1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe... ich hab ein Problem

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Sanchobaby, 9. August 2005.

  1. Sanchobaby

    Sanchobaby Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    Hallo,
    ich habe ein Problem, welches durch eine Reinkarnationstherapie zum Vorschein kam, aber dadurch nicht gelöst werden konnte.
    Es geht um "nicht wahrgenommen werden".
    In einigen Reinkarnationen tauchte immer wieder die gleiche Situation auf:
    z. B.
    -als Baby das schreit und nicht von der Mutter wahrgenommen bzw.beachtet
    - als Ritter, der erhobenen Schwertes in den Kampf zieht und die Angreifer sehen ihn nicht und reiten an ihm vorbei

    Diese Situationen begegnen mir auch jetzt im Leben oft. Ganz aktuell und sehr brutal für mich:
    - ich sitze mit meinem LG zusammen und wir unterhalten uns eine ganze Weile. Dann ist er ins sich gekehrt, träumt vor sich hin und ich fühle mich von ihm ausgeschlossen.
    Sauer über die Situation verziehe ich mich ins Bett und bin todtraurig :(

    Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich das für mich auflösen kann. Es kommt immer verstärkter und macht mich fertig !!!

    Traurige Grüße
    Sanchobaby
     
  2. chris_tao

    chris_tao Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Wels
    Ich glaube kaum, dass es hier so einfach aufzulösen ist das ganz...

    Wichtig ist, die Erkenntnis aus der Rückerinnerung zu ziehen. Der Leiter wird doch sicherlich genauer auf die Situation eingegangen sein.

    Die Bilder die du gesehen, können - aber müssen nicht zwangsweise damit zu haben. Die Ereignisse sind schwer nachvollziehbar, ohne die angewandte Technik bzw. die Ereignisse an sich zu kennen...

    Jedoch eines kann ich dir so auf den Weg mitgeben - bzw. in Betracht zu ziehen: Das Leben stellt einem nur vor Situationen, die man auch in der Lage ist, diese JETZT bewältigen zu können (siehe geistige Gesetze - beispielsweise auf meiner URL).

    lg
    chris
     
  3. Katarina

    Katarina Guest

    Hi sanchobaby,

    diese Situationen spiegeln Dich. Mit anderen Worten: es gibt einen Bereich in dir , der nach Wahrnehmung durch Dich schreit, aber von Dir übergangen wird. Gleichzeitig hast Du - unbewußt - Angst davor, wahrgenommen zu werden . Dein Wunsch nach Beachtung/wahrgenommen werden korrespondiert mit Deiner Angst davor, ausgeschlossen zu werden. Diese Angst ist es, die Dich in solche Situationen bringt. Wie innen so außen.
    Dieser Angst musst du Dich stellen, wenn Du sie auflösen und damit diese Situationen beenden möchtest. Für die Frage, wie du das konkret anstellen kannst, müßte ich ein bißchen mehr über Dich wissen. Kannst Du denn bislang überhaupt etwas mit meinen Worten anfangen?

    Viele Grüße

    Katarina
     
  4. Sanchobaby

    Sanchobaby Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    38
    Hallo Katarina,

    ja, mit Deinen Worten kann ich was anfangen :) .
    Das hörst sich auch stimmig für mich an.
    Ich beschäftige mich damit schon so lange, weiß aber nicht, wie ich wirklich an diese Bereiche rankomme :(
     
  5. Sanchobaby

    Sanchobaby Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    38
    Hallo Katarina,
    hab grad Deinen Thread mit dem Spiegeln gelesen.
    Ja, kann ich größtenteils annehmen. Trotzdem, komm ich bei mir nicht dahinter :angry2:

    LG
    Sanchobaby
     
  6. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Liebe sanchobaby,

    [/QUOTE]

    Nun, ich taste mich da - auch bei mir selber - immer ganz langsam heran. Beginne doch mal damit, Dir zu vergegenwärtigen, in welchen Situationen das Thema Beachtung - Ausschluss bei Dir eine Rolle spielt. Das ist sicherlich nicht nur im partnerschaftlichen Bereich der Fall. Wo/wann fühlst Du Dich missachtet/ausgeschlossen und wo/wann schließt Du selber aus (letzteres ist zwingend nämlich auch der Fall, sog. blinder Fleck, der aber nicht blind bleiben muss).
    Falls Dir das in der Öffentlichkeit zu sehr ins Eingemachte geht, kannst du mir auch gerne eine PN schicken.

    Viele Grüße und Kopf hoch. Nix ist so schlimm wie es ausschaut. Es fühlt sich nur erstmal so an.

    Katarina
     
  7. Sanchobaby

    Sanchobaby Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    Danke Katarina,
    mach ich ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen