1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe, bin ich wirklich meinem Mörder begegnet?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Santina, 29. August 2007.

  1. Santina

    Santina Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Kreis Tuttlingen, Ba-Wü
    Werbung:
    hallo zusammen,

    ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll...
    mir ist total schlecht und ich habe echt angst
    ich hatte früher schonmal vorahnungen in form von gedanken die beim anblick einer person plötzlich in meinem kopf waren
    um es genauer zu sagen, ich wusste von 3 personen dass sie bald sterben würden und das schlimme daran ist, dass es immer eingetroffen ist
    ich muss aber auch dazusagen, dass diese "gedanken" derart kurz in meinen kopf kamen um von mir als "blödsinn" abgestempelt zu werden
    d.h. ich bekam diese gedanken und dachte so´n quatsch, wieso auch?
    und genauso schnell waren sie auch wieder vergessen und kamen erst wieder zutage als ich vom tod der betreffenden person gehört hatte

    gestern dann musste ich in der praxis meines chef´s einen ca. 16-jährigen jungen röntgen
    und mir ging es durch mark und bein als er mich anblickte
    und dann war plötzlich der gedanke da: du bist mein mörder
    dieser gedanke war natürlich sehr schockierend und nicht gerade unterschwellig wie früher, sonst hätte ich ihn sicher wieder beiseite geschoben
    ich fühle mich seitdem schlecht
    heute morgen sah ich dann die fotos die ich zu den röntgenaufnahmen dazu gemacht hatte von ihm und konnte es nicht einmal ertragen sie zu sehen
    meiner kollegin die einen gebissabdruck bei ihm fertigen musste gestern, erging es ähnlich und sie sagte mir sie finde, dass er die augen eines mörders hätte
    das hat mich nur noch mehr schockiert, denn ich hatte ihr noch gar nichts erzählt...
    ich habe zwar keine ahnung warum er mich umbringen wollen sollte, aber da ich ja mit vorahnungen vorbelastet bin, geht mir um es auf den punkt zu bringen, der a.... auf grundeis

    was soll ich blos tun?
    hab schon überlegt zu einem medium zu gehen und zu fragen ob man da was gegen tun kann
    ich kann ja wohl schlecht abwarten...
    bitte helft mir, was würdet ihr tun?

    lg
    santina
     
  2. wahya

    wahya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    757
    Ort:
    jurasüdfuss
    es kann auch sein, dass er einmal ein einem anderen leben dein mörder war.
    du würdest ihn als solchen dann wieder erkennen, das heisst aber nicht, dass er es auch wieder tun würde. die angst aber bliebe.
     
  3. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    hallo santina,
    diese art der gedanken kenne ich! otmals vergesse ich sie sofort wieder, wenn sie nicht so seltsam sind als dass sie mir auffallen. in letzter zeit achte ih mehr auf sie und sie sagen mir dinge, die mir nicht gefallen!

    ich bin mir da oftmals nicht sicher, ob es stimmt. aber wenn ich darüber nachdenke, irgendwie hatten sie immer recht :dontkno:

    aber dass er vllt in seinem früheren leben ein mörder war ist doch eine gute möglichkeit!

    vlg, klamunkel :)
     
  4. Samjna

    Samjna Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    94
    Hallo Santina,
    also die Theorie mit dem früheren Leben halte ich auch nicht für abwegig.

    Wenn dich das Ganze so sehr ängstigt und du es nicht rational erklärt bekommst, würde ich dir zu einer Rückführung raten. Das kann zwar ziemlich heftig werden, aber du weißt dann woran du bist und wenn er aus einem früheren Leben sein sollte, brauchst du keine Angst mehr zu haben.

    Bin selbst durch Rückführungen auf sehr verworrene Geschichten gestoßen, die ich aber damit auflösen konnte.

    Ich wünsche dir viel Glück und Kraft
    Samjna
     
  5. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Der Gedanke ist auch spontan durch meinen Kopf geschossen. Vielleicht hast du ihn WIEDERERKANNT????? Ich denke, ein Hinweis drauf waere, dass dein Gedanke eben nicht unterschwellig war. Ich kenn das, ich wusste auch schon drei oder vier voellig hirnrissig erscheinende Sachen, auch das war irgendwo tief hinten, so dass ich dachte, was denk ich da fuer einen Bloedsinn... und dann ist das genau passiert. Das ist immer nur so wie ein Schatten. Wenn etwas aber schon gewesen ist, ist das Bild deutlicher. Deswegen denk ich, dass das so sein koennte, er war einmal dein Moerder.
     
  6. cornwallsusan

    cornwallsusan Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    115
    Werbung:
    Liebe Santina,

    ich muss mich da all den Anderen anschliessen. Ich dachte auch sofort an ein früheres Leben. Ich bin selbst ausgebildete Rückführungsbegleiterin und sehe immer wieder dieses "Wiedererkennen" bei den Rückführungen.

    "Die Augen sind die Türen zur Seele" und die Seele erkennt man wieder.

    Ich würde Dir zu einer Rückführung raten. Vielleicht kennt hier im forum ja jemand einen guten RF-Therapeuten in Deutschland.

    Alles Liebe wünsch ich Dir

    BEATE
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich denke schon, dass es möglich ist, seinem früheren Mörder wiederzubegegnen - schliesslich ist man ja karmisch mit ihm verbunden. Da Du ihn jetzt "wiedererkannt" hast, ist es eine gute Möglichkeit, diese Vebindung aufzulösen. Eine Rückführung oder auch ein Schamane kann da sehr gut bei helfen.

    LG
    Ahorn
     
  8. Santina

    Santina Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Kreis Tuttlingen, Ba-Wü
    hallo ihr lieben,

    vielen vielen dank für eure beiträge !!!
    um ehrlich zu sein bin ich aus lauter angst es könnte jetzt erst passieren, überhaupt nicht auf die idee gekommen dass es mit einem früheren leben zusammenhängen könnte
    das einzige was mich stutzig gemacht hat war, dass ich in ersten moment nach diesen gedanken keine angst verspürt hatte
    die kam erst später als mir alles so richtig klar wurde
    wenn er aber tatsächlich in einem früheren leben mein mörder war, würde das erklären wieso ich zuerst keine angst hatte - ist ja schliesslich schon vorbei

    die idee einer rückführung finde ich auch sehr gut
    kann mir jemand einen guten rückführungstherapeuten empfehlen?
    da wäre ich genauso dankbar wie über eure lieben beiträge zu diesem thema
    ich fühle mich jetzt schon viel viel besser :)

    übrigens tut es auch sehr gut zu lesen, dass andere diese "gedanken" bzw. vorahnungen auch haben und sie ebenso empfinden wie ich
    leider kann man ja nicht mit vielen menschen über diese dinge reden
    viele denken dann man ist nicht mehr ganz dicht oder sie ängstigen sich einfach

    :danke:

    lg
    santina
     
  9. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Liebe Santina,

    Du bist offensichtlich sehr feinfühlig - ohne Möglichkeit eines Austausches und vor allem ohne Möglichkeit zu lernen, mit dem umzugehen, was Du erlebst; es gegebenenfalls auch sinnvoll und hilfreich anzuwenden. (Das nützt derzeit ja niemanden etwas, wenn Du Todesgefahr bei anderen erkennst - und sie dann tatsächlich sterben.)

    Grundsätzlich hat man solche Gaben nicht zum "Privatvergnügen" - sondern meist um zu helfen.

    3x hattest Du Vorahnungen, die sich bestätigt haben - Dein letztes Erlebnis könnte ein Wink mit dem Zaunpfahl sein : "Hey, wann nimmst Du Deine Fähigkeit endlich ernst ? Wann machst Du endlich was damit ?"

    Wenn man so feinfühlig ist, hat man üblicherweise in der seelischen Welt auch BegleiterInnen, die einem helfen, mit dieser Fähigkeit umzugehen und sie sinnvoll einzusetzen. Insoferne wäre es eine Möglichkeit darum zu bitten, dass Dir geholfen wird, adäquat mit Deinen Wahrnehmungen umzugehen - und dass Gutes daraus entstehen möge.

    Es wäre fein, wenn Du eine seriöse und fachkundige Person findest, die Dich begleitet und Dich vielleicht auch ausbildet (auch darum kannst Du bitten, diese Person zu finden).

    Vorahnungen sind ja in der Regel nicht unabänderlich - sondern Hinweise, dass etwas getan werden kann und getan werden sollte.

    LG, Gawyrd
     
  10. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Liebe Santina
    ich denke auch das du aus einem früheren Leben deinen Mörder begegnet bist. Es ist der Hammer das deine Kollegin es auch gemerkt hat. Sah er wirklich so schlimm aus oder habt nur ihr beide es gesehen?
    Alles liebe
    Sternenfee
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen