1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe bei Traumverständnis!!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Kumultation, 7. Mai 2016.

  1. Kumultation

    Kumultation Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Guten Tag liebe Community,
    ich bin neu in diesem Forum.

    Ich habe ein persönliches Problem und hoffe auf etwas Hilfe.
    Es geht primär um das Verständnis meiner Träume. Falls der ein oder andere Hobbypsychologe sich einbringen möchte, ich wäre sehr dankbar.

    Ich glaube ich schildere erstmal die Situation. Vor beinahe nun 2 Jahren habe ich über eine schulische Veranstaltung ein Mädchen kennengelernt. In diesem einwöchigem Projekt kamen Schüler aus ganz Europa, auch das besagte Mädchen. Wir freundeten uns gleich an, merkten aber auch schnell, dass das zwischen uns etwas besonderes war. Man könnte sagen, ich habe dort meinen Seelenpartner gefunden.
    Folglich hockten wir nur aufeinander. Mehr als Schmusen oder Händchen halten ging nicht, zwecks mangelnder Privatsphäre. Außerdem hatte sie damals einen Freund.
    Zur Abschiedsparty hing sie mir nur weinend in den Armen und schilderte mir, die will mich nicht verlassen. Ja, wir spielten mit dem Gedanken einfach wegzugehen, gemeinsam. Aber es war klar, dass das nicht ginge.
    Ich kam als komplett veränderter Mensch nach Hause. Ich schätze diese Woche als die schönste meines bisherigen jungen Lebens ein.
    Wir hatten lange Zeit täglich noch Kontakt. Haben geskypt, telefoniert und geschrieben. Mit ihrem Freund war auch bald Schluss. Sie meinte wohl ,sie haben sich wegen mir getrennt.
    Im Folgesommer wollten wir uns treffen. Zwischen uns liegt eine Distanz von 2000 km, was Treffen prizipiell schwierig macht.
    Wir kamen dann jedoch in Streit. Das Treffen platzte und wir verloren den Kontakt.
    Sie meinte urplötzlich, dass für sie das nur gute Freundschaft sei und hakte das ab. Das war nun vor beinahe einem Jahr. Sie hat einen Freund. Ich hatte zwischenzeitlich auch eine Andere. Aber ich brach schnell ab, sie erinnerte mich zu sehr an meine Seelenverwandte. Seit dem Treffen vor 2 Jahren träume ich nun regelmäßig von ihr, manchmal mehrmals die Woche. Als wir uns noch verstanden, bejahte sie dass das bei ihr auch der Fall sei und wir sogar das Gleiche träumten.
    In den letzten Wochen, nehme die Träune nun wieder stark zu, jedoch sind diese sehe negativ, manchmal sogar Albträume. In den Folgetagen habe ich dann auch häufig andere von ihr unabhängige Träume.

    Ich weiß nicht, wie ich mit diesen Träumen umgehen soll. Reguläre Traumdeutung hilft nicht und sie quälen mich langsam, da sie in mir schmerzhafte Gefühle an den Tag fordern.
    Wie soll ich die Träume verstehen? Warum träumen wir gleich? War jemand schonmal in einer vergleichbaren Situation? Wie komme ich da wieder raus?
    Ich habe angst, dass ich psychisch einen Knacks bekomme. Ich merke, wie mittlerweile mein Genüt erkaltet. Das ist doch nicht gesund!
    kann mir jemand ihre Reaktion begründen? Ich verstehe nicht wie sie diese 180• Drehung vollführen konnte. Ich habe sie darsuf schon angesprochen, aber die geht darauf nicht weiter ein.
    Vielen Dank im Vorraus für eure Mühe.
    MfG Kumultation
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Guten Morgen Kumultation

    Es ist schön, wenn man Jemand begegnet, der gleichklingt, der wie geschaffen für einen selbst erscheint.
    Allerdings darf man sich nicht zu sehr, das heißt ganz und gar auf ihn einlassen.
    Das war wohl bei Euch beiden Anfangs oder sogar eine ziemlich lange Zeit der Fall.

    Wäret ihr beide 30 Jahre älter und Euch wäre das passiert, dann hätte sicher etwas daraus werden können, obwohl Seelenverwandte nach einer gewissen Zeit auch gegenseitig zur Qual werden können.

    Diese wunderbare Geschichte wirst du vermutlich ein Lebenlang in dir tragen.
    Das ist auch gut und richtig, zum jetzigen Zeitpunkt aber, muss es vorbei sein.

    Bedenke, diese Geschichte belastet dich unbewusst, was auch in deinen Träumen sichtbar wird, weil die Zeit jetzt für andere Dinge reif ist.
    Du bist noch am Anfang deines jungen Lebens. Dich nun schon zu binden wäre nicht gut.

    Offensichtlich, hat das junge Mädchen es schon erkannt, dementsprechend sind ihre Reaktionen.
    Wenn du jetzt an sie denkst, so beschließe den Gedanken ,mit den Worten, ich lasse dich los.
    Deine Träume werden nach kurzer Zeit keine Albträume mehr sein.

    Du schreibst dass dein Gemüt erkaltet, habe keine Angst, denn es handelt sich nur darum, dass deine Gefühle "ihr" gegenüber erkalten.
    Das ist gut so, denn dadurch bist du und das Mädchen wieder frei.
    Was zurück bleibt, wird wie ich schon ausführte eine schöne Erinnerung sein.

    Liebe Grüße catwomen
     
  3. Kumultation

    Kumultation Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Vielen Dank für die schnellen und aufmunternden Worte catwoman.
    Ich weiß ja irgendwo schon lange dass ich loslassen muss, trotzdem besteht eine Angst in mir. Wie kann ich einen Menschen loslassen, der für mich eine so zentrale einnimmt?
    Ich fürchte schlicht, dass ich nie wieder so einem Menschen begegne, der mich auf diese Art bereichert und mit mir im Einklang ist.
    (Sorry, dass ich das an dieser Stelle frage, es hat ja nichts mehr mit dem Traum per se zu tun.)
     
  4. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hab keine Bedenken, du wirst mit Sicherheit wieder Jemand begegnen, der dich bereichert und mit dir im Einklang ist.
    Weißt du warum? weil du kein knallharter Typ bist, das klingt aus allem wie du es beschreibst.

    Aber bedenke alles was man unbedingt festhalten will, das ist nur vorübergehend.
    Denn wenn es auch noch so schön ist, dein Gegenüber ist nie derselbe wie du.
    Das Leben bestimmt es so.
    Das hat viele Gründe, aber wie du ja gesehen hast, dein Unterbewusstsein schützt dich, indem es dir Albträume schickt, bevor es nicht mehr tragbar ist.

    Die Träume sind unser Schutz, nur verstehen wir sie meist nicht, weil unser "Wunschdenken" so wie es bei dir war dagegensteht.
    Deswegen ist es auch gut, dass du es hier geschrieben hast.
    Vertraue in weiteren Situationen deinem "Bauchgefühl" und erwarte dass Jemand es sieht und dir mit seinem Wissen aus solchen Situationen heraushilft.
     
  5. Kumultation

    Kumultation Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Ich vertraue deinen Worten, da ich aus dir Erfahrungsweisheit sprechen höre. Vielen Dank für die Hilfe und Mühe!
    Liebe Grüße Kumultation
     

Diese Seite empfehlen