1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

HILFE ! - Ich bin so wahnsinnig unglücklich mit meinem Gewicht

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von AngelofLove, 9. Januar 2006.

  1. AngelofLove

    AngelofLove Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Als ich mich vorhin auf die Waage gestellt habe und mir diese 100kg angezeigt hat,wäre ich am liebsten tot umgefallen.
    Für manche ist das vielleicht nicht schlimm und man denkt sich okay,Zeit zum abnehmen - that's it,.....denk ich mir auch,nur...ich hab grad nen verdammten Schock.
    Ich hab noch nie 100kg gehabt und fühl mich grad einfach nur miserabel.
    Mein Freund ist ziemlich schlank und hat gestern noch genölt,er müsse 5kg abnehmen.......da fühl ich mich daneben auch doof,nur ich kanns im Moment nicht.Ich brings nicht zusammen auf mein Essen zu schauen und Sport zu machen,schiebe das auch gern auf die Psyche.
    Aber man muss doch abnehmen können wenns einem nicht so toll geht und man ziemlich viel um die Ohren hat oder ?
    Bitte bitte helft mir!

    LG eure ~Angel~
     
  2. FreakDelux

    FreakDelux Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    29
    Hallo Angel,

    Ach, du glaubst ja nicht wie gut ich das kenne was du beschreibst.
    Bis vor einigen Monaten hab ich auch 84 Kilo gewogen und war mehr als unglücklich. Auch habe ich jede Diät probiert die mit zwischen die Finger kam und nichts hat etwas gebracht, ich hab sogar kontinuierlich zugenommen.

    Bis zum März. Da hab ich mit einer Freundin einen Pakt geschlossen, dass wir für 4 Wochen keinen Alkohol trinken und eine Hochzeit stand auch noch an, für die ich mir unbedingt ein neues (engeres) Kleid kaufen wollte. Also dachte ich mir ich leg den Alkohol und das Essen gleichzeitig auf Eis.

    Viel Hoffnung hatte ich nicht, kenne ich meine Gewohnheiten doch, aber ich hab nicht schlecht gestaunt als beides super funktioniert hat. Ich würde sagen bei mir hat sich sowas wie ein Schalter umgelegt in meinem Kopf. Ich hatte richtig Elan und wollte es auch unbedingt. Aber was nun genau mit einem mal dazu geführt hat weiss ich auch nicht genau, hab aber eine Vermutung.

    Fange doch erstmal an dich zu akzeptieren. Ich weiss, das ist nicht gerade leicht, aber ein Anfang ist dann schonmal gemacht.

    Weisst du, ich dachte mein Leben ist einfacher und unkomplizierter wenn ich nur endlich abnehmen würde. Aber ich sage dir, das stimmt nicht. Das einzigste was sich geändert hat ist mein Gewicht. Der Rest ist noch immer etwas....naja verquer. ;)

    Wenn man Masse um sich baut heisst das auch, dass man eine Mauer um sich baut. Ein Schutz quasi nach dem Motto: komm mir nicht zu nahe.
    Versuch dich erst einmal mit deinem Inneren auseinander zu setzen und da einiges zu klären. Wenn die Hürden, vor denen du dich abzuschirmen versuchst abfallen, fällt vielleicht auch deine Schutzmauer ebenso.

    Jedenfalls kann ich den Effekt so bei mir beschreiben.
    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.


    LG
    FreakDelux
     
    Sterngeborene und Leopoldine gefällt das.
  3. maja-tara

    maja-tara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    5.675
    Ort:
    Norddeuschland
    Schwer,ich muß auch 20 kg abnehmen oder noch mehr!
    ja mist wiege 105 kg.und im letzen jahr Mai war ich zur Hochzeit
    da wog ich doch "nur" 80 kg!
    Ich sage dir das muß bis Sommer weg,jedenfalls .

    Ich mach es wie sonst auch,einfach Fett weglassen !
    nach art der Gewichts - Wächter das geht und man wird satt !
    viel Ound Gemüse


    Worauf warten wir
    Gemeinsam sind wir stark !!!

    mara-tara:banane: :banane: :banane:

     
  4. FreakDelux

    FreakDelux Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    29
    Maja-tara,

    Ich glaube nicht, dass es was mit dem abnehmen wird wenn du sagtst: Ich muss aber unbedingt! Dadurch zwingst du dich zu etwas was dein Körper nicht will und es geht gar nichts. Probier es langsam. Step by step.

    Und bitte, nur nicht hungern. Ich hatte damald die sogenannte Glyx-Diät gemacht und es hat super gewirkt. Ich hatte so gut wie nie Hunger, weil ich nur am essen war. Vor allem Obst und Gemüse hab ich gegessen, aber auch Basmatireis, meine spezielle Suppe, 3 größere Mahlzeiten sowie zwischendurch immer mal wieder was, wenn Süßes dann hochprozentige Schokolade oder lieber nen Apfel. Und gaaanz wichtig, viel trinken. 2 Liter sollten es schon sein am Tag. Aber auch Fette und Öle sind sehr wichtig, denn auch die braucht der Körper. Er braucht schliesslich Energie um Fett zu verbrennen.

    Für alle die abnehmen "müssen": Denkt mal daran. Würdet ihr einen Freund weniger mögen wenn er plötzlich 20 Kilo mehr wiegen würde?
    Wieso soll das ganze Gewicht sofort verschwinden? Das anfuttern hat schliesslich auch seine Zeit gebraucht. ;) Und es ist vor allem wichtig was IN euch steckt. Eure Persönlichleit macht euch aus. Und ihr seid nicht schlechter nur weil ihr dicker seid. Also fangt an euch zu lieben. :liebe1: Wer soll es denn tun wenn nicht ihr?


    LG
    FreakDelux
     
    ELLA gefällt das.
  5. VIII

    VIII Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Ö
    Hallo, ich bin auch eine Meisterin des ewigen rauf und runter gewesen (und tlw. immer noch ein bißchen). Die 2 großen "Ausreißer" in meinem Leben hatten 2 Gründe: erstens eine Pille, die ich nicht vertrug (wirkte appetitsteigernd bei mir) und keiner hat mich damals darauf aufmerksam gemacht, daß so etwas an der Pille liegen kann. Nahm sie 3 Jahre, futterte 3 Jahre Kilos hinauf. Nach der Trennung von meinem Freund, setzte ich auch die Pille ab und wollte wiedereinmal einen Anlauf nehmen abzunehmen - und siehe da plötzlich ging es. Plötzlich reduzierte sich im Lauf der Zeit der Appetit, die Kilos gingen runter (zögerlich anfangs dann immer mehr) und Kraft und Energie hielten langsam in meinem Körper wieder Einzug, ja ich begann sogar wieder zu sporteln (ich!!!).
    Der andere große Ausreißer, war ein extrem stressiger Job, 60Stunden-Woche normal, keine Zeit irgendetwas vernünftiges zu essen, also futterte ich Buffee-Kost (Brot, Wurst, etwas Salat, Süßes) - dies hatte den netten Nebeneffekt die Nerven zu beruhigen, am Abend beim zur Ruhe kommen nochmals eine große Portion - dadurch Ruhe, Entspannung, Schlafen wie ein Stein. Die ganzen Warum's und Wieso's die ich gerade genannt habe, kamen mir erst viel später. So kam's aber wieder mal zu einem 3jährigen Fressen.
    Jobwechsel - Entdeckung daß es sowas wie Freizeit und Privatleben ja auch noch gibt. Wieder der Entschluß den tausendsten Abnehmversuch zu starten. Und siehe da Erfolg - aber nur mäßig. Dann entdeckte ich die South-Beach-Diät und ERSTMALS konnte ich dadurch essen, satt sein und ENORM schnell abnehmen. Ca. 0,5kg pro Tag! Rückschläge kamen bei Hormonschwankungen, aber sonst ging's zügig ran ans Fett ;-). Und dadurch daß es 3 Phasen quasi in dieser Diät gibt, kann man sich quasi auch "Ausrastphasen" gönnen, aber immer innerhalb der Diät bleiben. Der Clue der Sache? Insulin. Jeder Zucker, jedes weiße Mehl, jedes stärkehaltige Gemüse motiviert den Körper rasch eine große Menge an Insulin auszuschütten (das ist es was müde macht und die Nerven beruhigt!) - je mehr von diesen Dingen man ißt, umso mehr wird man zum "Insulinjunkie" weil der Effekt so nett erscheint. Da spielt die Psyche eine große Rolle zusätzlich! Nach dieser Insulinausschüttung reduziert der Körper rasch den Blutzucker und packt diese Energie raschest in die Fettzellen - und damit wird die Energie für den Körper eigentlich nicht mehr akut verwertbar.
    Die South-Beach-Diät arbeitet mit Nahrungsmitteln, die den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lassen - ergo kein/kaum Insulin ;-) Energie sofort verwertbar. Ich merkte, daß mir sogar im Winter wärmer war als sonst (mir war immer prinzipiell kalt ;-). Cholersterinspiegel geht in den gensunden Bereich fast automatisch, Herzfunktion/Blutdruck etc. normalisiert sich. Alles wissenschaftlich untersucht und belegt. Kritiken gibt es angesichts der 1. härtesten Phase der Diät (da immer wieder übersehen wird, daß diese Phase nur die erste von 3 ist und nur max. 2 Wochen dauern soll).
    Habe auf diese Weise 17 Kilo abgenommen.
    Seit ca. 5 Monaten habe ich mich nun nicht mehr so richtig dran gehalten, vorallem Weihnachten hat die alte Zucker/Weißbrotschiene wieder einreißen lassen, ergo dessen habe ich wieder zugenommen und auch der Gusto auf Süßes ist leider wieder da.
    So, ich versuche das Ganze nun in vegetarischer Variante - schwerer aber irgendwie auch machbar (viel Soja, Broccoli, etc).
    Lies mal nach ob die South-Beach-Diät was für Dich ist. Bei mir war's das Einzige was ohne Hunger und permanent-Appetit super funktioniert hat und wo ich mich auch rundum wohl fühlte!
    ABER: Ein Ausgleich zum Stress muß wohl her, um auch die Ruhe zu bekommen eine Diät "anzupacken" und eine kleine Bitte an die lichten Helfer da oben kann auch nicht schaden damit man durchhalten kann ;-) immerhin geht's ja um die Gesunderhlatung unseres Körpers und nicht nur um die Optik...
    LG
    VIII
     
  6. AngelofLove

    AngelofLove Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Dankeschön ihr Lieben für eure Antworten.....
    Es hilft mir viel,doch wie ich den inneren Schweinehund bekämpfen kann weiß ich leider noch immer nicht.
    Ich hadere viel mit mir,ob ich mich jetzt noch in die Schühchen schmeiss und ins Fitnesstudio geh,
    die 2 Süssen Sachen die ich mir heut gegönnt haben liegen nun mit schlechtem Gewissen in meinem Magen :nudelwalk
    Was kann ich nur tun um meine Ernährung und den Sport gut einzuhalten oder eher,wie kann ich meine Psyche überlisten ?
    Daß es an mir liegt und ich alles dafür tun muss um abzunehmen bzw mich selbst zu lieben ist mir leider bewusst.


    Lg eure ~Angel~
     
  7. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.840
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hallo Angel,
    ich finde Fitnesstudio Quatsch. Habe ich früher auch gemacht, aber man strampelt sich ab und wiegt sich ständig, vergleicht sich unter der Dusche mit anderen Frauen und hat noch ein schlechtes Gewissen , wenn man mal nicht hingehen kann.
    Ich habe sehr abgenommen (für meine verhältnisse, waren nur 4 Kilo), ich habe einige gedanken und Ängste losgelassen. Ob es daran lag weiss ich nicht.
    Im fernsehen war vor kurzem ein mongolischer Schamane. Der hatte vieles zu sagen und ich habe alles aufgesogen wie ein Schwamm. Auf die Frage nach den Unterschieden zwischen dem mongolischen Volk und uns antwortete er unter anderem, dass es für uns wichtig ist einen vollen Magen zu haben. Es ist unser erstes Ziel. Das stimmt irgendwie. Mich hat es nachdenklich gemacht und ich habe seit dem keine grosse Angst mehr vor einem leerem Magen.
    Ich esse früh weniger Brot, mittags soviel bis ich keinen Hunger mehr habe und nachmittags Kuchen, wenn ich lust darauf habe. Ich esse manchmal kein Abendbrot, alles wie ich lust habe. Ich lass mich nicht mehr von meinem Magen oder irgendwelchen Gewohnheiten treiben, sondern höre auf meine innere Stimme. Ich esse alles worauf ich lust habe und nehme trotzdem nicht zu.:)
     
  8. Subhadda

    Subhadda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    185
    Ort:
    z.Z. Sydney/ Surry Hills - NSW

    100 kg ... geht nicht wirklich ... mit 100 kg kann kein Engel fliegen - auch wenn es noch so große Flügel hat.
     
  9. AngelofLove

    AngelofLove Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    Wien
    Danke Sub ;)
     
  10. Kolibri

    Kolibri Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Zentralschweiz
    Werbung:
    das mit dem fitnesscenter würde ich vorerst auch vergessen. eine idee die versuchen könntest: hör dir doch mal die meditationsCD von dahlke an, die mit den gewichtsproblemen. zie das einen monat durch jeden tag wenns geht 2 mal. auch wenn du es zwischendurch doof findest, halte es einfach mal durch. bald wirst du ideen haben wie du dich belohnen kannst ohne zucker oder fett... die ersten kleinen erfolge spornen dich an und du wirst es schaffen...
    ich wünsche dir viel glück
    liebe grüsse
    kolibri
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen