1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hilfe gegen Thelepatische Vergewaltiger

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Xanadu, 27. Dezember 2010.

  1. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Werbung:
    Dieser Mensch war über 60 und hatte null Ahnung von EDV. Wusste keinen PC zu bedienen. Hatte auch keinen PC. Wie soll man sich das sonst erklären?
     
  2. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Leider oder zum Glück ist dieser Mann nun tot sonst könntet ihr euch selbst von seinen Fähigkeiten überzeugen.
     
  3. schnellerfuchs

    schnellerfuchs Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Xanadu,

    ich kenne mich ein wenig über die Kommunikation mit Tieren aus, dies läuft auch über die Telepathie ab.

    Wenn man mit anderen in Kontakt treten möchte, ist es sehr wichtig sich selber zu schützen.

    Vielleicht hilft dir es ja auch. Es gibt da verschiedene Möglichkeiten des Eigenschutzes. Eine ist, dass man sich weißes Licht vorstellt, welches einen von oben bis unten einhüllt und nichts als Liebe durchlässt. Dies kannst du gut auch vor dem Schlafengehen machen und dann dabei denken, dass du die ganze Nacht beschützt wirst und ruhig und entspannt schlafen kannst.

    Du kannst auch deine Schutzengel darum bitten, nachts 'Wache zu schieben' Bitte sie sich um dein Haus zu stellen, in jeder Himmelsrichtung einer, mit einem Schild bewaffnet, dass nichts außer Liebe durchläßt. Vertraue ihnen und bedanke dich dafür.

    Um wirklich sicher zu sein, dass du nicht doch vielleicht 'nur' krank bist, gehe doch bitte zu einem Arzt und lass dich untersuchen. Ich meinem Bekanntenkreis gibt es auch jemanden, der unter Verfolgungswahn leidet und mit Tabletten eine stark verbesserte Lebensqualität bekommen hat.

    Liebe Grüsse
    schnellerfuchs
     
  4. reluctant

    reluctant Guest

    In Absprache mit der Person oder gegen ihren Willen? Wer beurteilt wie und ob sich die Lebensqualität verbessert hat? Du? Der Arzt, der mit der Person im Gespräch ist? Niemand? Musste man die Person vorgängig als unzurechnungsfähig erklären oder wurde über sie bestimmt? Kann man sich ernst- und glaubhaft einreden, so etwas aus Nächstenliebe zu tun?
     
  5. Grinser

    Grinser Guest

    und natürlich hatte er auch keinen der ihm dabei helfen hätte können?
     
  6. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.080
    Ort:
    Bikini Bottom
    Werbung:
    Ich finde es in solchen Fällen sehr schwierig, sich ein konkretes Bild zu machen.
    Es ist m.E. nach falsch, sowohl die Möglichkeit, es handele sich um tatsächliche telepathische Belästigung sowie die Möglichkeit einer Paranoia, komplett auszuschließen. Also: ja, ist auf jeden Fall so, nein ist es definitiv nicht.
    Erstmal ist grundsätzlich zu sagen: ja, es gibt definitiv Störungsbilder, bei denen ein "Verfolgungswahn" auftritt. Und nicht jeder Psychiater ist ein pöser, der seine Patienten mit Medikamenten quält und sie nur ruhigstellen will statt helfen zu wollen. Das Wort Störung zeigt ja schon - es ist jemand "gestört" und zwar in seiner Lebenssituation. Zum Beispiel eine körperliche Störung im Gehirnstoffwechsel oder eine defizitäre Entwicklung der Amygdala sind nachzuweisen und ohne Medikamente fast nie zu behandeln, z.B. eine bipolare Störung hängt oft mit gestörter Signalübertragung im Gehirn zusammen. Es gibt also für viele solcher "Krankheiten" organische Ursachen. Natürlich gibt es auch somatoforme Störungen ohne erkennbare körperliche Ursachen. Auch die Paranioa, landläufig Verfolgungswahn, kann organisch begründet sein. Oder auch nicht.
    Von daher ist es sehr schwer, ohne entsprechende Untersuchungen und eine tatsächliche Gesprächstherapie herauszufiltern, ob eine solche vorliegt.
    Ich kenne mich mit Telepathie nicht aus. Vielleicht ist sowas tatsächlich möglich. Da werden andere bessere Antworten geben können. Aber es bleibt zu bedenken, dass nicht alles in der Welt ein Zauber und Eso ist, sondern manchmal man einfach schlicht nicht klarkommt. Und ob ein Betroffener sich mit Medis wohler fühlt - wieso wird das angezweifelt? Wenn ein Mensch darunter einen Leidensdruck verspürt und durch die Behandlung Ängste und Zwänge ausgeschaltet werden - wieso bitte ist es nicht vorstellbar, dass dieser Mensch das als Erleichterung verspürt?
    Ein Beispiel: ein Klient (nicht von mir) mit schizoider Störung mit Paranoia hortete in seiner Wohnung eine Unmenge kaputter Bildschirme, da der CIA ihn beschattete und versuchte, ihn umzubringen. Deswegen wollte er alle Monitore der Welt in seinen Besitz bringen. Er verließ die Wohnung nicht mehr, telefonierte nicht mehr, weil er abgehört wurde und schmiedete Pläne, die böse amerikanische Regierung, die die Menschen durch Manipulation zu willenlosen Sklaven macht, zu stürzen. Er hatte Panik, fürchtete um sein Leben. Nach der Zwangseinweisung blieb er drei Monate auf einer Station. Als er entlassen wurde, war er glücklich. Er freute sich, wieder normal leben zu können ohne Angst und darüber, dass er nicht mehr Sklave seiner Gedanken war.
    Ich halte nichts von "mit Kanonen auf Spatzen schiessen" und bei nicht organischen Ursachen sind medis nicht der Weisheit letzter Schluß. Ziel sollte sein, den menschen unabhängig zu machen von seinen unangenehmen begrenzungen und das nicht, indem man ihn von Substanzen abhängig macht. Wirkliche Aufarbeitung rockt. Aber in manchen Fällen sind die Betroffenen nicht in der Lage dazu, solange sie keine Pause bekommen. Deshalb ist es manchmal sehr hilfreich. Habe ich in meiner beruflichen Laufbahn mehr als einmal erlebt.
    Was es in diesem speziellen Falle ist? keine Ahnung. Es scheint verworren und seltsam. Ob verworren und seltsam weil paranoid oder verworren und seltsam aus begründeter Angst heraus lässt sich nicht aus der Ferne feststellen. Ich hoffe nur für den Themenstarter, dass ihm/ihr geholfen werden kann. Auf welcher Basis auch immer. Und bevor man sich völlig bekloppt macht, lieber doch mal zum Facharzt. Im Wunsch, einen wirklich interessierten und kompetenten zu erwischen. Die gibt es vielleicht nicht zuhauf, aber es gibt sie.
     
  7. apis

    apis Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    43
    Hallo,

    ich würde erst mal einen Spezialisten für den PC konsultieren, und rundum sichern lassen. Ein Bekannter, der Spezialist ist, kann auch über das Büro gegenüber problemlos einsteigen - keine Ahnung, wie er das macht.

    Wenn die Zutritt zu Deiner privaten Kommunikation haben, wissen sie schon einmal viel. Wer viel mit Menschen zu tun hat, kann oft aus dem Gesichtsausdruck, dem Geruch etc. und aus der Summe daraus klare Rückschlüsse ziehen, dazu braucht es keine geheimnisvollen Kräfte.

    Ich halte Dich keineswegs für bescheuert, so was gibt es, und ist auch erklärbar. Beschaff Dir sofort kompetente Hilfe, denn was du schilderst, läßt sich mit Messe lesen nicht beheben.

    Liebe Grüße
     
  8. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Das glaube ich nicht denn als dies passierte war er ca. 600 km weit weg von seiner Wohnung zu Besuch bei jemandem. So gut habe ich ihn auch nicht gekannt. Nur über 3 Ecken und woher soll er meine Nr. haben? Er konnte auch prima hellsehen und deshalb bin ich ja mit einer paar Freundinnen auch hin. Die wussten ja nichtmal dass ich an dem Tag da hingehe. Es waren keine richtigen Freundinnen, nur Arbeitskolleginnen. Also keine Busenfreundinnen :ironie:

    Ok nehmen wir an, das mit dem Telefon klingt unglaubhaft. Wenn ich es gehört hätte, könnte ich auch keinen Glauben schenken aber ich habe es live erlebt. Er konnte prima hellsehen. Er wusste immer was man um welche Uhrzeit gemacht hat. Diese astralen Wesen haben dieses Wissen. Als er mal meinte, dass er mir eines Tages so ein Wesen "schenken" werde oder "zur Verfügung stellen werde" habe ich jeglichen Kontakt zu ihn und zu all den Menschen die mit ihm zu tun haben abgebrochen. Ein anderer "Freund" hatte seit seiner Kindheit kontakt zu so astralen Wesen und hatte auch gesagt, dass diese Wesen gefallen an manchen Menschen finden und auch Kontakt zu ihnen haben wollen. Ach ja dieser "Freund" wollte nie Kontakt zu ihnen aber es ist eine göttliche Gabe dass er sie seit seiner Kindheit sieht. Ihn hätten diese Wesen auch gedrängt irgendjemand vorzustellen usw. Er macht so was aber nicht. Er sagt immer, es ist schlimm genug, dass er sie sieht. Auch diesen Menschen habe ich gemieden und jede Freundschaft beendet.
     
  9. Na ja, vieleicht geistet er noch rum. :D:tomate:
    lg
    Cyrill
     
  10. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Werbung:
    Das Gefühl habe ich manchmal auch, wenn mir komische Dinge passieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden