1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe..kenn mich selbst nicht mehr!

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Dahlia1, 1. Juli 2009.

  1. Dahlia1

    Dahlia1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo allerseits.

    Folgendes Problem: Mein Seelenverwandter (einer meine Seelenverwandten?) hat mich vor einigen Wochen darum gebeten, ihm Zeit zu geben um mit sich ins Reine zu kommen. Er wüsste nicht woran es läge (er weiß es nach wie vor nicht), doch er spürt irgendwie, dass er im Moment nicht fähig ist, eine Beziehung zu führen, erstmal seine Gefühle/Gedanke ordnen bzw trennen muss (liebt er mich wirklich? Sind wir wirklich für einander bestimmt oder sagt ihm das lediglich sein Kopf, weil wir doch ein "perfektes Paar" wären usw)

    So weit so gut :)

    Ich habe durch die "Trennung" sehr viel über mich gelernt und weiß auch, dass SV genau für so etwas existieren und wir sie aus diesen Gründen kennen lernen, damit sie uns weiter bringen.

    Ich werde ihm die Zeit geben, die er braucht, weil es jetzt einfach noch nicht so sein soll. Und anscheinend brauche ich auch noch Zeit ;)
    Wir haben im Moment gar keinen Kontakt, was ich gut finde. (obwohl er mich einmal anschrieb und sich wunderte, wieso ich kein Drama aus der Trennung machen würde wie alle seine Exfreundinnen - männlicher Stolz? :rolleyes:)

    Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass wir uns nie wieder sehen da unser gemeinsamer Weg nun endet, ist das vollkommen okay. Ich werde jemanden finden, den ich genauso lieben werde, einen anderen SV, oder bleibe eben allein für mich - hab da (auch durch diese Erfahrung) echt meinen inneren Frieden gefunden.

    NUR wenn ich mir vorstelle, er ruft mich in 2-3 Wochen an und sagt mir, er will mich nie wieder sehen und ich soll meine Sachen holen und er liebt mich nicht, hat mich nie geliebt und wird mich nie lieben.. daaann verursacht diese Vorstellung doch etwas unangenehme Gefühle .. und das berunruhigt mich.
    Es würde glaube ich meine innere Ruhe seht stören und mich erneut aus der Bahn werfen... ich wäre glaube ich tot traurig..

    Ich verstehe mich selbst nicht mehr - wieso macht es mir in meiner VORSTELLUNG so viel aus wenn es nun endgültig wäre? Denn im Prinzip sind wir ja getrennt, wir haben keine Beziehungspause sondern wir sind getrennt. Es sollte mich also nicht "stören" wenn er anruft und sagt, er ist mit sich im Reinen & er liebt mich nicht..

    Was meint ihr zu der ganzen Geschichte?
    Kann ich vielleicht doch nicht so einfach loslassen wie ich das dachte bzw im Moment eigentlich fabriziere?

    :confused:
     
  2. MonaLisa80

    MonaLisa80 Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    79
    Hallo!

    vielleicht ist es so, dass Du Dich noch nicht wirklich damit abgefunden hast, dass es jetzt endgültig aus sein kann. Ihr seit zwar im Moment getrennt, aber du hast noch das Gefühl das könnte wieder was werden.

    Die Vorstellung das es dann wirklich ganz aus sein könnte, schmerzt natürlich. Und auch das Gefühl, er könnte Dir sagen, der er dich nicht liebt tut weh. Denn wenn Du ihn liebst, möchtest Du natürlich das es auf Gegenseitigkeit beruht und jetzt gehst du ja auch noch davon aus, dass er Dich auch liebt.

    Er hat sich wirklich gar nicht dazu geäußert, was er hat? ich hatte eine solche Geschichte auch mal, war sehr schwierig.

    Liebe Grüße
     
  3. Dahlia1

    Dahlia1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Naja er hat wohl ein "Problem" damit, Verantwortung zu übernehmen. Jetzt war das mit uns sehr ernst, weil wir beide natürlich gespürt haben, dass das zwischen uns was besonderes ist. Das problem ist, dass er ja selbst nicht weiß, was mit ihm los ist. Ich fürchte er ist ein ziemlicher Kopfmensch und es fällt ihm noch schwer, seine Gefühle wahrzunehmen.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen