1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hilfe bin durcheinander,war es nur

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von kuschi1066, 5. August 2010.

  1. kuschi1066

    kuschi1066 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    ein traum? oder realität?

    ich konnte gestern abend nicht einschlafen,hatte viel an meinen vater gedacht,gestorben 21.06 10. ich lag im bett plötzlich hatte ich das gefühl mein papa ist da,bilde mir auch ein hätte ihn gesehen,dann bekam ich ein schrilles pipsen in den ohren,erst leise dann immer lauter,merkte das ich meinen oberkörper nicht mehr bewegen kann,nicht sprechen kann,dachte erst ich sterbe nun,als ich dieses gefühl kaum noch ausgehalten habe,vor angst bemerkte ich das ich meine beine bewegen kann,habe ein bein auf das meines mannes gelegt.und da war alles weg..brauchte einige zeit um damit klar zukommen,dann ging es wieder los,genauso,aber ich habe es länger ausgehalten,dann hörte ich ein rauschen,so wie wenn man radio einstellen möchte ein brummen,zischen,gemurmel von verschiedenen stimmen und dann plötzlich,die meines papas,ich habe nicht alles verstanden,nur ich höre dich und ach,ich weiß auch nicht.......ich hatte das gefühl das mein papa nicht glücklich ist,dort wo er nun ist.

    war es vlt,doch nur ein traum? legte als ich es wieder nicht mehr ausgehalten habe das bein zu meinen mann und wieder war es vorbei.sagte noch ich hab angst papa.und wußte, ich kann nun schlafen ohne dieses summen.

    aber ich hatte in der nacht böse ,irre träume,sah mich über unserem bett schweben,habe meinen mann und unsere kleine dort richtig liegen sehen.dann schwebte ich weg und es war alles ziemlich heftig,war in einer welt,wo man essen konnte oder auch nicht,wo man nicht schlafen ging,habe bekannte,die aber noch leben gesehen,aber auch meine eltern,wollte immer aufwachen aber es ging nicht.war schrecklich,war auch teilweise nicht richtig schön dort..habe nun richtig angst,das ich auch bald gehen muß...
    sorry für den langen beitrag
    lg kerstin
     
  2. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Liebe kuschi1066,

    Traum ist meiner Meinung nach auch Realität, nur auf einer anderen Ebene eben.
    Dein Erlebnis erinnert mich stark an AKEs, außerkörperliche Erfahrungen, die beginnen auch mit lautem Geräusch, schrillen, kreischen, Knall etc.
    Dazu würde auch das Schweben passen, allerdings müsstest du dich auch selber von oben sehen, davon schreibst du aber nichts.

    Liebe Grüße
    omnitak
     
  3. kuschi1066

    kuschi1066 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    17
    hi,

    bin der meinung das ich mich nicht gesehen habe
    danke für deine antwort
    lieben gruß
     
  4. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Es kann sich hier um die Rückkehr von einer Astralreise handeln - dazu mußt Du Dich selber nicht sehen, aber wenn Du zurückkehrst und Du langsam an Schlaftiefe verlierst, bzw. Dein Bewußtsein beginnt, sich wieder einzuschalten, kann es zu herben Wahrnehmungen kommen - da gibt es Geräusche, da hat man das Gefühl, daß die Matratze wackelt - so als ob sich noch jemand darauf befindet- da hat man das Gefühl, die Decke macht sich selbständig - u.s.w. Da wir so durchschnittlich 2-3 Astralreisen in der Woche machen, können diese dinge durchaus vorkommen.
    Licht und Liebe
    Sabine:flower2::flower2:
     
  5. Werter

    Werter Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo,
    führ mich ein nicht unbedingt negatives Erlebnis was du beschreibst, sondern eher eine Möglichkeit dich und dein derzeitigen Zustand zu verändern.
    Der Auslöser war in diesem Fall wohl der Tod deines Vaters bzw. die dadurch in Gang gesetzte Auseinandersetzung mit deinen eigenem Tod.
    Wenn du davon ausgehst, daß wir alle grundsätzlich aus Energie bestehen und einen Punkt der Wahrnehmung besitzen der sich in den verschiedenen Situationen(auch im Traum) verschieben kann, kannst du sehr viel aus solchen Zuständen ziehen. Ich habe ähnliche(auch unangenehme Situationen) in Träumen gehabt, obwohl es ja in diesem Moment kein Traum ist, sondern eine Art von neuer Realität. Wenn du dir in diesen Momenten den Traum bewußt machst, werden dir deine Ängste zwar direkt begegnen, aber du hast die Möglichkeit diese dann auch endgültig aufzulösen.
    Im Nachhinein war ich immer sehr froh, diese extremen (leider sehr seltenen)Zustände erlebt zu haben.

    Gruß Werter
     

Diese Seite empfehlen