaine,

    ich stelle mir in diesen Phasen immer die Fragen:
    „Was soll ich daraus lernen?“ und „Welchen Grund hat es, dass gerade ich, genau diese Situation durchleben muss?", versuche irgendwie mich von dieser hochgradig emotionalen Schiene runterzuholen und mit „Vernunft“ an die Geschichte zu gehen, Antworten zu finden.

    Es nutzt aber nicht wirklich was, und das schon seit Jahren.
    Ja, man hört irgendwie auf zu leben, ist mehr Beobachter als Akteur und Antworten/Lösungsmodelle scheint es nicht zu geben.

    Also akzeptieren, nicht bewerten, versuchen im Jetzt zu bleiben, nicht nach hinten oder vorne zu schauen und sich immer wieder selbst in den Hintern treten, zwingen andere Werte und Ziele zu finden, die das Leben lebenswert machen.

    Du schreibst „…es ist so, als ob mir etwas fehlt…“, ich nenne es „… ich fühle mich amputiert …“. Beides sagt genau das gleiche aus, man ist nicht mehr komplett, was man in dieser Begegnung erstmals erfahren durfte.

    Liebe Grüße
    Ruhepol
     
  10. Denara

    Denara Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    442
    Werbung:

    Der Satz kommt mir bekannt vor.......

    Früher dachte ich, ich bilde mir das alles ein, es ist einfach eine nicht erwiderte Liebe, und da muss ich eben durch....

    Aber ich weiß dass es ihm im Grunde nicht anders geht wie mir, und genau das macht es schwer. Da sind zwei Menschen die wissen was sie füreinander empfinden und es trotzdem nicht schaffen.

    Und die Kommunikation, die hier besonders wichtig wäre, um zu verstehen, die findet nicht statt. Und ich glaube das macht es so schwer abzuschließen.
    Denn eigentlich weiß man gar nicht was passiert ist, warum es so ist wie es ist.

    Man weiß nur dass der andere eben nicht kann und versucht weiterzuleben, zu vergessen, glücklich zu sein, das gelingt auch ganz gut und dann gibt es Tage wo dich dieses warum immer wieder einholt.....


    wünsche euch schöne Feiertage
    Denara
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen