1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe/Manipulation

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von fantastfisch, 12. Oktober 2013.

  1. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Werbung:
    Wann wird aus der Hilfe Manipulation - wie manipuliert der Helfende, wie manipuliert der Hilfesuchende?

    Ist Hilfe ohne Einverständnis Hilfe?

    Ist ein echter Gedankenspielplatz hier :)
     
  2. Reinhold

    Reinhold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.561
    Wenn du kein Stock da hast, wo andre ihr Rückgrat haben, merkst du es.
     
  3. kaaba

    kaaba Guest

    ich denk mal, wenn der helfende sich einen eigennutz vom helfen verspricht, den er verheimlicht.

    durch lenken des hilfesuchenden in eine von ihm gewünschte richtung.
    durch freundlichkeit, versprechungen etc.


    weiß nicht....ist ein hilfesuchender zu manipulation fähig?

    ja, aber man darf keine dankbarkeit erwarten


    ...meine spontanen gedanken dazu :)
     
  4. petrov

    petrov Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Venlo Holland
    wenn man zu dir sagt" ich mein es doch gut"
    ist ein alarmzeichen.
     
  5. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.878
    Oha! das kenn ich...
    >> pass mal auf, ich will doch nur dein Bestes, ich sag dir jetzt, was du zu tun hast *g
     
  6. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Werbung:
    Danke für eure Antworten.

    "Ich meine es doch nur gut, also" - schwierig und situationsabhängig. Warum sage ich diesen Satz? Geht der andere so in den Widerstand, dass ich mich schlicht erkläre (ich rate dir, weil) oder will ich ihn dorthin scheuchen, wo es mir beliebt?

    Der Hilfesuchende manipuliert für mich in dem Moment, wo er die eigene Hilflosigkeit benutzt, nicht selbst tätig zu werden.

    Kernfrage bei der Manipulation des Helfenden für mich: ist eine selbstlose Hilfe generell überhaupt möglich? Warum helfe ich - erwarte ich nicht immer? Wenn auch nicht unbedingt ein bestimmtes Ergebnis, aber nicht doch zumindest das Wohlgefühl der eigenen Selbstlosigkeit? Oder das Wohlgefühl, Wohlgefühl forciert zu haben?
     
  7. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Über Hilfe manipulieren, wenn man nicht allein sein will/kann (denke da an manche Mütter);
    über Hilfesuche manipulieren, indem man's schlimmer darstellt als es ist, evtl. (?)

    Natürlich ist Hilfe ohne Einverständnis auch Hilfe, wenn jemand ohnmächtig auf dem Boden liegt zum Beispiel. Da geht's dann ja nicht 'mit Einverständnis'.

    Gedankenspielplatz:
    warum helfen manche Menschen nicht, obwohl sie sehen, dass jemand Hilfe braucht?
    was sollte mit den Menschen geschehen, die nicht helfen, obwohl Hilfe gebraucht wird?
     
  8. kaaba

    kaaba Guest

    da bin ich jetzt unsicher.......ist manipulation nicht etwas, das man bewußt tut?
    wenn ja, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass jemand, der verzweifelt genug ist um sich hilfe suchen zu müssen, noch raffiniert genug ist zu manipulieren.

    klar ist selbstlose hilfe möglich.
    das wohlgefühl der selbstlosigkeit -wenn es sich überhaupt einstellt- ist ja nicht das ziel des helfenden sondern höchstens eine nette sache bei erfolg.
     
  9. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Warum sollte das nicht möglich sein?

    Ich hätte vermutet, gedacht, dass ein (geistig) gesunder Mensch da so etwas wie einen Reflex besitzt.
    Oder hat das eher mit einem Verantwortungsgefühl/-bewusstsein zu tun?

    Jemanden einfach liegen oder allein zu lassen, ohne auch nur zu fragen, ob derjenige evtl. Hilfe braucht,
    kann einem auch ein schlechtes Gewissen bescheren.?

    Ich überlege jetzt echt gerade, ob das auch mit so einem "Verantwortungsbewusstsein-Problem" zusammenhängen kann alles. Hm.
     
  10. Yvonnscherl

    Yvonnscherl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2012
    Beiträge:
    324
    Werbung:
    Manipulation ist für mich, wenn jemand z.Bsp. sagt, wenn du dieses oder jenes nicht für mich tust, dann magst du mich nicht oder du bist ein schlechter Mensch.

    Hilfe ohne Einverständnis ist für mich auch Hilfe. Nur gibt es auch aufgedrängte Hilfe also, wenn jemand meint man braucht Hilfe obwohl man gar keine braucht bzw. möchte.
     

Diese Seite empfehlen