1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe für meine Katze

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von taimie, 4. Mai 2012.

  1. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich weiß, ich war lange nicht da, und dann komme ich mit einer riesen Bitte zurück :(

    Ich muß heute meine Mietze Katze Wutzi, meinen kleinen Schatz, zum 2. Mal in einem Monat operieren lassen.

    Ihre Geschichte:

    Anfang April verhielt Sie sich eigenartig, machte mit Ihrem Mäulchen immer so komische Verrenkungen so nach dem Motto " mir steckt was im Zahn " und lehnte Ihr Kopferl immer so komisch zur Seite.

    Nach 2 Tagen ging ich mit Ihr zu meinem Haustierarzt und jener, diagnostizierte 3 Schlechte Zähne. Diese wurden Ihr am selbigen Tag auch gerissen. Sie bekam AB und Schmerzmittel, und wir mussten die letzten 4 Wochen immer wieder zur Kontrolle.

    Laut meines HTA war die Wundheilung sehr gut.

    Vor 3 Tagen, traute Sie sich wieder an Ihr Trockenfutter, was Sie so mag, und auf einmal hörte ich ein Quicken und Sie lief davon weg und versteckte sich. Seit dem sind die Anzeichen wieder die selben wie zuvor.

    Heute ( also gestern, is ja schon nach 1 ), war ich mit Ihr in der VET ( Veterinärmedizinische irgendwas ) bei uns in Wien. Meine Eltern waren dort sehr zu frieden den unser Hund, hatte voriges Jahr eine Luxation ( hoffe das stimmt so ) am Beinchen.

    Nun ja...die Ärztin machte Ihr Mäulchen auf und sagte es ist eine ganz schlimme Entzündung. Darum frisst Sie nichts und trinkt auch nichts da es scheinbar ganz dolle Schmerzen sind.

    Jedenfalls, muss Sie heute um 8 im Spital sein.

    Die Ärztin dort sagte mir, das es sich auch um einen Tumor handeln kann, was Sie aber erst im Röntgen feststellen können.

    Bitte, denkt heute ab 8 Uhr an meinen kleinen Scheisser.

    Betet.

    Oder was auch immer Ihr helfen kann.

    Ich bin seit langem, und das muss ich ehrlich hier sagen, nicht mehr so an Esoterik gebunden. Aber, ein Funken bleibt.

    Ich kann heute nicht schlafen und die stunden bis dahin, bis der Anruf kommt, ich kann Sie wieder holen samt Diagnose sind mir unerträglich.

    Ich weiß nicht, ich glaube ich musste das auch einmal niederschreiben...

    Kann man ein Tierchen so verdammt lieb haben??

    Katzen haben doch 7 Leben.

    Und allein, der Gedanke, Sie zu verlieren, macht mich einfach fertig.

    Irgendwann muss ich Abschied nehmen, und ich werde Sie nicht leiden lassen, das habe ich Ihr versprochen. Aber doch nicht jetzt, und nicht so....

    Naja ich danke Euch, für Eure Gebete...und für die Zeit die Ihr Euch beim lesen genommen habt.

    Eure
    traurige
    taimie
     
  2. sage

    sage Guest

    Hi,

    alles Gute für Deine Mietze, drücke ihr die Daumen...und versuch doch mal ne Kur mit terrakraft...ist zwar nicht so preiswert...ne Flasche kostet, wenn´s günstig ist um 16€ für 500ml...aber damit kannst schon mal was für ihr Immunsystem tun und hab´s auch gerade noch im net gelesen, daß ne Tierheilpraktikerin damit Erfolg hatte...notfalls auf Naßfutter umstellen...das kann sie besser lutschen...oder, wenn´s gutes Trofu ist, das einweichen...schreib mal, wenn Du das ergebnis hast...wir finden bestimmt was, daß Deiner Süßen hilft.


    Sage
     
  3. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Das hast du sehr schön geschrieben und mich dir anschliesse,ja,auch von
    mir alles Gute für deine Katze und melde dich bitte danach,die Vorschläge
    von Sage auch ich teile.
    Gerne mit helfe,was zu finden,was ihr hilft,
    alles Liebe,
    madma
     
  4. Genna

    Genna Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    66
    Hallo,
    ich drück auch die Daumen! Wie ist es gelaufen? Hoffentlich ist alles gut!
     
  5. Eritrea

    Eritrea Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    152
    Hallo

    hab auch ne Mitze und ich weiß wie sehr man an seinem Tier hängt. Drück ganz fest die Daumen, halt uns auf dem Laufenden, wie es deiner Katze geht.
     
  6. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    nun, ein langer Tag, mit 1 Stunde Schlaf in der Nacht neigt sich zu Ende :zauberer1


    Also, in der einen Wunde wurden Zahnrestl´n gefunden und entfernt.

    Aus der anderen Seite ( das größere Loch ) wurde eine Biopsie gemacht, heisst: 10 Tage warten und bangen.

    Laut dem Tierarzt, kann man das Tierchen gut therapieren das man Ihr noch 2 - 3 schöne Jährchen ermöglichen kann.

    Laut dem Arzt "kann" es ein Tumor sein, es "kann" aber noch immer eine schwere Entzündung sein.

    Nieren sind ok, Blut ist ok, Louzie´s ( haben sich verschrieben, heißt eigentlich Wutzi meine Süße ;) ) allgemein Zustand ist auch in Ordnung.

    Und Sie hat Hunger, und frisst und trinkt, wie seit Tagen nicht mehr.

    Gut, das ist sicher den Medi´s zu zu schreiben. Aber in nem Katzenforum stand:

    Wenn ein Katzerl einen Kiefertumor hat, frisst Sie nicht. Und, Sie hat auch davor Hunger gehabt und wollte essen, nur tat es Ihr anscheinend so weh, das Sie es eben nicht konnte.

    Danke Euch für die Lieben Worte, ich weiß Sie sehr zu schätzen.

    Wenn es Neuigkeiten gibt, lasse ich Sie Euch gern wissen.

    Lg
    taimie
     
  7. lillibeth

    lillibeth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    9.432
    bitte geh jetzt nicht vom schlimmsten aus!...wenn deine katze frißt und trinkt,ist das ein grund zum freuen!
    steh ihr bei und zeig ihr, daß du dich freust!
    fürchtet euch nicht vor den 10 tagen des wartens...deine katze zeigt dir,was sache ist!egal,was der befund sagt!die katze weiß es besser!:)
     
  8. Eritrea

    Eritrea Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    152
    Wünsche deiner Katze und dir alles Gute :umarmen:

    Hoffentlich ist es wirklich nur ne Entzündung, aber wie gesagt, wenn sie isst und trinkt, könnte es wirklich nicht so schlimm sein.
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Auf der einen Seite, super Neuigkeiten momentan.

    Auf der anderen Seite....wieso hat denn der Tierarzt die Zahnreste nicht schon beim erstmaligen Ziehen entdeckt?
    Sorry, aber schon etwas Pfusch. :(

    Da kanns dann wohl sein, dass sich das so entzündet hat, und klar dass die Katze dann nichts frisst, wenn ihr jeder Bissen weh tut, und das so schlimm dass sie maunzt. :((((((
    Da brauchts keinen Tumor dafür....

    Hoffe er hat dir für die restliche Entfernung nicht nochmal was berechnet?

    Drück die Daumen dass es nur die vergessenen Zahnreste waren, und kein Tumor...
     
  10. silicea

    silicea Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Ö
    Werbung:
    Oh! Habs erst heute gelesen. Ich wünsch euch auch alles Gute! Wie gehts denn deiner Katze jetzt?
    Wir haben 2 Katzen, und ja man kann ein Tier so lieb haben!
    Liebe Grüße
    und viel Kraft :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen