1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe bin süchtig! Kann Gott oder seine Engel mir helfen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Sonnenbrille, 5. Oktober 2010.

  1. Sonnenbrille

    Sonnenbrille Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    96
    Werbung:
    Hallo Leute ich habe ein Problem, ich bin Amphetamin-süchtig und auch schon eine Langzeittherapie hinter mir. Bin danach schwerst rückfällig geworden und seitdem schon in einer Entgiftung gewesen. Danach bin ich wieder rückfällig geworden. Der Suchtdruck ist einfach zu groß. Alles kommt mir so öde, langweilig, ätzend und sinnlos vor, wenn ich nüchtern bin, deswegen mache ich mir immer wieder was klar damit ich diese unangenehmen Gefühle nicht aushalten muss. Ich weiß nicht mehr weiter, könnt ihr mir einen Rat geben? Gibt es da irgendein Gebet, dass mir helfen kann? Oder überhaupt, was könnte mir helfen??
     
  2. Leben40

    Leben40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bezirk Imst
    Hallo Sonnenbrille,

    Sucht ist Suche, weißt du denn, nach was Du suchst? Was fehlt Dir in Deinem Leben??? Es gibt - meiner Meinung nach - kein bestimmtes Gebet für Deine Sucht. Bitte die Engel, die Geistführer, Deinen Schutzengel um Hilfe. Sprich mit Ihnen, erzähl Ihnen alles und VERTRAUE! Sie werden Dich nicht im Stich lassen!!! Natürlich ist es auch ganz wichtig, das Du wirklich von der Sucht loskommen willst! Ich weiß, wie schwer es ist, unangenehme Gefühle auszuhalten, aber glaube mir, es kann nur besser werden, wenn Du nicht immer wieder zu Mitteln greifst, die Deine Gefühle unterdrücken. Es ist ein Weg, der sich WIRKLICH lohnt!!!!!!!!!

    Licht und Liebe

    Leben
     
  3. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Schau dir die markierten Stellen bitte an, liebe Sonnenbrille. Daran liegts.
    Du liebst das Leben nicht. Oder besser, du liebst dich selbst nicht, daher deine Flucht in Hilfsmittel (ein Engel und Gebet sind auch Hilfsmittel, siehe Droge), die dir beim Ertragen deiner Selbst helfen sollen.
    Warum liebst du dich selbst nicht?
    Finde das heraus. ;)

    :kiss4:
     
  4. Um dir überhaupt eine Antwort geben zu können,
    bräuchte ich vorher eine Information - jedoch nur, wenn du möchtest.

    Frage a: Hast du in freier Entscheidung erstmals die Amphitamine genommen?

    Frage b: Wurdest du dazu genötigt, sie zu nehmen?

    Frage c: Wurden sie dir mit Gewalt oder ohne Wissen eingegeben?


    Gruß

    Abramith
     
  5. Sonnenbrille

    Sonnenbrille Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    96
    zu a) ja, es war meine freie entscheidung

    b) nein, würde ich nicht, ich selbst war neugierig und wollte es ausprobieren

    c) nein, man hat es mir selbst überlassen ob ich sie nehme oder nicht, ohne gewalt oder ohne, dass ich es wusste
     
  6. Werbung:
    Es gab also keinen Grund, nur reine Neugier.....

    Nun, vielleicht besteht Hoffnung, also erst mal Kopf hoch.

    Für mich als sehr starkem Nikotiniker, der hochgradig süchtig ist,
    besteht keine Hoffnung, noch nicht, denn für mich gab es einen Grund,
    mit dem Nikotin zu beginnen. Und solange dieser Grund sich nicht
    auflöst, kann ich die Sucht auch nicht loswerden.

    Da du keinen Grund hattest, besteht die Möglichkeit,
    dass du im Innern dich erst mal auf die Reise begibst,
    mit Hilfe von Meditation, und zwar zu jenem Tag als du
    freiwillig begonnen hast. Übe jeden Tag, ein bisschen länger
    zu meditieren, um im Geiste an jenem verhängnisvollen Tag
    anzukommen. Dann spiele die Gleiche Stuation noch einmal
    durch und zwar so lebensecht wie du kannst. Und wenn du
    zu der Situation kommst, wo du im Begriff bist sie zu nehmen,
    dann verweogere es, widerstehe dir selbst, es zu nehmen.

    Mache diesen Versuch der Meditation zu deiner Lebensaufgabe,
    so dass dir täglich nichts wichtiger ist, als in dieser Situation
    zu bestehen.

    Auch ich kenne das Öde und Triste, dass du beschrieben hast,
    und es ist vom Weg her der Rahmen wichtig und nicht der Inhalt.
    Der Rahmen ist die Droge, der Inhalt das Amphitamin.

    Wenn man nicht weiß was man machen soll, greift man nach jedem
    möglichen Strohhalm.

    Abramith
     
  7. Sonnenbrille

    Sonnenbrille Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    96
    Erst mal dankeschön für eure Antworten, mit denen ich auch etwas anfangen kann. Was ich ganz interessant finde, ist mal genauer hinzuschauen was mir fehlt, wenn ich nüchtern bin und diese innere kraftlosigkeit und leere versprüre, die mir das leben so sinnlos und freudlos erscheinen lässt. durch den heftigen speed konsum hat man bei mir eine depression diagnostiziert, ich war vor kurzem für über 4 wochen in einer klinik und hatte sogar selbstmordgedanken. ich fühlte mich so verlassen und verzweifelt, dass ich mir echt manchmal gewünscht habe nicht mehr zu leben. dann nach kurzer clean phase von 3-4 wochen hab ich mich dann doch dazu entschieden zu leben und einen weg aus der misere zu finden. weg aus der sucht und aus der depression.
    zudem kommt noch hinzu dass ich meine ausbildung verloren habe aufgrund meines führungszeugnisses, bin also zur zeit arbeitslos aber das ist ne andere geschichte, ist aber auch sehr depressionsfördernd, weil ich keinen ausgefüllten, sinnvollen alltag erlebe. ich liege meistens bis mittags im bett und würde auch dann am liebsten nicht aufstehen, je mehr ich schlafe desto schlaffer werde ich und desto schwieriger wird es für mich aufzustehen und den tag zu beginnen. irgendwann kommt dann der punkt wo ich mir mit meiner lustlosigkeit und antriebslosigkeit selbst aufn sack gehe sodass ich mir wieder speed besorgen muss um wieder power und energie zu spüren. ich und meine SUCHT, ich bin auf der suche nach etwas nach das ich mich sehne, habe sehnSUCHT nach innerer Zufriedenheit, Seelenfrieden, Liebe und sehnSUCHT nach mir SELBST. durch den speed konsum habe ich mich immer mehr von mich selbst entfernt, bin aus dem gleichgewicht und habe verlernt mit frust und negativen gefühlen natürlich umzugehen. da ist der griff zu der droge doch einfacher und schneller. aber auf dauer ist das auch nicht die lösung, denn wenn du wieder nüchtern wirst sind die probleme immer noch da und hinzu kommen schuldgefühle und gewissensbisse und depressionen. ein teufelskreis ist das...ich bete jetzt mehrmals am tag und vertraue dem GOTT alles an was mir auf dem herzen liegt, ich spüre dass er mir zuhört und bitte hin und wieder um ein zeichen dass er mir schicken soll damit ich auf dem rechten wege bleibe...
    danke fürs lesen und für die antworten ;)
     
  8. Sonnenbrille

    Sonnenbrille Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    96
    ich und meine Sucht
    ich bin der, der sucht
    ich bin süchtig
    ich habe Sehnsüchte
    und bin ständig auf der flucht
    vor der wahrheit? vor mir selbst?
    sehne mich nach innerer zufriedenheit
    mein herz will befriedigt sein
    deswegen bitte ich dich allah
    schick mir ein zeichen
    von deiner seite will ich nicht mehr weichen
    bitte verlass mich nicht
    ich verlass mich auf dich
     
  9. Leben40

    Leben40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bezirk Imst
    ALLES ALLES LIEBE FÜR DICH! DU SCHAFFS DAS!:umarmen:
     
  10. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Du bist dein Körper. Wenn du es geil findest, dass deine Hände deinem eingefahrenen Gefühl gehorchen und nicht dir jederzeit, dann ist das doch OK.

    Solange, bis du anders handelst. Nicht verkopfen. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen